HSV ohne Petermann

Von am 19. November 2010 – 10.58 Uhr

Der Hamburger SV machte in der Frauenfußball-Bundesliga zuletzt mit starken Leistungen auf sich aufmerksam, doch ausgerechnet im Heimspiel gegen den FCR 2001 Duisburg muss man auf Lena Petermann verzichten.

Die U17-Nationalspielerin zog sich beim 6:2-Auswärtserfolg gegen den SC 07 Bad Neuenahr in einem Zweikampf mit Torhüterin Nathalie Altmann einen Nasenbeinbruch zu und wird acht bis zehn Tage pausieren müssen.

„Das ist sehr ärgerlich. Lena hätte unserem Spiel gegen Duisburg sicher gut getan. Die Situation war sehr unglücklich, passiert aber. Da kann man keine Absicht unterstellen.“ Feifel fügt hinzu: „Wenn Lena Ende der nächsten Woche wieder ins Training einsteigen könnte, wäre ich schon sehr zufrieden. Aber wir müssen die Entwicklung abwarten.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.