Inka Grings erneut Fußballerin des Jahres

Von am 8. August 2010 – 14.00 Uhr 51 Kommentare

Inka Grings ist zum zweiten Mal nach 2009 zur Fußballerin des Jahres gewählt worden. Auf den Plätzen folgen zwei Spielerinnen von Champions-League-Sieger 1. FFC Turbine Potsdam, so dass Birgit Prinz erstmals seit langem nicht unter den Top 3 steht.

Insgesamt wurden bei der vom Fachmagazin „Kicker“ durchgeführten Wahl unter deutschen Sportjournalisten 736 Stimmen abgeben. Grings gewann mit 201 der abgegebenen Stimmen, gefolgt von Fatmire Bajramaj (181) und Anna Felicitas Sarholz (124).

„Schön, dass ich wieder viele überzeugen konnte. Ich versuche auch dieses Jahr den Schwung mitzunehmen, um 2011 noch mal einen Tick besser zu werden“, so Grings. „Ich will mit Blick auf die WM noch fitter und torgefährlicher werden. Ich arbeite noch konsequenter.“

Anzeige

Fußballerin des Jahres, Ergebnisse im Überblick

Platz Name Verein Stimmen
1. Inka Grings FCR 2001 Duisburg 201
2. Fatmire Bajramaj 1. FFC Turbine Potsdam 181
3. Anna F. Sarholz 1. FFC Turbine Potsdam 124
4. Birgit Prinz 1. FFC Frankfurt 60
5. Kim Kulig Hamburger SV 27
6. Anja Mittag 1. FFC Turbine Potsdam 23
7. Nadine Angerer 1. FFC Frankfurt 15
Alexandra Popp FCR 2001 Duisburg 15
9. Annike Krahn FCR 2001 Duisburg 13
10. Simone Laudehr FCR 2001 Duisburg 11
11. Melanie Behringer FC Bayern München 8
Linda Bresonik FCR 2001 Duisburg 8
Ariane Hingst 1. FFC Frankfurt 8
14. Kerstin Garefrekes 1. FFC Frankfurt 7
15. Celia Okoyino da Mbabi SC 07 Bad Neuenahr 5
16. Jana Burmeister FF USV Jena 4
Babett Peter 1. FFC Turbine Potsdam 4
18. Ursula Holl FCR 2001 Duisburg 3
19. Genoveva Anonma FF USV Jena 2
Nadine Keßler 1. FFC Turbine Potsdam 2
Bianca Schmidt 1. FFC Turbine Potsdam 2
Jessica Wich 1. FFC Turbine Potsdam 2
Petra Wimbersky 1. FFC Frankfurt 2

Je eine Stimme erhielten: Sonja Fuss, Filiz Koc, Nia Künzer, Navina Omilade, Bianca Rech, Luisa Wensing, Jennifer Zietz, Sylvia Arnold und Kerstin Stegemann.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

51 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    O.k., meine Gratulation an die Erstplazierten!
    Erstaunt war ich eigentlich eher über die jeweilige Halbierung der Stimmen von Platz 3 -> 4 und von 4 -> 5 – das ist schon deutlich.
    Aber das Kim vor Anja rangiert, kann ich nicht nachvollziehen.

    (0)
  • eisbär sagt:

    Warum hat Nia Künzer denn eine Stimme bekommen? Spielt sie noch irgendwo unterklassig?

    (0)
  • horst sagt:

    @eisbär
    künzer spielt nicht mehr, aber das zeigt wie wichtig diese abstimmung genommen werden kann

    (0)
  • Ingo sagt:

    Nia Künzer spielt nicht mehr. Ich hätte meine Stimme in diesem Zusammenhang übrigens Magdalena Neuner gegeben. Die ist schließlich Frauen-WM-Botschafterin von Augsburg und somit doch eigentlich auch Frauenfußballerin…

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Sarholz bekommt 124 Stimmen weil sie in 2 wichtigen Spielen ein paar Elfmeter gehalten hat. Eine Babett Peter, Konstante in der Nationalmannschaft und absolute Leistungsträgerin im Verein erhält ganze 4 Stimmen. – KOPFSCHÜTTEL!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Achso, Babs als 16 geht schonmal gar nicht! (Nichts gegen Burmeister!)

