Home » Frauen-WM 2011

Frauenfußball-WM 2011: In einem Jahr geht’s los!

Von am 26. Juni 2010 – 10.58 Uhr 2 Kommentare

Heute in 365 Tagen ist es soweit: Dann beginnt in Deutschland am 26. Juni 2011 mit dem Eröffnungsspiel in Berlin die sechste Frauenfußball-Weltmeisterschaft. Organisatorisch liegt man voll im Plan, nun gilt es die verbleibende Zeit zu nutzen, um die Aufmerksamkeit auf das Turnier zu lenken und die Vorfreude zu schüren.

Anzeige

OK-Präsidentin Steffi Jones freut sich: „Es kribbelt in mir immer stärker. Die Frauen-WM 2011 soll nicht nur ein hochattraktives Turnier werden, sondern auch einen starken Anstoß für die weitere Entwicklung des Frauenfußballs geben. Ich bin heute schon überzeugt, dass unsere Fans den Sommer 2011 nicht vergessen werden.“

WM-Countdown

OK-Präsidentin Steffi Jones fiebert dem WM-Start entgegen. Bild: WM-OK

250 000 Tickets verkauft
Bereits 250 000 Tickets wurden für das Turnier verkauft und die Hoffnung ist groß, dass mit Abpfiff der Männer-WM in Südafrika der Frauenfußball stärker ins Blickfeld rückt. „Dann werden auch viele Fans im Ausland nach Deutschland blicken“, glaubt Jones.

Seit im Januar 2008 das WM-Organisationskomitee seine Arbeit aufnahm, hat die frühere Nationalspielerin an rund 700 WM-Veranstaltungen in 13 Ländern teilgenommen und auf allen fünf Kontinenten die Werbetrommel für den Frauenfußball gerührt.

Endrunden-Auslosung am 29. November
Bis der erste Ball rollt, stehen noch weitere wichtige Aufgaben an, allen voran die Endrunden-Auslosung am 29. November in Frankfurt. Neben Gastgeber Deutschland stehen bisher die drei Teilnehmer der asiatischen Konföderation fest, Australien, Nordkorea und Japan. Zwei Tage vor der Auslosung werden alle 16 WM-Teilnehmer feststehen.

Die Frauenfußball-WM 2011 findet vom 26. Juni bis zum 17. Juli 2011 in Augsburg, Berlin, Bochum, Dresden, Frankfurt, Leverkusen, Mönchengladbach, Sinsheim und Wolfsburg statt. Das Endspiel wird in Frankfurt ausgetragen.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • expert1 sagt:

    Kartenverkauf 2011 ist sehr wichtig. Sollten sich nicht auch die verantwortlichen der Frauenbundesligemannschaften und der DFB (ABTEILUNG FRAUEN) überlegungen anstellen, in der saison 2010/2011 die Zuschauerzahlen zuerhöhen. Die alten Strukturen wegwerfen, und sich mit den SPONSOREN was neues einfallen lassen im sinne der Spielerinnen, die vor leeren Plätzen spielen. das macht nicht immer spaß……………………

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Die werden sicher auf Deine Überlegungen und Vorschläge gespannt warten und sie Dir förmlich aus den Händen reissen! 😉

    (0)