Streaming-Tipp: CONCACAF WM-Quali live

Von am 5. November 2010 – 15.01 Uhr 21 Kommentare

Heute biegt die WM-Qualifikation in der Konföderation CONCACAF in ihre entscheidende Phase ein. Kanada gegen Costa Rica und USA gegen Mexiko heißen die beiden Halbfinalspiele. Beide Partien werden live im Internet gestreamt.

Wer die nachtschlafene Zeit nicht scheut, kann sich ansehen, welche beiden Teams sich für die Frauenfußball-WM 2011 in Deutschland qualifizieren werden. Die beiden Verlierer treten am Montag zum Spiel um Platz 3 an, der Gewinner fordert Italien in zwei interkontinentalen Playoff-Duellen um einen weiteren WM-Startplatz.

Los geht es um 0.00 Uhr mit der Partie Kanada gegen Costa Rica, es folgt ab 03.00 Uhr die Begegnung USA gegen Mexiko. Um die Partien verfolgen zu können, muss man sich nur einmalig und kostenlos unter folgender Seite registrieren.

Zum Live-Streaming

Tags: , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

21 Kommentare »

  • intersoccer sagt:

    Glückwunsch Kanada! Verdient gewonnen…

    (0)
  • Steffen sagt:

    Mexico gewinnt 2:1 gegen die Vereinigten Staaten! Zum ersten Mal in 26 Vergleichen!

    (0)
  • Jennifer sagt:

    Wie geht es denn jetzt mit den USA weiter? Eine WM ohne die USA wird es doch wohl nicht geben, oder? Die Regularien über die Qualifikation sind mir nicht sehr vertraut. Vielleicht könnte da jemand etwas Licht ins Dunkel bringen. Danke!

    (0)
  • Nora Kruse sagt:

    Nein, die USA haben noch Chancen auf die WM-Qualifikation. Am Montag gibt es ein Spiel um Platz 3 zwischen den USA und Costa Rica. Der Gewinner tritt zum interkontinentalen Playoff gegen Italien an. Der Gewinner aus diesem Playoff löst das letzte WM-Ticket…

    (0)
  • laasee sagt:

    It is not good for the WPS. They are in a financial mess and with the National Team not sure of qualifying for WM2011 it will make it even more difficult to attract investors.

    (0)
  • WalesGER sagt:

    Die USA müssen noch das Spiel um Platz 3 gewinnen (erstmal) und dann zweimal gegen Italien ran! Und NUR dann wären sie bei der WM dabei!

    and if its not good for the WPS…well although the USWNT is one of the most successful teams in the world (besides Germany) the interest at the games were not as expected…and the Financial Problems the WPS has is not about anyone beeing successful or not.. last year the WPS League Champions -regular season..not after the PLAY OFFS folded…this year it looks as if the WPS Champions will fold too…. so it has nothing to do with the success of the team or the players or the National Team..WPS has nothing learned from the WUSA Catastrophy..wrong investors not loving the sport are in this..having wrong expectations! It would be a pity and such a shame for the WPS and unfortunately for the Great sport if for example the FIFA PoY TOP 3 would be
    Marta,Sinclair,Wambach ( not that I am expecting or predicting this) in January and all those three players are without a job cos without a CLUB!

    uuunndd.ehrlich gesagt gingen mir diese „es wird sowieso Deutschland-USA im Finale nächstes Jahr sein und nur Brasilien haben vielleicht ein Wörtchen mitzureden…“ Prognosesn ganz schön auf den…. Zeiger 🙂

    Für den Frauenfussball ansich als SPORT ist die Tatsache, dass sich die USA bislang noch nicht qualifiziert haben, aber dafür schon Teams wie Mexico, Neuseeland etc. ein gutes Zeichen und kann nur zur Attraktivität auch für den Nicht-Frauenfussballfan beitragen. 🙂

    (0)
  • Steffen sagt:

    Also ich habe Costa Rica gehen Kanada gesehen. Sie können nicht gegen die Vereinigten Staaten gewinnen. 97 zu 3 für die Vereinigten Staaten. Und Italien traue ich zwar ein gutes Spiel gegen die Vereinigten Staaten zu, aber nicht zwei. 80 zu 20 für die Vereinigten Staaten.

    (0)
  • laasee sagt:

    @WalesGER

    I am in agreement with you. My point was that the USA struggling to qualify for WM2011 is going to make it even more difficult for the WPS to get the confidence of potential sponsors/investors. The success/failure of a National Team creates the ‚mood music‘ in a country.

