Gelungener Auftakt zur Welcome-Tour

Von am 8. Dezember 2010 – 13.05 Uhr

Über 150 Gäste, darunter Australiens Nationaltrainer Holger Osieck und der Trainer der australischen Frauen-Nationalelf, Tom Sermanni, sowie zahlreiche Nationalspielerinnen und Medienvertreter, haben die Premiere der Welcome Tour der FIFA und des OK zur Frauenfußball-WM 2011 miterlebt.

OK-Präsidentin Steffi Jones feierte somit einen gelungenen Auftakt genau am Ort des Abschlusstermins der Welcome Tour von Franz Beckenbauer im Vorfeld der FIFA WM 2006.

Vorfreude wecken
Lockere Gespräche, landesüblichen Gepflogenheiten und die Vorfreude auf die erste Frauenfußball-WM auf deutschem Boden kennzeichneten exakt 200 Tage vor dem Anstoß im Berliner Olympiastadion die einstündige Countdown-Veranstaltung des OK im Westin Grand Hotel Sydney. Dabei gratulierte die OK-Präsidentin dem Fußballverband Australiens zur erfolgreichen Qualifikation der „Matildas“ zur WM-Endrunde und brachte die australische Fußballfamilie auf den aktuellen Stand der WM-Vorbereitung.

Anzeige

„Super-Fan“ Osieck
„Deutschland wird sich erneut als toller und offener Gastgeber präsentieren. Die Matildas können sich auf eine einzigartige Atmosphäre in den Spielorten freuen. Dass bereits über 400 000 Tickets verkauft wurden ist ein Beweis dafür, dass die Frauen-WM 2011 zu einem absoluten Highlight wird“, sagte Holger Osieck. Der deutsche Fußballlehrer wurde zudem von der OK-Präsidentin zum sogenannten „Super-Fan“ der Frauen-WM 2011 für den Teilnehmer Australien ernannt. „Natürlich nehme ich diese Botschafterrolle gerne an, in Australien für die Frauen-WM in meinem Heimatland Deutschland zu werben“, ergänzte Osieck.

Steffi Jones

Steffi Jones vor der berühmten Oper Sydneys © WM-OK

Erwartungen übertroffen
„Sowohl die Gastfreundschaft der Australier als auch das große Interesse an der Frauen-WM 2011 haben unsere Erwartungen übertroffen. Dieser gelungenen Auftaktveranstaltung gibt uns viele Impulse, um nun auch auf internationaler Ebene die WM-Vorfreude zu schüren“, sagte Jones im Anschluss an die Welcome-Veranstaltung.

FIFA-Workshop
Die erste Etappe der Welcome Tour stand auch ganz im Zeichen der Förderung des Frauenfußballs im Rahmen eines von der FIFA-Frauenfußballleiterin Tatjana Haenni moderierten FIFA-Workshops, der im Vorfeld des OK-Countdowns stattfand. Die Strategien zur Entwicklung des Frauenfußballs, inklusive Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen, standen auf dem Programm der Info-Veranstaltung, an der auch Jones und etliche Vertreter des australischen Fußballverbandes teilnahmen.

Schlagwörter: ,

Neuseeland nächste Station
Zweite Station der Welcome Tour ist Neuseeland. In Auckland wird Steffi Jones am kommenden Freitag, 10. Dezember, die neuseeländischen „Football Ferns“ willkommen heißen. Ein Treffen mit Ozeaniens Fußballlegende Wynton Rufer steht ebenfalls auf der Agenda der OK-Chefin.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.