Home » Bundesliga Frauen

Hamburger SV verpflichtet Antonia Göransson

Von am 24. August 2010 – 18.31 Uhr 8 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist Hamburger SV hat seinen Kader um die schwedische U20-Nationalspielerin Antonia Göransson erweitert.

Anzeige

Die 20-Jährige, die bei der U20-Weltmeisterschaft in Deutschland in der Vorauswahl zur besten Spielerin des Turniers stand, unterschrieb zunächst einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2010/11.

Unbekannte Ablösesumme
Erst im vergangenen Dezember hatte Göransson einen Zweijahresvertrag beim Kristianstads DFF unterzeichnet, so dass für die Verpflichtung eine Ablösesumme in unbekannter Höhe fällig wurde. Darüber hinaus wurde eine weitere Zusammenarbeit zwischen beiden Vereinen vereinbart. So sollen zukünftig Spielertauschs genauso möglich sein, wie kostengünstige gegenseitige Trainingslager.

Künftig will Antonia Göransson mit dem Hamburger SV jubeln. (c) Nora Kruse, ff-archiv.de

Hintertürchen
Kristianstads Sportchef Ulf Berglund erklärt zudem auf der vereinseigenen Website: „Es gibt zwischen uns und Antonia auch eine mündliche Übereinkunft, dass sie zu uns zurückkehren kann, wenn es ihr in Hamburg beziehungsweise Deutschland nicht gefällt.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

8 Kommentare »

  • chris sagt:

    wie sehen die ablösesummen im frauenfußball eigentlich aus? man bekommt in der öffentlichkeit ja nichts mit…

    (0)
  • Daniel sagt:

    Thunebro Djurgården zu Frankfurt € 10,000, Schelin Göteborg zu Lyon €100,000. Ziemlich genau Beträge.

    (0)
  • Daniel sagt:

    Entschuldigung. Thunebro zu Frankfurt € 15,000.

    (0)
  • expert1 sagt:

    Wann ist Spielaison in Schweden, wann in der Bundesliga, wann in anderen Ländern. So kann man sich ausrechnen, wo man spielen kann. Ach ja in die US Soccerlieg ist ja auch noch möglich. Hoffentlich halte ich das auch durch. siehe Bachmann ( CH) Zu den Ablösesummen, Marozcan wird mit 15000 und Behringer mit 80000 vermutet, L Bresonik mit 55000 I Grings mit 90000

    (0)
  • Svensson sagt:

    As far as I know, it was Schelin who got the €100,000 during her first years in Lyon, not Göteborg.

    Are you sure that these are transfer fees between clubs and not players‘ salaries?

    (0)
  • Daniel sagt:

    Both for Schelin and Thunebro, these are the transfer sums mentioned in the press at the time. The amounts were later confirmed in the Swedish Football Association’s public financial report for the Damallsvenskan clubs 2008 and 2009.

    (0)
  • Svensson sagt:

    Daniel,

    Thanks for the info! 🙂

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Hier ein kleines Update, nachdem der Vertrag unterzeichnet wurde:

    Zitat Antonia Göransson: „Ich bin sehr froh, dass nun alles unter Dach und Fach ist. Die letzten Tage und Wochen waren sehr aufregend. Nun kann ich mich wieder voll auf Fußball konzentrieren. Ich freue mich auf die Zeit in Hamburg.“

    Zitat HSV-Trainer Achim Feifel: „Antonia verfügt über ein großes Potenzial, das hat sie bei der U20-WM im Sommer bewiesen. Wir hoffen nun, dass sie diese Leistungen hier in Hamburg bestätigen kann – dann werden wir viel Freude an ihr haben.“

    Zum Pokalspiel der HSV-Frauen am Mittwoch bei Regionalligist TSV Jahn Calden wird die Schwedin noch nicht mitreisen. Nach einer kurzen Rückkehr in ihre Heimat wird sie ab Donnerstag (2.9.) mit der Mannschaft trainieren.

    (0)

1 Pingbacks »