Kellermann gegen Essen wieder auf der Bank

Von am 12. Dezember 2010 – 10.36 Uhr 1 Kommentar

Nach überstandener Bandscheibenoperation und fast vierwöchiger Pause will VfL Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann am kommenden Sonntag, 19. Dezember, 14.00 Uhr, im Spiel gegen die SG Essen-Schönebeck wieder an der Seitenlinie stehen.

In der vergangenen Woche beobachtete er zwar bereits wieder das Training seiner Schützlinge, doch Trainingseinheiten selbst durchführen will er erst wieder im neuen Jahr.

Normaler Heilungsverlauf

„Es geht mir inzwischen wieder besser. Der Heilungsverlauf ist völlig normal“, so Kellermann, der ein klares Ziel vor Augen hat:  „Ich möchte die Mannschaft gegen Essen wieder betreuen“, hofft Kellermann, im VfL-Stadion am Elsterweg wieder dabei zu sein, wenn der Jahresabschluss auf dem Programm steht.

Baldige Rückkehr: Ralf Kellermann © Holger Peterlein / girlsplay.de

Lob hat der Sportliche Leiter und Trainer für Frank Pichatzek über, der in Kellermanns Abwesenheit das Team betreute. „Er hat mich in dieser Zeit absolut professionell vertreten.“

Trainingsauftakt am 10. Januar

Nach einer dreiwöchigen Winterpause wird Kellermann sein Team erstmals am 10. Januar wieder zum Training bitten, ehe man vom 14. bis 16. Januar an einem gut besetzten Hallenturnier in Oslo teilnehmen wird. „Das ist für uns eine super Möglichkeit, in der Winterpause zwei komplette Spiele über 90 Minuten zu absolvieren. Und wir spielen gegen Mannschaften, die in der Champions League antreten“, freut sich Kellermann.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • FFFan sagt:

    „Lob hat der Sportliche Leiter und Trainer für Frank Pichatzek über, der in Kellermanns Abwesenheit das Team betreute. “Er hat mich in dieser Zeit absolut professionell vertreten.”“

    Bezieht sich das auf den Boykott der Pressekonferenz in Potsdam??

    (0)