Australien kommt mit 15 Asienmeisterinnen

Von am 18. Oktober 2010 – 13.08 Uhr

Die australische Frauenfußball-Nationalmannschaft reist zum Länderspiel gegen die DFB-Auswahl am Donnerstag, 28. Oktober (18.30 Uhr) mit 15 Spielerinnen an, die im vergangenen Mai die Asienmeisterschaft gewinnen konnten. Verzichten muss Trainer Tom Sermanni allerdings auf Lisa DeVanna.

Angeführt wird das Team von Torfrau und Spielführerin Melissa Barbieri, die mit 74 Länderspielen erfahrenste Spielerin im Aufgebot ist. Neben DeVanna werden beim Spiel in Wolfsburg auch Heather Garriock und Sarah Walsh fehlen.

Erfahrung aus Skandinavien
Mit Servet Uzunlar und Lauren Colthorpe stehen zwei Spielerinnen im australischen Kader, die bei Fortuna Hjörring unter Vertrag stehen. Der dänische Meister ist Gegner des FCR 2001 Duisburg im Achtelfinale der Champions League. Ebenfalls in Europa ist Kathryn Gill aktiv. Die Angreiferin ist gerade erst mit dem LdB Malmö schwedischer Meister geworden. Bei den „Matildas“ ist sie mit derzeit 30 Treffern erfolgreichste Spielerin.

Anzeige

Profiliga im dritten Jahr
Alle anderen Nationalspielerinnen haben sich einem der sieben Klubs der W-League angeschlossen. Die vom australischen Fußball-Verband gegründete Liga geht in diesem Jahr in ihre dritte Saison. Die Einführung dieser Spielklasse war ein Schritt zu mehr Professionalität im Frauenfußball in Down Under.

Australien nimmt am Peace Cup teil
Auf halbem Weg zum Länderspiel in Wolfsburg macht die australische Frauen-Nationalmannschaft derzeit Station in Südkorea. Dort nimmt der Asienmeister am Peace Cup teil. Die „Matildas“ starteten mit einem 3:1-Erfolg über Mexiko ins Turnier.

Der australische Kader
Tor: Melissa Barbieri, Lydia Williams
Abwehr: Clare Polkinghorne, Servet Uzunlar, Thea Slatyer, Kim Carroll
Mittelfeld: Lauren Colthorpe, Collette McCallum, Sally Shipard, Elise Kellond-Knight, Tameka Butt, Aivi Luik, Teigen Allen
Angriff: Caitlin Munoz, Kathryn Gill, Kyah Simon, Leena Khamis, Samantha Kerr

Tags:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

Kein Kommentar »

1 Pingbacks »

  • […] gab sich vor ihrem Länderspieldebüt im Womensoccer-Interview allerdings entspannt. Die australische Auswahl reiste mit insgesamt 15 Asienmeisterinnen zum Spiel nach Deutschland. Dementsprechend gut präsentierten sich die Australierinnen – doch am […]