    (0)
  • Detlef sagt:

    Wie schon anderswo geschrieben, halte ich solche „Ehrungen“ für ausgemachten Unsinn!!!
    Aber die Tatsache, daß Birgit Prinz nur Vierte geworden ist, läßt doch hoffen, daß zumindest einige der Sportjournalisten bei FF-Spielen persönlich anwesend waren!!!

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Test – Sarholz – Test

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Wieso ist denn mein Beitrag hinter dem von ‚horst‘ mit dem Vermerk ‚wartet auf Freischaltung‘ versehen? Da ist doch kein Link enthalten.

    (0)
  • laasee sagt:

    Inka ist cool.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @laasee

    Are you sure? I think she´s hot!

    (0)
  • stargirl sagt:

    @schenblabla gehts hier um fußball oder ums aussehen ?! Dann wäre eine wich nämlich weiter oben platziert. XD

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @stargirl
    Deine Anmerkung in allen Ehren, aber es geht um Frauenfussball, und da denke ich, sollte man das Eine nicht unbedingt vom Anderen trennen!
    Die besten Fussballerinnen sind sowieso die, die Beides haben – das Können/Talent und das Aussehen, und da glaube ich nicht ganz allein dazustehen mit dieser Meinung.
    Die Eitelkeit ist doch immens vertreten, und das ist auch gut so. Beispiel aus der U20-WM, wo selbst der Kommentator eine Kim Kulig, die nie ungeschminkt aufläuft, ins Spiel brachte, aber auch einige andere könnte man nennen.
    Anja ist eine von den Spielerinnen, die offen für einen femininen Frauenfussball eintreten. Dieser Meinung habe ich mich von jeher angeschlossen. Eine Lira würde ich definitiv vermissen, denn wo ist diese Kombination besser sichtbarer, wenn nicht bei ihr!

    (0)
  • stargirl sagt:

    Wenn ich fußball gucke ,gehts mir um das spiel und nicht um die einzelnen spielerinnen und ihre frisur oder so. Aber wenn jmd gut aussieht guckt man natürlich öfter hin. ;p aussehen ist trotzdem ansichtssache,guter fußball eher weniger.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Wenn ich Fußball gucke, dann geht es mir natürlich primär um das Spiel an sich, aber auch um die Leistungen einzelner Spielerinnen im Gesamtkonstrukt ihres Teams! In diesem Moment ist das Aussehen in der Tat marginal, da sind andere Dinge wichtiger. Ob ich mit lackierten Fingernägeln einen Fehlpaß spiele oder nicht, macht da keinen Unterschied! (Haargel soll übrigens für kopfballstarke Spielerinnen nicht so gut sein, zuviel Haarfestiger auch nicht)
    So wie es in Spieleinschätzungen nicht immer nur eine Meinung gibt, wird es vermutlich auch keine einheitliche Auffassung über das Ausehen geben. Auch an einem Christiano Ronaldo scheiden sich bekanntlich die Geister…

    (0)
  • laasee sagt:

    Inka ist cool und Inka ist hot. Als Person und als Fussballspielerin.

    Der ‚Kicker‘ Preis ist fur fussball und Inka ist das Beste.

    nummer 1 fur die nummer 9.

    (0)
  • expert1 sagt:

    es ist ein witz das der kicker eine umfrage macht , über den Frauenfußball. Die letzte Saison wurde im KICKER über die Bundesliga der Frauen selten berichtet. Die Fachleute die abgestimmt haben, wo auf welchen Sportplätzen waren diese ( bei Bundesligabegegnungen) . Ich würde gerne wissen, wie solche ergebnisse zustande kommen. Liebe mitleser von WOMENSOCCER wie ist euere meinung. das Frau Prinz nicht gewonnen hat das liegt an der Platzierung von ihren Verein 1FFC und nicht an Frau Prinz .

