U20-WM: Wichtige Regeländerung

Von am 19. Juli 2010 – 21.11 Uhr 2 Kommentare

Zum Abschluss der Gruppenphase bei der U20-Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Deutschland kommt eine wichtige Regeländerung zum Tragen, die erst kurz vor Turnierbeginn beschlossen wurde.

So gab zwei Tage vor dem Eröffnungsspiel die FIFA in Düsseldorf grünes Licht, dass die Position in der Fairplay-Wertung kein Kriterium mehr sein wird, um über die Rangliste der Gruppe zu entscheiden (Artikel 25, Absatz 5).

Bisher kam vor einem möglichen Losentscheid die Platzierung in der Fairplay-Wertung als ausschlaggebendes Kriterium zur Anwendung. Die Änderung tritt ab sofort in Kraft.

Anzeige

Die Rangliste jeder Gruppe wird somit nach folgenden Kriterien ermittelt:

a) Erzielte Punkte in allen Gruppenspielen
b) Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
c) Anzahl erzielter Treffer in allen Gruppenspielen

Sollten zwei oder mehr Teams nach Abschluss der Gruppenphase aufgrund von a) bis c) gleich abschneiden, wird ihre Platzierung folgendermaßen ermittelt:

d) Anzahl Punkte aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams in den Gruppenspielen
e) Tordifferenz aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams in den Gruppenspielen
f) Anzahl der in den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams in den Gruppenspielen erzielten Tore
g) Losentscheid durch das FIFA-Organisationskomitee

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • Timmy sagt:

    Gibts dazu ne Quelle?

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Das wurde am 12. Juli auf der WM-Eröffnungs-Pressekonferenz in Bochum verkündet und auch im FIFA Media Channel so bekanntgegeben.

    (0)