U17-EM: DFB-Elf peilt Titel-Hattrick an

Von am 22. Juni 2010 – 10.08 Uhr 22 Kommentare

Zweimal in Folge ist die deutsche U17-Frauenfußball-Nationalmannschaft 2008 und 2009 Europameister geworden. Und heute will das Team von Trainer Ralf Peter im EM-Halbfinale gegen Irland in Nyon (19.00 Uhr) den Grundstein für den dritten Titel legen und zugleich die Teilnahme an der U17-WM perfekt machen.

Seit die U17-Europameisterschaft vor drei Jahren ins Leben gerufen wurde, hat die DFB-Elf kein einziges ihrer 22 Spiele verloren und so ist man optimistisch, auch diesmal erfolgreich sein zu können. „Natürlich ist unsere Zielsetzung, den dritten Titel zu holen“, erklärt Peter, der aber davor warnt, den Gegner zu unterschätzen, auch wenn sich dieser zum ersten Mal für eine EM-Endrunde qualifiziert hat.

Unbequemer und formstarker Gegner
„Die Iren spielen genau so wie man sich den irischen Fußball vorstellt, sehr einfach, geradlinig und laufintensiv. Somit sind Sie ein äußerst unbequemer Gegner, dies und die Tatsache, dass für Irland bereits der Halbfinaleinzug ein großer Erfolg ist, macht sie so gefährlich und unberechenbar. Sie haben nichts zu verlieren.“  Dass Irland in der 2. Qualifikationsrunde überraschend Schweden eliminierte, sollte genauso Warnung sein, wie der beeindruckende 4:0-Sieg gegen England einem Testspiel am 25. Mai.

Anzeige

Starke DFB-Abwehr
Dennoch räumt Peter ein: „Wir sind der Favorit, somit liegt der Druck bei uns.“ Nach den Leistungen der vergangenen Jahre sind die Erwartungen in die Höhe geschnellt, gewonnene Titel werden schon fast als Selbstverständlichkeit betrachtet, was der harten Arbeit von Spielerinnen und Betreuerstab nicht immer gerecht wird. In den bisherigen sechs Qualifikationsspielen blieb das Team ohne Gegentreffer, die Abwehr ist das Prunkstück. Ein wenig Sorgen bereitet hingegen noch das Angriffsspiel.

Junges Team
“In der Offensive sind wir dieses Jahr nicht ganz so stark besetzt wie in den beiden Jahren zuvor. Zwei gute Stürmerinnen von mir spielen jetzt in der U19 und stehen somit nicht mehr zur Verfügung. Somit sind wir nun, besonders in der Offensive, eine sehr junge Mannschaft. Dieses Jahr haben wir drei Stürmerinnen des Jahrgangs 94, die hochtalentiert sind, ich bin mir sicher, dass wir an diesen Spielerinnen in der Zukunft noch eine Menge Spaß haben werden.“

Irland mit neuem Selbstbewusstsein
Beim Gegner Irland und seinem Trainer Noel King ist das Selbstvertrauen nach dem Sieg gegen Schweden, wo man einen Rückstand noch in einen Erfolg drehte, enorm gestiegen. „Die Spielerinnen glauben jetzt selbst daran, dass sie gegen Topnationen etwas erreichen können, das hat ihnen einen mentalen Schub gegeben“, so King. Und er glaubt, dass sein Team in der Lage ist, für weitere Überraschungen zu sorgen.

Starke Töne
„Natürlich ist das für uns ein unglaublich schwieriger Start in die Endrunde gegen Europameister Deutschland und alle rechnen sowieso damit, dass wir hier Vierter werden. Doch dabei sein ist für uns nicht alles, wir haben uns gut vorbereitet und sind bereit, ins Finale einzuziehen. Natürlich sind wir Außenseiter, aber irgendwann muss auch Deutschland mal verlieren, warum nicht im EM-Halbfinale?“

Drei WM-Startplätze
Beide Teams könnten mit einem Sieg die Teilnahme an der U17-Weltmeisterschaft in Trinidad und Tobago perfekt machen, die drei besten Teams der EM-Endrunde erhalten für das Turnier im September einen Startplatz. Das erste EM-Halbfinale zwischen Niederlande und Spanien beginnt um 14.30 Uhr. Von beiden Partien wird es keine TV-Übertragung geben.

