Italien macht den nächsten Schritt

Von am 6. Oktober 2010 – 17.18 Uhr 2 Kommentare

Die italienische Frauenfußball-Nationalmannschaft bleibt im Rennen um einen Startplatz bei der Weltmeisterschaft 2011. Dank des Erfolgs im Hinspiel reichte den Italienerinnen im Playoff-Rückspiel heute ein Remis gegen die Ukraine, um die Chance auf die Qualifikation zu wahren.

Vor vier Tagen hatte Italien in der Ukraine mit 3:0 gewonnen – das Polster für das Rückspiel war also entsprechend groß.

Keine Tore in Latina
Für die Ukraine war der Einzug in die Playoff-Phase der Qualifikation eine Bestätigung der Leistung im vergangenen Jahr, als bereits die Teilnahme an der Europameisterschaft in Finnland gelungen war. Nach dem deutlichen 0:3 im Hinspiel waren die Ukrainerinnen im Stadion von Latina allerdings unter Zugzwang.

Anzeige

Ein frühes Tor hätte womöglich Auftrieb geben können, doch die Italienerinnen hielten nicht nur den eigenen Kasten sauber, sondern suchten ihrerseits auch häufiger den Abschluss als die Gäste.

Die italienische Nationalmannschaft

Italien darf weiter von der WM-Quali träumen. (c) Nora Kruse, ff-archiv.de

Italien bringt das Unentschieden nach Hause
Die Uhr lief gegen die Ukraine, und die Gastgeberinnen ließen es ruhiger angehen. In den letzten zwanzig Minuten wechselte Trainer Pietro Ghedin die Leistungsträgerinnen Melania Gabbiadini, Tatiana Zorri und Pamela Conti allesamt aus. Stattdessen kam die „jüngere Generation“ um Carolina Pini vom FC Bayern München und Alice Parisi auf den Platz.

Als nächstes gegen Dänemark oder die Schweiz
Die Italienerinnen blicken nun gespannt auf das morgige Rückspiel zwischen der Schweiz und Dänemark. Gegen den Sieger tritt Italien Ende Oktober im entscheidenden Playoff an. Das Hinspiel findet am 23. Oder 24. Oktober statt, das Rückspiel vier Tage später. Wer dort als Sieger vom Platz geht, trifft auf einen CONCACAF-Vertreter, um den letzten Startplatz bei der WM auszuspielen.

Tags: , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

2 Kommentare »

  • intersoccer sagt:

    Freu mich schon auf hoffentlich Italien – Schweiz. Drücke der Schweiz jedenfalls die Daumen!

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    @intersoccer: Dein Wunsch wurde dir erfüllt 🙂 😉

    (0)