Home » DFB-Frauen, U19-EM

Deutsche U19 erreicht EM-Endrunde

Von am 1. April 2010 – 22.02 Uhr 1 Kommentar

Die deutsche U19-Frauenfußball-Nationalmannschaft hat sich für die EM-Endrunde in Mazedonien qualifiziert. Im abschließenden Gruppenspiel setzte sich das Team von Trainerin Maren Meinert gegen Norwegen durch. Die Treffer fielen allerdings erst in der zweiten Halbzeit, dann allerdings im Zwei-Minuten-Takt.

Anzeige

Treffer von Turid Knaak (56.), Svenja Huth (58.) und Dzsenifer Marozsan (60.) sicherten dem DFB-Team einen 3:0 (0:0)-Erfolg, mit dem die EM-Teilnahme vom 24. Mai bis 5. Juni gesichert wurde.

Die deutschen Spielerinnen erarbeiten sich von Beginn an mehr Spielanteile, mussten sich aber fast eine Stunde lang gedulden, ehe Knaak für den ersten Torjubel sorgte. Somit feierte die DFB-Elf im dritten Spiel den dritten Zu-Null-Sieg, gegen Polen (7:0) und Gastgeber Serbien (8:0) gab es zuvor klare Erfolge.

Neben Deutschland qualifizierten sich die fünf weiteren Gruppensieger England, Frankreich, Spanien, Italien und Nieederlande sowie Schottland als bester Gruppenzweiter. Mazedonien ist als Gastgeber automatisch teilnahmeberechtigt.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Gratulation ans dt. U19-Team!
    Armes Mazedonien! 😉 Ganz schöne Gegnerschaft, da wird man leicht zum sog. Kanonenfutter…

    (0)

1 Pingbacks »