Brasilien und Kolumbien für WM qualifiziert

Von am 22. November 2010 – 9.15 Uhr 7 Kommentare

Brasilien und Kolumbien heißen die beiden südamerikanischen Vertreter für die Frauenfußball-WM 2011 in Deutschland. Während die Brasilianerinnen souverän zum fünften Mal die Südamerika-Meisterschaft gewannen, setzte sich Kolumbien nur knapp gegen Argentinien durch.

Die Brasilianerinnen um Weltfußballerin Marta machten die WM-Teilnahme bereits am Freitag durch den 5:0-Sieg gegen Kolumbien perfekt. Die Kolumbianerinnen ließen sich ihrerseits durch die klare Niederlage nicht entmutigen, bezwangen am Sonntag Argentinien mit 1:0 und sind somit das zweite südamerikanische Team und nach Äquatorialguinea auch der zweite WM-Neuling, der am Turnier in Deutschland teilnehmen wird.

Brasilien und Kolumbien auch für London 2012 qualifiziert
Ingrid Vidal, die schon die U20-Weltmeisterschaft in Deutschland für ihr Land bestritt, erzielte in der 51. Minute den entscheidenden Treffer. Dabei profitierte das Team auch von der 1:3-Niederlage Chiles gegen die Brasilianerinnen, die mit dem neuerlichen Erfolg das Turnier mit einer weißen Weste abschlossen. Beide Teams haben sich somit auch neben Gastgeber Großbritannien als erste Teams für das Olympische Frauenfußball-Turnier 2012 in London qualifiziert.

Anzeige

Glückwünsche nach Brasilien
„Eine WM ohne Brasilien wäre unvorstellbar gewesen“, schrieb OK-Präsidentin Steffi Jones in ihrem Glückwunschbrief an Brasiliens Verbandspräsident Ricardo Teixeira. „Durch die brasilianische Frauen-Nationalmannschaft wird Fußball zur Kunst, nicht zuletzt durch Marta, die zur Zeit als beste Spielerin der Welt gilt. Unsere Fans können sich auf Fußball vom Feinsten freuen“, so Jones.

Kolumbien

Ingrid Vidal (re.) schoss Kolumbien zur WM © Nora Kruse / ff-archiv.de

Kolumbien setzt Erfolgsstory fort
Herzlich willkommen hieß die OK-Präsidentin außerdem Kolumbien. „Der kolumbianische Verband arbeitet sehr akribisch im Frauenfußball. Das Frauen-Nationalteam, das an der U-17-WM 2008 in Neuseeland teilgenommen hatte, schaffte zwei Jahre später den Einzug ins Halbfinale bei der vergangenen U-20-Frauen-WM in Deutschland. Nunmehr haben diese jungen Spielerinnen ihre Erfolgsstory fortgesetzt und werden sicherlich bei der FIFA Frauen-WM 2011 den nächsten Schritt machen“, erklärte Steffi Jones in ihrem Schreiben an Kolumbiens Verbandspräsident Luis Bedoya.

Italien und USA ermitteln letzten WM-Teilnehmer
Neben Brasilien, Kolumbien und Gastgeber Deutschland haben sich bereits Äquatorialguinea, Australien, Nordkorea, England, Frankreich, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Nigeria, Norwegen und Schweden für die WM-Endrunde qualifiziert. Die USA und Italien werden am 27. November im Play-Off-Rückspiel den letzten WM-Teilnehmer ermitteln. Das Hinspiel am vergangenen Samstag, 20. November 2010, in Italien gewannen die USA mit 1:0.

Schlagwörter: ,

CONCACAF-Meisterschaft, Finalrunde, Ergebnisse

Chile –  Kolumbien 1:1 (0:1)
Brasilien – Argentinien 4:0 (2:0)
Argentinien – Chile 0:0
Brasilien – Kolumbien 5:0 (1:0)
Argentinien – Kolumbien 0:1 (0:0)
Brasilien – Chile 3:1 (2:1)

Tabelle

Brasilien, 9 Punkte
Kolumbien, 4 Punkte
Chile, 2 Punkte
Argentinien, 1 Punkt

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • intersoccer sagt:

    Freue mich für Kolumbien. Die Mädels haben schon bei der U-20-WM viel Spaß gemacht…

    (0)
  • Driepie sagt:

    Hallo. Eine generelle Frage bezgl. WM 2011: Wie sieht es da mit den Übertragungsrechten aus? Gibts nur die deutschen Spiele auf ARD/ZDF oder zeigen Eurosport o.A. noch weitere Spiele?

    (0)
  • Markus Jucheme sagt:

    @Driepie: Soweit ich weiß, planen ARD und ZDF neben den deutschen Spielen auch Spiele anderer Topnationen live zu übertragen, wie z. B. Brasilien oder auch USA, sollten die sich qualifizieren. Inwieweit Eurosport darüber hinaus überträgt, weiß ich nicht, ich gehe aber schon davon aus, dass hier großflächig auch andere Spiele übertragen werden.

    (0)
  • spoonman sagt:

    Kleine Korrektur: Brasilien hat 9 Punkte. 😉

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Danke, spoonman! 😉

    (0)
  • spoonman sagt:

    Inzwischen stehen ja 15 der 16 WM-Teilnehmer fest. Wenn man nun annimmt, dass sich die USA gegen Italien durchsetzt und die Lostöpfe streng nach Weltrangliste einteilen würde, sähe das so aus:

    TOPF A:
    (01) USA
    (02) Deutschland (für Gruppe A gesetzt)
    (03) Brasilien
    (04) Schweden

    TOPF B:
    (05) Japan
    (06) Nordkorea
    (07) Norwegen
    (08) Frankreich

    TOPF C:
    (09) Kanada
    (10) England
    (12) Australien
    (22) Mexiko

    TOPF D:
    (23) Neuseeland
    (27) Nigeria
    (32) Kolumbien
    (62) Äquatorial-Guinea

    So einfach wird’s allerdings nicht gehen, weil man ja verhindern will, dass mehrere Nationen aus demselben Kontinent in eine Gruppe kommen. Dazu werden dann wieder diverse auslosungstechnische Verrenkungen nötig sein…

    (0)
  • Jan sagt:

    Ist doch mal schön zu erfahren, was Frau Jones nettes übermittelt. (Und Brasilien hat jetzt auch seine 9 Punkte.) – Kolumbiens Tor war ganz prima rausgespielt. Übrigens: Auf der Homepage von Kolumbiens Fußballverband prangen oben in 8 von 10 Bildern deren U20-Damen! Vielleicht werden’s ja bald noch mehr?

    (0)

1 Pingbacks »

  • […] eine Weltmeisterschaft qualifizieren. Ingrid Vidal löste ihrem Team durch ihren Treffer beim 1:0-Sieg gegen Argentinien im Rahmen der Südamerika-Meisterschaft die Fahrkarte nach […]