Home » DFB-Frauen, U19-EM

Deutschland verpasst Finale der U19-EM

Von am 2. Juni 2010 – 20.10 Uhr 1 Kommentar

Die deutsche U19-Frauenfußball-Nationalmannschaft hat den Einzug ins Finale der EM-Endrunde in Mazedonien verpasst. Gegen Frankreich kam das Aus allerdings erst nach einem spannenden Elfmeterschießen.

Anzeige

Dort setzte Spielführerin Valeria Kleiner als einzige der zehn Schützinnen ihren Elfmeter neben das Tor, so dass Frankreich mit einem Gesamtergebnis von 6:4 nach Elfmeterschießen (1:1, 1:1) ins Endspiel einzog, wo das Team auf England treffen wird, das sich ebenfalls erst nach Elfmeterschießen mit 5:4 (0:0, 0:0) gegen die Niederlande durchsetzte.

Wieder mal Barbance
Die Französinnen gingen nach Vorarbeit von Léa Rubio durch Solène Barbance (28.) nach einer Ecke mit ihrer ersten Torchance mit 1:0 in Führung. Barbance hatte bereits im Vorjahr in Weißrussland das französische Team gegen Deutschland in Führung gebracht.

Ausgleich durch Malinowski
Kyra Malinowski glich zwar per Kopf schnell nach Vorarbeit von Annika Doppler und Carolin Simon aus (37.), doch im weiteren Spielverlauf verpassten in der regulären Spielzeit Malinowski, Turid Knaak, Leonie Maier und die eingewechselte Eunice Beckmann Chancen auf die deutsche Führung.

Knaak hat Führung auf dem Fuß
Nach 90 Minuten ging es in die Verlängerung, in der beide Teams gute Torchancen ausließen, so unter anderem Knaak, die aus 30 Metern den Ball nicht im leeren französischen Tor unterbrachte, nachdem Torhüterin Laetitia Philippe gegen Beckmann und Malinowski bei einer Rettungsaktion ihr Tor verlassen hatte.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • laasee sagt:

    The third year in succession that Germany has failed to reach the Final!

    Something is very wrong with the coaching structure. Germany has the most and best players but the results do not reflect that.

    (0)

1 Pingbacks »