Panini-Album zur Frauenfußball-WM geplant

Von am 9. Dezember 2010 – 8.37 Uhr 7 Kommentare

Nahezu jeder kennt die Fußballsticker-Alben des italienischen Panini-Verlags, mit denen seit 1961 die Sammel-Leidenschaft von Fußball-Fans rund um den Globus angeheizt wird. Im kommenden Jahr soll es zur WM 2011 erstmals ein Frauenfußball-Album geben.

Dank Deutschland als Gastgeberland und einer starken Frauen-Nationalelf seien die Voraussetzungen für ein solches Album denkbar günstig. „Noch sind wir in Verhandlungen um die Lizenzen“, erklärt Frank Zomerdijk, Geschäftsführer des Panini-Verlags in Deutschland. Doch man ist sich ein wenig unsicher, ob man mit einem derartigen Album Erfolg haben kann. „Weil eine solche Stickerkollektion auch für uns Neuland ist, sind wir unsicher, in welchem Maß wir erfolgreich sein werden.“

Panini-Alben seit fast 50 Jahren
Das erste Panini-Album erschien 1961 in Italien, die erste deutsche Ausgabe gab es 1974 zur Fußball-WM in Deutschland. Panini ist eigenen Angaben zufolge Deutschlands größter Verlag im Kinder- und Jugendsegment. Das Kerngeschäft seien neben Stickern Magazine, Comics, Bücher, DVDs und Kalender. Das Programm umfasst 424 Titel mit einer Gesamtauflage von rund 55 Mio. Exemplaren im Jahr.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • bigsammy sagt:

    Ich würde das Risiko wagen – vielleicht von vornherein mit einer geringeren Auflage als bei den Maennern. Der Nachteil ist natürlich, dass man/ frau 🙂 da sehr viele Tütchen kaufen muss, bis so ein Album vollstaendig ist – die vielen Doppler machen einem ja das Leben seit jeher schwer.
    Ich denke, es waere ein Zeichen, die Premiere bei den Frauen-Paninis für dieses Grossereignis zu planen. Und durch geschicktes Marketing geht da doch bestimmt ‚was…!
    Etwas mehr Risikobereitschaft also, die Herren!

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    Kauf mir vielleicht auch eins … bin zwar aus dem Alter schon lange raus, aber als Geschenk taugt das dann ja auch 😉

    (0)
  • Katrin sagt:

    Ich wuerde mir sofort eins kaufen =)

    (0)
  • WS sagt:

    Ich würde sofort mehrere für meine C-und D-Mädchen kaufen. Bisher kennen die sich nämlich hauptsächlich im Männerfußball aus. Jetzt wissen sie immerhin schon, wer Inka Grings ist.
    Das Problem mit den vielen „Dopplern“ sehe ich auch. Aber wahrscheinlich wäre es bei der WM im eigenen Land gut möglich, zumindest an jedem Spielort eine Tauschbörse einzurichten. Vielleicht kann die FIFA dafür ja ein paar „Volunteers“ abstellen 😉

    WS

    (0)
  • licaro sagt:

    ich wäre sammler nr.1!

    (0)
  • FFFan sagt:

    Es deutet einiges darauf hin, dass dieses Turnier in Deutschland auf größeres Medieninteresse stößt als frühere Frauen-Weltmeisterschaften. Z.B. sind jetzt schon im Zeitschriftenhandel die ersten WM-Planer erhältlich. Ich rechne auch damit, dass der ‚kicker‘ ein WM-Sonderheft herausbringen wird; das wäre dann auch ein Novum. Und falls das Turnier ein Erfolg werden sollte, geht vielleicht auch mal wieder ein Verlag das Wagnis ein, ein Turnierbuch auf den Markt zu bringen.

    (0)
  • Flachpass sagt:

    Würde mich freuen, wenn es gemacht wird. Das würde den Bekanntheitsgrad der Spielerinnen in Deutschland um einiges steigern.
    Fussballbegeisterte Kinder, vielelcht auch Erwachsene würden Bilder untereinander tauschen. Es gibt viele Kinder, die die Spiele der U20-Weltmeisterinnen letztes Jahr in Deutschland in den Stadien begeistert gesehen haben, die Nachfrage wäre da.

    (0)

2 Pingbacks »

  • […] diesen Genuss soll jetzt auch erstmals der Frauenfußball kommen, denn zur WM im kommenden Jahr soll ein WM-Album auf den Markt gebracht werden. Ob ein solches reißenden Absatz finden wird, mag noch in den Sternen stehen, doch auf dem Weg […]

  • […] einigen Monaten deutete Panini bereits an, erstmals Sammelbilder zu einer Frauenfußball-WM herausgeben zu wollen, nun lässt das […]