FCR ohne Himmighofen und Islacker

Von am 9. Oktober 2010 – 12.09 Uhr 14 Kommentare

Der FCR 2001 Duisburg muss im Topspiel des neunten Spieltags der Frauenfußball-Bundesliga auf zwei weitere Leistungsträgerinnen verzichten. Marina Himmighofen und Mandy Islacker sind nicht mit der Mannschaft nach Wolfsburg gereist.

Neben Himmighofen und Islacker fehlen dem FCR gegen den VfL Wolfsburg Mirte Roelvink, Linda Bresonik, Marina Hegering und Annike Krahn.

Rückenverletzung bei Himmighofen
Himmighofens Spielabsage hatte sich schon unter der Woche angedeutet. „Himmi hat eine heftige Rückenverletzung, die ihren Einsatz am Sonntag sehr unwahrscheinlich macht“, so FCR-Trainerin Martina Voss-Tecklenburg am Donnerstag. Dieser Vorausahnung hat sich mittlerweile bestätigt, die Abwehrspielerin hat sich nicht mit der Mannschaft auf den Weg nach Wolfsburg gemacht.

Isabel Hochstein nominiert
Überraschend war dagegen die Absage von Islacker. Die Stürmerin hat sich eine fiebrige Erkältung eingefangen und wird ihrem Team damit ebenfalls nicht zur Verfügung stehen. Kurzfristig ins Aufgebot berufen wurde daraufhin Isabel Hochstein. Die Leistungsträgerin der U17-Mannschaft könnte in Wolfsburg ihr Bundesliga-Debüt feiern.

Tags: , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

14 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Wenn man aus der Not eine Tugend machen kann, freut´s den Einen, während der Andere mißmutig dreinschaut!
    Also wünsche ich den beiden Daheimgebliebenen eben „Gute Besserung!“ und drücke Isabel die Daumen für ein hoffentlich erfolgreiches BL-Debüt!

    (0)
  • FFFan sagt:

    Dem FCR Duisburg gehen allmählich die Abwehrspielerinnen aus! Nach dem Ausfall von Himmighofen muss MVT jetzt mit van Bonn den letzten ‚Notnagel‘ einschlagen. Oder erneut umstellen und z.B. Popp wieder in die Viererkette zurückziehen.

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Die ehemalige Leverkusenerin Vanessa Baudzus, die jüngst zum FCR 2001 Duisburg II gewechselt ist, wäre doch auch eine Alternative. Mit ihrer Erfahrung könnte sie in Wolfsburg sicher helfen.

    (0)
  • licaro sagt:

    @jarmusch:
    sie ist eben spielerin der zweiten mannschaft. man kann der zweiten nicht alle spielerinnen abziehen, zumal diese selbst personalprobleme hat. man sollte dabei nicht vergessen, dass duisburgII auch immerhin in der zweiten liga und nicht in der kreisliga spielt.

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    @licaro
    Man hätte Baudzus ja nicht zusätzlich aus der Zweiten abziehen müssen, sondern sie statt Barbara Müller mit nach Wolfsburg nehmen können. Zum einen hat Müller zuletzt keine Bundesligatauglichkeit nachgewiesen, zum anderen fehlt sie der Zweiten als Spielgestalterin doch enorm. Außerdem hat Duisburg in der Abwehr ja zur Zeit die größten Sorgen. So hätte Popp z.B. wieder im Sturm beginnen können, wenn Baudzus hinten links eingesetzt worden wäre.
    Aber grundsätzlich bin auch kein Freund des teilweise inflationären Rekrutierens aus den Zweitvertretungen, diesbezüglich bin ich auf Deiner Seite.

    (0)
  • licaro sagt:

    @jarmusch:
    da hast du recht. baudzus statt müller wäre bestimmt die bessere lösung!

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Jarmusch und licaro:
    Die Frage ist allerdings, ob B.Müller nach ihren diversen Einsätzen in der Bundesliga für die 2.Mannschaft überhaupt noch spielberechtigt ist.

    Ich denke, dass Voss-Tecklenburg die Entscheidung für Popp als Linksverteidigerin auch deswegen getroffen hat, weil sie eine schnelle Spielerin ist. Eigentlich keine schlechte Idee, weil Wolfsburgs Rechtsaußen Jakabfi ja ziemlich flink ist. Ob Baudzus da eine gute Wahl gewesen wäre, weiß ich nicht.

    (0)
  • Fredi sagt:

    B.Müller ist in der 1. festgespielt

    (0)
  • Fredi sagt:

    Popp hatte wohl einen rabenschwarzen Tag

    (0)
  • bneidror sagt:

    Festgespielt? Sowas gibt es?

    (0)
  • Jennifer sagt:

    @Fredi: Sorry, was heisst ‚festgespielt‘?

    (0)
  • Janine sagt:

    Jemand, der über eine bestimmte Zeit regelmäßig in Meisterschaftsspielen der 1. Mannschaft eines Vereins zum Einsatz kommt, darf eine Weile nicht in der 2. oder 3. Mannschaft eingesetzt werden. Die genauen Regeln / Zeitspannen kenne ich jetzt auch nicht, aber das meint Fredi mit „festgespielt“: Barbara Müller hat sich erst mal in der 1. Mannschaft festgespielt und dürfte dort erst mal ein paar Mal nicht eingesetzt werden (zwei Spiele???), bis sie wieder für die 2. Mannschaft spielberechtigt ist. Das soll glaub ich vor „Wettbewerbsverzerrung“ schützen, es wäre dem Gegner gegenüber ja unfair, in einem wichtigen Spiel der 2. plötzlich lauter Stammspielerinnen der 1. aufzubieten.

    (0)
  • Fredi sagt:

    Nach Saisonende im März warten alle Spielerinnen der 1.ca 2 bis 3 Wochen und können dann noch bis Mai die 2. im Abstiegskampf unterstützen. Gut für Duisburg u.Frankfurt 2

    (0)
  • bneidror sagt:

    Das dürfte in Duisburg aber besonders in Frankfurt auf nicht sehr viele Spielerinnen zutreffen. Aber manchmal macht eine Spielerin ja schon den Unterschied.

    (0)