SC Freiburg verpflichtet Marina Makanza

Von am 30. August 2010 – 9.44 Uhr 7 Kommentare

Frauenfußball-Zweitligist SC Freiburg hat seinen Kader noch einmal verstärkt. Vom französischen Erstligisten AS Saint-Étienne kommt die französische U20-Nationalspielerin Marina Makanza.

Am Rande des gestrigen Zweitliga-Spiels gegen den TSV Crailsheim (1:0) wurden die letzten Vertragsdetails geklärt. SC-Managerin Birgit Bauer äußerte sich zuversichtlich, dass die 19-jährige Stürmerin bald für den SC Freiburg auflaufen wird. „Noch fehlt uns die Spielberechtigung, aber die dürfte bald da sein. Wir werden viel Freude an Marina haben“, glaubt Bauer.

Eventuell schon Einsatz im DFB-Pokal

Ob Makanza am kommenden Mittwoch in der zweiten Runde des DFB-Pokals beim FF USV Jena (17 Uhr) eingesetzt werden kann, hängt davon ab, ob alle Formalitäten rechtzeitig geklärt werden können. Für die Stürmerin ist es die erste Station außerhalb Frankreichs.

Anzeige

Bei der U20-WM war Marina Makanza (l.) eine der Besten ihres Teams. (c) Nora Kruse, ff-archiv.de

Starke U20-WM
Aufmerksamen Beobachtern der diesjährigen U20-Frauenfußball-WM dürfte Makanza in guter Erinnerung sein. Dort schoss sie, obwohl sie insgesamt nur 163 Minuten eingesetzt wurde, drei Treffer, bei der 1:4-Niederlage gegen Deutschland in Augsburg leitete ihr kraftvoller Schuss kurz nach ihrer Einwechslung den Ehrentreffer der Französinnen ein.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • Jarmusch sagt:

    Das ist ja mal ein Hammer!
    Nur verstehe ich nicht, dass da nicht ein Erstligist zugegriffen hat. Das Potenzial dafür hat Makanza sicherlich.
    Oder aber, die Freiburger Verantwortlichen waren da einfach cleverer und schneller. – Respekt!

    (0)
  • expert1 sagt:

    Die französin, wird sicher kein Deutsch können, die Freiburger sollen sich besser auf ihr Spiel besinnen. abwarten und tee trinken. siehe die großen Probleme in Frankfurt, Berlin und Duisburg, die letzten Jahre……………………

    (0)
  • laasee sagt:

    @Jarmusch – I think that Freiburg is „cleverer und schneller“. MM has top potential.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ja, das ist nach Essi noch eine gute Verpflichtung, vorallem mit Perspektive! Sicherlich ist nicht ganz unbedeutend für das Zustandekommen der Verpflichtung, dass der SCF mit Wendlinger und Haag bereits Französinnen im Kader hat.

    (0)
  • labrys696 sagt:

    @expert: naja, vielleicht kann sie nicht fliessend deutsch, aber mit Wendlinger und Haag können zwei französisch, auch Brunner und Meyer sollten französisch können….Hoppla, schon 4…

    Warum sollte das ein Problem sein? In der Buli spielen Spielerinnen aus Finnland, norwegen, Schweden, Japan, Niederlande, Italien, Beligen, Amerika, Schweiz (z.b romandie, können nur „schul“deutsch), Ungarn, Neuseeland, Kamerun, Ghana und co….

    Aber alle können Fussballspielen -.-

    Der SCF macht damit noch klarer, das sie wieder aufsteigen wollen….schade das sie nicht in der schlehcten Buli-saison nicht besser aufrüsteten….

    (0)
  • Jan sagt:

    Makanza war eigtl. DIE Entdeckung bei der U20 WM! Und in u. um Freiburg hört man ja öfter Französisch (etwa beim Weinfest in Breisach).

    (0)
  • Ulf sagt:

    Der Problem-Bär wildert wi(e)der.

    (0)