U20: 19 Spielerinnen für WM-Countdown nominiert

Von am 7. April 2010 – 9.31 Uhr

Vom 19. bis 22. April geht die deutsche U20-Frauenfußball-Nationalmannschaft auf Reisen. Im englischen Leicester steht am 21. April ein Härtetest gegen England auf dem Programm. Ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur U20-Frauenfußball-WM im eigenen Land. 19 Spielerinnen hat DFB-Trainerin Maren Meinert auf die Insel eingeladen.

Erfahrenste Spielerin im Kader ist die derzeit noch an einer Fersenverletzung leidenden Marina Hegering vom FCR 2001 Duisburg, die bisher neun Spiele in der U20 bestritten hat. Den Großteil der Spielerinnen stellt der deutsche Meister 1. FFC Turbine Potsdam. Gleich fünf Spielerinnen stehen im Aufgebot, angeführt von den beiden Torhüterinnen Desirée Schumann und Anna Felicitas Sarholz.

DFB-Aufgebot:

Anzeige

Tor: Desirée Schumann, Anna Felicitas Sarholz (beide 1. FFC Turbine Potsdam)
Abwehr: Laura Brosius (1. FFC Turbine Potsdam), Kristina Gessat (FSV Gütersloh 2009), Tabea Kemme (1. FFC Turbine Potsdam), Angelina Lübcke (Hamburger SV), Stefanie Mirlach (FC Bayern München), Marith Prießen (FCR 2001 Duisburg), Inka Wesely (SG Essen-Schönebeck)
Mittelfeld: Sylvia Arnold (FF USV Jena), Sara Doorsoun (SC 07 Bad Neuenahr), Marina Hegering (FCR 2001 Duisburg), Svenja Huth (1. FFC Frankfurt), Irini Ioannidou (FCR 2001 Duisburg), Selina Wagner (VfL Wolfsburg), Jessica Wich (1. FFC Turbine Potsdam)
Angriff: Sinah Amann (SC Freiburg), Anne Bartke (SC 07 Bad Neuenahr), Dzsenifer Marozsan (1. FFC Frankfurt)
Auf Abruf: Julia Arnold, (FF USV Jena), Laura Benkarth (SC Freiburg), Anika Höß (TSV Crailsheim), Ilka Pedersen (FCR 2001 Duisburg), Lisa Schmitz (Bayer 04 Leverkusen), Lena Wermelt (FCR 2001 Duisburg)

Bevor am 13. Juli in Bochum das Eröffnungsspiel der U20-Frauenfußball-Weltmeisterschaft auf dem Programm steht, wird Meinert zu drei abschließenden WM-Lehrgängen einladen: vom 28. Mai bis 3. Juni, vom 10. bis 18. Juni und vom 25. bis 30. Juni. Dann werden auch weitere Testspiele gegen starke Gegner durchgeführt.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.