    (0)
  • Marcel sagt:

    @expert1

    An der Platzierung von ihrem Verein ist sie aber nicht ganz unbeteiligt gewesen, vielleicht liegts daran 😉

    (0)
  • fisch sagt:

    Platz 1 und 2 sind absolut ok, alles andere in jeder Richtung diskutabel
    (z. B. Prinz viel zu hoch, Peter viel zu niedrig). Ist alles aber nicht so wichtig, zur WM 2011 kommt’s drauf an.

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    In der Ergebnisliste stehen vermutlich mehr Namen als die Journalisten Spielerinnen kennen/kannten.
    Bestimmt haben sie die Ergebnislisten/Torschützenlisten der Wettbewerbe durchgesehen und das ein oder andere Spiel in Ausschnitten gesehen. Nur so ist es zu erklären, dass Sarholz so weit oben steht. Das CL-Finale hatte man wahrscheinlich in den paar Minuten Sendehzeit von ARD und ZDF gesehen und in frischer Erinnerung.

    (0)
  • Webcam sagt:

    Ja, dass Sarholz da steht, ist wirklich ein Witz und zeigt nur, dass zumindest 124 Sportjournalisten das Elfmeterschießen im CL-Finale gesehen haben …

    (0)
  • laasee sagt:

    UEFA web site has an article about Robben winning the male award. At the end of that article, they mention Inka (just one line). Equality is a long. long road.

    (0)
  • Lucy sagt:

    Hoch lebe das „Golden-Girl !“ 😀 😉

    (0)
  • WalesGER sagt:

    Also grundsätzlich finde ich das Ergebnis der Gewinnerin vollkommen okay bzw. gerechtfertigt. Auch das BP nicht mehr unter den Top 3 ist, ist nachvollziehbar. (m.e. eher noch weiter hinten und ich bin FFCFrankfurter *lach*)..nur wer dann stattdessen da ist ( und ich rede nicht von Bajra 🙂 ) und wer wo auf welchem Platz gelandet ist….also ich glaube da kann man nur den Kopf schütteln.. und was Nia Künzer betrifft… da wundert es mich doch fast, dass Steffi Jones die Wahl nicht gewonnen hat 😀

    (0)
  • Manne sagt:

    Dass Inka Grings hier ganz oben rangiert versteht sich eigentlich von selbst – da war nun mal keine besser.

    Aber irgendeine Häme gegen Birgit Prinz (die natürlich nicht mehr auf dem Zenit ihrer ehemaligen Leistungsfähigkeit spielt, ganz normale Entwicklung mit vielen Ursachen) sollte man sich m.M. nach wirklich sparen.

    (0)
  • expert1 sagt:

    ich hoffe O.K. Steffi Jones wird Womensoccer sicher lesen. Womensoccer ist ein aushängeschild der besten Frauenfußball Info. Der Kicker hat mit Jana Wiske eine kennerin des Frauenfußballs, nur sie muß sich durchsetzen bei der Redaktion ( Männerriege). Diese Woche hat der Kicker schon einen anfang gemacht und auf die NEUE SAISON hingewiesen. Vieleicht ist schon ein umdenken in NÜRNBERG der MACHTZENTRALE des Männerfußballs. Es würde sicher auch mehr Frauen geben die den Kicker lesen. Warten wir mal ab die nächsten Wochen, hoffentlich bleibt Jana den Kicker erhalten der Frauenfußball 2011 braucht solche EXPERTinnen.

    (0)
  • Flachpass sagt:

    Diese und die Saison davor hatte Birgit Prinz bei weitem nicht ihr Leistungsvermögen ausschöpfen können, z.Tl. wg. Verletzungen. Dagegen spielt Grings schon seit Jahren konstant in der Weltklasse.
    Es gibt auch Vereine wie Potsdam oder Duisburg, die noch einige Weltklassespielerinnen haben, und diese Vereine haben in den letzten 2 Spielzeiten die Titel nicht zufällig abgeräumt.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Manne,
    ich finde hier eigentlich keine Häme gegen Birgit Prinz???
    Es sei denn, sie ist eine der Sportjournalistinnen, die sie auf Platz 4 gehoben haben!!!
    Die „Häme“ gilt eigentlich nur den „Experten“ der Sportjournalie!!!

