Home » Bundesliga Frauen

Duisburg holt Weichelt und Roelvink

Von am 18. Juni 2010 – 15.29 Uhr 3 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FCR 2001 Duisburg hat nach Stürmerin Mandy Islacker zwei weitere neue Spielerinnen verpflichtet.

Anzeige

Stürmerin Stefanie Weichelt wechselt vom Ligakonkurrenten SG Essen-Schönebeck für zwei Jahre zu den Löwinnen, Mirte Roelvink kommt vom niederländischen Ehrendivisionär FC Twente. Die Abwehrspielerin erhält einen Einjahresvertrag.

Spannende Herausforderung
Weichelt erklärt: „Duisburg mit seiner jungen, hungrigen Mannschaft ist für mich noch einmal eine neue, spannende Herausforderung – auch wegen der Möglichkeit, international zu spielen. Es wird schwer, aber ich werde alles geben, um mich beim FCR 2001 durchzusetzen.“

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    …man hat ja schließlich auch einige, sicher zum Teil auch unerwartete bzw. unliebsame Abgänge zu kompensieren!

    (0)
  • expert1 sagt:

    Weichelt, dieser wechsel ist der überlegt? 2001 hat genügend spielerinnen im KADER, Wenn man (siehe Oben ) von liga Konkurrenten schreibt , dies ist geschmeichelt. dann noch jung und hungrig, wem ist dies eingefallen. jung, Frau weichelt, es wird man nachrechnen, hungrig was soll das! 2001 ist immer vorn dabei.

    (0)
  • Ralf sagt:

    And, the show must go on …

    (0)

1 Pingbacks »