Weltrangliste: Deutschland rückt USA auf die Pelle

Von am 19. November 2010 – 10.16 Uhr

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft hat in der heute erschienenen Weltrangliste ihren zweiten Platz verteidigt und den Abstand zu Spitzenreiter USA deutlich verringert.

Die Amerikanerinnen halten mit 2 185 Punkten zwar weiter die Spitze, doch der Rückstand der DFB-Elf (2 153) ist von 76 Punkten auf 32 Punkte geschrumpft.

Kanada springt in die Top Ten
Hingegen konnte der Vorsprung gegenüber dem drittplatzierten Brasilien (2 116) um zehn Punkte ausgebaut werden. Bis Rang acht gab es keine weiteren Veränderungen, dank des Siegs bei der CONCACAF-Meisterschaft machte Kanada vier Plätze gut und schaffte den Sprung unter die Top Ten auf Platz 9. England verlor einen Platz und liegt nun auf Rang 10.Nicht mehr zu den zehn besten Mannschaften gehört hingegen Dänemark, das vier Plätze einbüßte und nur noch Rang 14 einnimmt.

Anzeige

Kim Kulig

Mittelfeldspielerin Kim Kulig in Aktion gegen Australien © Sven-E. Hafft / girlsplay.de

Rekordplatzierungen
Südkorea kletterte um drei Plätze auf Rang 18, noch nie seit Einführung der Weltrangliste im Jahr 2003 waren die Asiatinnen besser klassifiziert. Afrikas Vizemeister Äquatorialguinea machte ebenfalls einen gewaltigen Sprung um acht Plätze nach vorne auf Platz 62 – ebenfalls die beste je erzielte Platzierung. Auch Kolumbien (32.), Costa Rica (41.), Chile (46.) und Wales (47.) dürfen sich über eine Rekordplatzierung freuen.

Nächste Weltrangliste im März
159 Partien und die Schlussphase der Qualifikation zur Frauen-WM 2011 sorgten für ungewohnte Bewegung in der Rangliste. Die nächste Weltrangliste erscheint am 18. März 2011.

Zur kompletten Weltrangliste

Schlagwörter:

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kein Kommentar »

1 Pingbacks »

  • […] Für den Paukenschlag des Monats sorgte Mexiko, das sich im Rahmen der CONCACAF-Meisterschaft durch einen sensationellen 2:1-Sieg gegen die USA einen direkten Startplatz bei der Frauenfußball-WM 2011 in Deutschland sicherte. Der Weltranglistenerste musste hingegen in die Playoffs und qualifizierte sich erst durch zwei wenig überzeugende Siege gegen Italien als 16. und letztes Team für die Titelkämpfe. In der Weltrangliste hinterließ das Schwächeln der USA erste Spuren, denn die DFB-Elf konnte den Rückstand auf Platz 1 deutlich verkleinern. […]