    Your point about the creation of the WPS is valid. Franchise football is based primarily on money and not the grass roots development of the clubs……it has no proper foundation.

    In England the new Super League is formed on a franchise format – with all eight teams having to apply to enter the league. It is a farce and not good for the development of football.

    (0)
  • Jennifer sagt:

    Thanks for your explanations, Nora. Still hope that the US girls will make it …

    (0)
  • FFFan sagt:

    Der schlimmste Fall (aus US-amerikanischer Sicht) wird wohl nicht eintreten. Eine Niederlage gegen Costa Rica ist unvorstellbar, und gegen Italien wird es zwar kein ‚Selbstläufer‘, sollte aber normalerweise klappen (allerdings hätte ich das vor dem Mexiko-Spiel auch gesagt…)!

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    Immerhin, US-Girls weiter im Rennen: Dank eines 3:0 gegen Costa Rica im Spiel um Platz 3 lautet das finale Duell um den letzten WM-Startplatz jetzt Italien-USA …

    (0)
  • spoonman sagt:

    Laut Wikipedia ist das Hinspiel am 20. November in Italien, das Rückspiel am 27. November in den USA. Man darf gespannt sein.

    (0)
  • spoonman sagt:

    Bei der Afrika-Meisterschaft stehen die Halbfinalpaarungen fest:

    Nigeria – Kamerun
    Äquatorialguinea – Südafrika

    Die beiden Sieger sind für die WM qualifiziert. Ghana, das für die letzten drei WMs qualifiziert war, ist ausgeschieden.

    (0)
  • FFFan sagt:

    Damit wird es beim Turnier im kommenden Jahr mindestens einen Neuling geben: weder Südafrika noch Kamerun noch Äquatorialguinea haben bislang an einer WM-Endrunde teilgenommen.

    (0)
  • spoonman sagt:

    Nigeria hat sich mit einem 5:1 gegen Kamerun für die WM qualifiziert. Das andere Halbfinale findet heute Nachmittag statt.

    In Südamerika ist im Moment noch die Gruppenphase im Gange; da läuft bisher für Brasilien und Argentinien alles nach Plan.

    Und mittlerweile stehen auch die Anstoßzeiten für die Playoffs fest:
    20.11. 16:30 Italien – USA (in Padua)
    27.11. 20:00 USA – Italien (in Bridgeview/Chicago)

    (0)
  • spoonman sagt:

    Aktueller Stand der Dinge in Südamerika: Vor dem letzten Spieltag der Gruppenphase sind Brasilien und Argentinien in ihren Gruppen jeweils ohne Verlustpunkt vorne und damit FAST fürs Halbfinale qualifiziert.

    Chile hat schon alle Gruppenspiele absolviert und steht sicher im Halbfinale. Um den letzten freien Platz gibt es ein Fernduell zwischen Kolumbien und Paraguay, wobei Paraguay gegen Brasilien antreten muss, deshalb hat Kolumbien wohl die weitaus besseren Karten.

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    Ergänzung zur Quali in Südamerika: Brasilien kann sich im letzten Gruppenspiel eine Niederlage mit Minus einem Tor leisten, Argentinien sogar mit Minus zwei Toren, und sind trotzdem eine Runde weiter.
    Allerdings gibt es keine Halbfinals, sondern die beiden WM-Plätze werden in einer Finalrunde Jeder gegen Jeden ausgespielt.

    (0)
  • Jan sagt:

    Naja, immerhin gibt’s schon paar kurze Videos von einigen Spielen in Südamerika mit den Toren. 🙂

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    @Jan: Wo kann man die Spiele anschauen? Über den (bildlosen) liveticker bin ich bis jetzt nicht hinausgekommen 🙁
    Bei den CONCACAF-Spielen war das ja etwas anders 🙂

    (0)
  • spoonman sagt:

    @pinkpanther: Danke für den Hinweis mit der Finalrunde jeder gegen jeden, das hatte ich übersehen.

    Argentinien hat sich letzte Nacht trotz des 0:1 gegen Ecuador für die Top 4 qualifiziert.

    (0)
  • spoonman sagt:

    Am ersten Spieltag der Finalrunde hat Brasilien das (vermeintliche) Topspiel gegen Argentinien mit 4:0 gewonnen und dürfte damit schon fast für die WM qualifiziert sein, zumal das andere Spiel (Chile – Kolumbien) unentschieden ausgegangen ist.

    (0)