    @Markus,
    durfte eigentlich auch Womensoccer seine Stimme abgeben???

    (0)
  • Manne sagt:

    @Detlef
    Vielleicht bin ich ja schon etwas über-sensibilisiert … 🙂

    angesichts mancher unsachlicher Kommentare aus früheren Diskussionen hier im Forum.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Wir könnten ja unsere eigene Wahl machen und die dagegensetzen… 🙂

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Manne,
    also in diesem BLOG, haben doch die unsachlichen Kommentare stark nachgelassen!!!
    Zumindest im Verhältnis zum FF-Forum!!!

    @Frau Fußball,
    bloß nicht!!!

    (0)
  • Jan sagt:

    Vielleicht laufen Fußballerinnen ja bald im Outfit der Leichtathletinnen wie bei der EM auf. Publikumswirksam wär’s bestimmt.

    Hier übrigens meine persönliche Rangliste:
    1. Lena
    2. Inka
    3. Nia
    😉

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Detlef

    1. Stell Dich nicht so an, die Übersetzung lautet Fussballspielerin! Ist das wirklich so schwer?
    2. Und was soll:bloß nicht!!! bedeuten? Tust Du Dich auch in diesem Punkt schwer?

    @Jan
    Nicht schon wieder diese sog. Outfit-Diskussionen!

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Frau Fußball,
    1.ich weiß, meine Mutter war 27 Jahre Russischlehrerin, und ich selbst war auch nicht so schlecht darin!!!
    2. Bloß nicht wieder so ein „beste Spielerin“ Wettbewerb!!!

    @Jan,
    beim Fußball gibt es (noch) keine B-Note!!!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Detlef
    Alles klar, Detlef, da will ich Dir mal Deine persönliche Wortschöpfung nicht länger verübeln, denn verhindern kann ich´s sowieso nicht. 😉
    Im Nachhinein bin ich jetzt zumindest schlauer, da ich nunmehr den Hintergrund Deiner seinerzeitigen Fragestellung (als ich hier noch neu war) zu kennen glaube.
    Schade, dass Du mir dennoch Deine FF-Favoritinnen vorenthalten willst, aber Du kannst ja nachziehen!

    Meine Liste lautet jedenfalls:
    1. Bajramaj
    2. Mittag
    3. Peter
    4. Kessler
    5. Zietz
    6. Kemme
    7. Schmidt
    8. Kerschowsky, I.
    9. Wich
    10. Sarholz
    11. Henning
    12. Odebrecht
    13. Schröder
    14. Schumann
    15. Nagasato
    16. Bagehorn

    (0)
  • expert1 sagt:

    Sch………………….Futbolista……………..ich möchte dir nur sagen wir sind ein vereintes Deutschland und es sollte esdabei bleiben, auch in namen von Potsdam nichts für ungut………..

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Nö, wenn´s u.a. um FF geht, sind wir i.d.R. gespalten, expert1! 😉

    (0)
  • Manne sagt:

    Auch wenn ich (leider) nicht sehr häufig auf dem Platz bin, aber wenn die Potsdamer zu Gast waren, dann ist mir klar geworden, dass sie nicht gerade an Minderwertigkeitskomplexen leiden …. 🙂

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Manne
    > …dann ist mir klar geworden, dass sie nicht gerade an Minderwertigkeitskomplexen leiden …. 🙂

    Welcher CL-Gewinner tut das schon?! 🙂 Ausserdem heißt „nicht gerade an Minderwertigekeitskomplexen leiden“ keinesfalls, dass man Überheblichkeit und Selbstgefälligkeit aus jedem Knopfloch gucken läßt! 😉

    (0)
  • Manne sagt:

    @Schenschtschina

    Naja, allein was eure Lautstärke angeht, spielt ihr ja schon in einer eigenen Liga ….

    (0)
  • expert1 sagt:

    SCH…………………………….Futbalista F a i r ist ein Wort und sollte beachtet werden. Und noch ein hinweis die zuschauer in Potsdam haben einen hohen altersdurchschnitt, hoffentlich kommen auch einige jüngere, bald. Manne ich muß dir beipflichten manche ausdrücke hört man nur in Duisburg und besonders Potsdam.

