Home » U20-WM

U20-WM: DFB-Team sorgt für Rekordquote

Von am 26. Juli 2010 – 14.35 Uhr 7 Kommentare

Ein Jahr vor der Frauenfußball-WM 2011 in Deutschland löst auch die U20-WM bei den Zuschauern im Stadion und an den Fernsehschirmen großes Interesse aus.

Anzeige

Durchschnittlich 1,2 Millionen Zuschauer (Marktanteil 7,3 Prozent) sahen allein in Deutschland den Sieg der deutschen U20-Frauenfußball-Nationalmannschaft gegen Nordkorea am Samstagabend bei Eurosport. In der Spitze waren sogar mehr als 1,6 Millionen Zuschauer live dabei. Einer der größten Werte, die in diesem Jahr mit einer Fußball-Übertragung erreicht wurden, der größte für ein Juniorinnen-Spiel in der Geschichte des Senders.

Deutsches Halbfinale live auf Eurosport
Eurosport überträgt auch das Halbfinale der deutschen Juniorinnen gegen Südkorea am kommenden Donnerstag live ab 15.30 Uhr aus Bochum. Im zweiten Halbfinale treffen Kolumbien und Nigeria aufeinander. Die Partie ist ab 18.30 Uhr live bei Eurosport 2 zu sehen. Das WM-Finale findet am Sonntag, 1. August, um 15.00 Uhr in Bielefeld statt und ist derzeit ab 15.15 Uhr als Live-Übertragung auf Eurosport programmiert. Eurosport-Sprecherin Heike Gruner rechnet aber damit, dass die Planung angepasst wird, so dass Eurosport bereits ab 15.00 Uhr mit Anpfiff auf Sendung geht.

Eine Übertragung des Spiel um Platz 3 ist derzeit nicht vorgesehen. Bei einer deutschen Beteiligung und dank der guten Einschaltquote im Viertelfinale ist eine kurzfristige Programmänderung aber nicht ausgeschlossen. Das Spiel um Platz 3 findet am Sonntag, 1. August, ebenfalls in Bielefeld um 12.00 Uhr statt.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • laasee sagt:

    Very good news.

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    Ja, super Ergebnis!
    Hoffe nur, dass das Spiel um Platz 3 auch ohne deutsche Beteiligung zumindest in der Wiederholung doch noch übertragen wird.

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    Zusatz: Wenn jetzt noch die Print- und Online-Medien da mitziehen würden, dann könnte man echt von einem Fortschritt sprechen.
    Der größten Tageszeitung in Baden war das siegreiche VF nicht mal eine Randnotiz wert 🙁
    Und was ist mit web.de/gmx? Da findet sich grad mal … gar nichts! Wäre mir prinzipiell auch wurscht, da die journalistisch sowas von uninteressant sind. Nur … wieviele Millionen Menschen klicken da täglich drauf!?
    Die Beispiele ließen sich bestimmt beliebig fortsetzen …

    (0)
  • Flachpass sagt:

    Es wird ganz unterschiedlich gehandhabt. Im Spiegel war immerhin mal eine Schlagzeile, sogar der männerschwerpunktsetzende Kicker erwähnt die DFB-Elf.

    (0)
  • Thorsten sagt:

    Klasse quote 🙂

    Liveübertragung um Platz drei brauch ick nich unbedingt, weil dann würde da Deutschland spielen 😉

    Wat die printmedien angeht is das wirklich etwas dürftig, aber immerhin wurde im ARD Moma notitz genommen, auch wenn die Notitz etwas ausführlicher hätte ausfallen dürfen.

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    @Flachpass: Stimmt, der kicker wacht so langsam auf 😉

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    @Thorsten: Da ich mir die beiden Finals live in Bielefeld anschaue, kann ich die Nichtübertragung des Spiels um Platz 3 ganz gut verkraften 😉 Aber ich würde mir das Spiel -gerne ohne deutsche Beteiligung- gerne im Nachhinein nochmal ansehen. Für alle, die nichtt im Stadion sein können, ist das jedoch schade. Das Spiel um Platz 3 gehört einfach zum Turnier dazu und da Eurosport so gut wie alle anderen Spiele übertragen hat, ist es nicht so ohne weiteres nachvollziehbar, dass ausgerechnet dieses Spiel entfällt.

    (0)