Schlagwörter:

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

22 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Im Vorjahr konnte ich das Finalspiel live sehen und mitschneiden.
    Dieses Jahr scheint da wohl eher, nichtzuletzt wegen der Männer-WM, eine Übertragung nicht erfolgen, oder?

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Doch, Eurosport zeigt das Finale am Samstag, 26.06.2010, live ab 13:30 Uhr.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Na, dann „fröhliche Festplatte“ und wieder mitgeschnitten – danke, Jarmusch! 🙂

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Spanien ist nach einem 3:0-Sieg gegen die Niederlande erster EM-Finalist und zudem für die U17-WM in Trinidad und Tobago qualifiziert.

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Deutschland
    Aufstellung :
    1 Lena Nuding (TW)
    3 Luisa Wensing
    4 Kristin Demann (K)
    5 Jennifer Cramer
    6 Isabella Schmid
    7 Annabel Jäger
    8 Lina Magull
    9 Lena Petermann
    10 Silvana Chojnowski
    11 Sarah Romert
    15 Natalie Moik

    Ersatzspieler:
    12 Friederike Abt (TW)
    2 Claire Savin
    13 Marie Pyko
    14 Melanie Leupolz
    16 Lena Lotzen
    17 Anne Rheinheimer
    18 Jana Blessing

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ha, da gibt es ja dieselbe Finalpaarung wie 2009!:)

    (0)
  • stargirl sagt:

    sieht nicht so aus…

    (0)
  • Ralf sagt:

    TJA, da werden die Irländerinnen nur vier Tage Zeit haben, ’spanisch‘ zu lernen! 😉

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    0:1 verloren…krass!

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Und jetzt geht’s gegen Holland um Platz 3 und den letzten europäischen Startplatz für die kommende U17-WM.

    Nach dem Scheitern der USA, wäre Deutschland im Falle einer erneuten Niederlage, zweites prominentes Qualifikationsopfer. – Aber malen wir den Teufel mal nicht an die Wand.

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Im Falle eines deutschen Sieges wären die Gruppengegner bei der U17-WM übrigens Südkorea, Mexiko und Südafrika.
    Da hätte es der unterlegene EM-Finalist mit Brasilien, Kanada und Ghana vermutlich schwerer.

    (0)
  • Ralf sagt:

    Heißt übersetzt:
    Im Falle eines Sieges,
    „Glück im Unglück!“

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Genau das ist der Trost für meine geschundene Fußballseele, Ralf!
    Also ein wenig Balsam für die Wunde…

    (0)
  • Stefan sagt:

    Ich freue mich einfach für Irland 🙂

    (0)
  • Ralf sagt:

    @ S. F.

    Es kommt immer d’rauf an, wie mer’s sich hindreht!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Stefan
    Du bist wohl Kerry Gold-Fan und willst demnächst auf die grüne Insel? 😉

    (0)
  • Stefan sagt:

    Ich liebe die grüne Insel, und hätte nichts dagegen, wenn die Mädels auch das Finale gewännen 😉

    (0)
  • Ralf sagt:

    @Stefan

    Du bist ja ein richtiger Hellseher!

    Spanien – Irland 4:1 n.E.

    (0)
  • Stefan sagt:

    Schade…das Elfmeterschießen hat ihnen nicht bekommen 🙁
    @Ralf: Was hat das mit Hellsehen zu tun?

    (0)
  • Ralf sagt:

    @Stefan

    🙂

    (0)
  • Stefan sagt:

    Dann lach ich einfach mit, auch wenn ich nichts verstehe 😀

    (0)