Home » Bundesliga Frauen

Turbine Potsdam holt Inka Wesely und Daniela Löwenberg

Von am 21. Juni 2010 – 14.07 Uhr 7 Kommentare

Meister 1. FFC Turbine Potsdam hat seinen Kader um U20-Nationalspielerin Inka Wesely und U23-Nationalspielerin Daniela Löwenberg erweitert.

Anzeige

„Nach dem Weggang von Carolin Schiewe und Laura Brosius zum FF USV Jena haben wir Handlungsbedarf gesehen“, erklärt Turbine-Cheftrainer Bernd Schröder. „Mit Inka Wesely und Daniela Löwenberg konnten wir zwei Spielerinnen verpflichten, die hohes Potential besitzen, gut in unsere Mannschaft passen und diese deutlich verstärken werden. Ich gehe davon aus, dass sich die beiden in Potsdam hervorragend weiterentwickeln und in unserem Team eine gute Rolle spielen werden.“

Großer Ehrgeiz
„Das Gesamtpaket hat mich einfach überzeugt“, so Wesely über ihren Wechsel. „Der Verein verfügt über hervorragende Trainingsmöglichkeiten und hat mir zudem im beruflichen Bereich gute Perspektiven angeboten.“ Auch Löwenberg begründet ihren Wechsel mit ihren sportlichen Ambitionen: „Der 1. FFC Turbine Potsdam hat eine Mannschaft von internationalem Spitzenniveau. Ich sehe Potsdam daher als nächsten Schritt meiner sportlichen Weiterentwicklung und möchte mein Potential unter den Trainingsbedingungen in Potsdam weiter ausschöpfen.“

Mit der Verpflichtung von Wesely und Löwenberg „sind unsere Kaderplanungen für die neue Saison abgeschlossen“, erklärt Schröder. In den Erstligakader rücken zudem die U17-Nationalspielerinnen Kristin Demann, Sandra Starke und Jennifer Cramer auf.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • Winter sagt:

    Das lässt sich alles gut an bei den Turbinen.
    Ich glaube wir werden wieder viel Freude im „Karli“ haben!!!

    (0)
  • expert1 sagt:

    Das gesamtpaket hat mich überzeugt, sagt Wesely. was bedeutet das:Ich würde gerne wissen, was ist in diesem Paket. garantierter stammplatz, guter gehalt, gesicherter arbeitsplatz( vertragslänge) ach ja wir haben doch stillschweigen abgemacht beide Parteien. Löwenberg wird sich durchboxen müssen, die anderen werden sich nicht rauskegeln lassen.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Also expert1, das mit der Stammplatzgarantie gibt es u. G. bei Trainer Schröder nicht, was auch keineswegs verwunderlich ist!
    Ausserdem sind vertragliche Inhalte auch bei den Frauen kein öffentlichgemachtes Thema oder schreibst Du hier Deinen Monatsverdienst rein und wo Du anschaffen gehst?

    (0)
  • expert1 sagt:

    S….FUTBOLISTA auf deine antwort, anschaffen glaube ich, wird in frauenfußball noch nicht. man möchte sich auch mit ins gemachte nest setzen ist meine einschätzung. probieren geht übers studieren, hat mal eine gesagt? und an WINTER ich gehe immer wenn möglich auch ins KARLI, ich freue mich auch auf die ersten spiele., nach der U20 Weltmeisterschaft in Deutschland. I W und D L weden es schwer haben im gemachten NEST……………..

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @expert1
    Kannst Du das bitte auch auf Deutsch schreiben? Dieses Geradebreche erschliesst sich mir nicht!
    Anschaffen? – wir sind hier doch nicht auf´m Straßenstrich oder in der Rotlichtszene…

    (0)
  • expert1 sagt:

    S………….FUTBOLISTA ich habe nur bei deinen betrag dieses wort übernommen zur antwort und nicht mehr sportliche grüße …… nichts für ungut………….

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Hast Recht, expert1, habe tatsächlich besagtes Wort verwendet! Nur war damit der Job, den Du hast, gemeint und nichts weiter, sorry!

    (0)

1 Pingbacks »