    (0)
  • sisyphos sagt:

    >UEFA web site has an article about Robben winning the male award. At the end of that article, they mention Inka (just one line). Equality is a long. long road.<

    @laasee: In German TV (ARD) they ONLY mentioned Robben winning the award – neglecting everything else. Inka wasn't even worth a side note. 🙁

    Ich verstehe aber net die negative Einstellung Felix gegenüber. Sicher sind da Unverhältnismäßigkeiten anderen Spielerinnen gegenüber, die wie vor allem Babett Peter konstant hochklassig spielten, aber als herausragende Torhüterin der Saison sehe ich sie schon. Net nur wegen zwei Elfmeterschießen. Und diese Journalisten verfolgen eben NET den 'schnöden' Bundesliga-Alltag, sondern die FF-Highlights. Und dazu gehörten eben CL-HF und Finale. Von daher ist ihre Platzierung erklärbar. Wesentlich tiefer hätte ich sie aber auch net platziert.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Lieber einen hohen Altersdurchschnitt auf den Zuschauerrängen als auf´m Platz, expert1!Auch wenn Du da offensichtlich falsche Quellen nutzt, um derartige Aussagen hier zu schreiben. Also kein Wunder, wenn Du und Manne ein Team abgebt, und sowas benutzt den Begriff „Fair“….

    (0)
  • Manne sagt:

    @Schenschtschina

    „Also kein Wunder, wenn Du und Manne ein Team abgebt, und sowas benutzt den Begriff “Fair”….“

    Also, dass musst du mir mal erklären. Was für ein Team und was hab ich mit fair oder unfair zu tun? Ein kleiner, halb ironisch, halb ernst gemeinter Seitenhieb auf die Präsentation deines FF-Favoritinnen-Kosmos (hallo, gibts noch was ausser Potsdam in der Republik?? das kommt nämlich auch „überheblich“ rüber) sollte schon erlaubt sein.

    Ansonsten habe ich beileibe nichts gegen die Potsdamer Fans, um das klarzustellen …

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Manne
    Das hatte ich an expert1´ Adresse geschrieben. Also lass es gut sein. 😉

    (0)
  • Pele sagt:

    Verstehe die Aufregung um die Vorschlagsliste von Schenschtschina Futbolista nicht.

    Vor 1990 hätte die Liste zur Fußballerin des Jahres genau so ausgesehen (alle von BSG Turbine Potsdam). Aus dem Denkschema
    sind eben einige nocht nicht herausgekommen. Traurig, aber war.

    (0)
  • Pele sagt:

    Sorry, es sollte: „Traurig, aber WAHR heißen“.

    (0)
  • Manne sagt:

    Ja klar, und in Potsdam hat ja auch mal der preußische Sonnenkönig hausiert (ääähh residiert) – muss wohl irgendwie abgefärbt haben …. 🙂

    (0)
  • Manne sagt:

    Gratuliere, Pele, in die kleine ironische Stolperfalle bin ich ja tatsächlich hineingetappt … 🙂

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Filiz Koc, die bei der Abstimmung eine Stimme erhalten hat wird demnächst in einer Tatort-Folge sterben (natürlich nur die Rollenfigur). Sie ist türkische Nationalspielerin und angeblich auch eine frühere Miss Türkei. Gespielt hat sie in Deutschland zuletzt für den FFC Oldesloe und davor für den Mellendorfer TV jeweils in der 2.Liga Nord, ich glaube noch unter dem Namen Filiz Heilmann.
    Ausstrahlungstermin der Sendung mit Kommissarin Odenthal soll der 19.06.2011 sein, also kurz vor WM-Beginn. Auch Theo Zwanziger, Steffi Jones und Celia Okoyino da Mbabi spielen dabei in kleinen Rollen mit. Der Arbeitstitel ist ‚Abseits‘

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Beim 3.Link einfach die Überschrift in Anführungszeichen googeln.
    „Filiz Koc macht überall eine gute Figur“
    Dann bekommt man den Artikel auch ohne Bezahlhinweise.

    (0)