Duisburg erreicht Halbfinale der Champions League

Von am 14. März 2010 – 15.50 Uhr 7 Kommentare

UEFA-Pokal-Sieger FCR 2001 Duisburg darf weiter vom Gewinn der Champions League träumen. Nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel am vergangenen Mittwoch gewann das Team auch das Rückspiel bei Arsenal LFC.

Beim 2:0 (0:0)-Sieg gelang den Duisburgerinnen Anfang der zweiten Halbzeit der entscheidende Treffer, als man sich nach einem Freistoß im Strafraum festsetzte und Jennifer Oster nach Vorarbeit von Inka Grings aus elf Metern ins lange Eck traf (49.).

In den Schlussminuten sorgte die eingewechselte Marina Himmighofen für die endgültige Entscheidung (89.). Bereits in den ersten 45 Minuten waren die Gäste vor gerade einmal  724 Zuschauern überlegen, doch Arsenals Defensive konnte das Gegentor noch verhindern.

Anzeige

Wie in der ersten Partie in der MSV-Arena war Duisburg von Beginn an spieltechnisch, taktisch und läuferisch klar überlegen und erspielte sich auch in den ersten Minuten bereits zwei Großchancen, aber Arsenals Torhüterin Emma Byrne hatte einen guten Tag erwischt und machte einige Chancen zunichte.

Besseres Team hat gewonnen
Duisburgs Trainerin Martina Voss-Tecklenburg erklärte: „Wir waren in beiden Spielen die klar dominierende Mannschaft, deshalb sind wir auch verdient weitergekommen. Ich bin stolz auf mein Team, das heute auch noch das erste Tor im psychologisch genau richtigen Moment gemacht hat. Wir haben darauf hingearbeitet, dass Arsenal möglichst wenig Chancen bekommt – und auch das ist uns gelungen.“ Im Hinblick auf das nun wohl bevorstehende rein deutsche Halbfinale meinte sie: „Nun werden wir in den kommenden Wochen viermal gegen Potsdam spielen – in der Bundesliga, im DFB-Pokal und in der Champions League. Dort wird es also auf jeden Fall einen deutschen Finalteilnehmer geben. Das ist gut, und natürlich wollen wir dort spielen.“

Duisburg zunächst mit Heimrecht
Somit kommt es im Halbfinale aller Voraussicht nach zu einem rein deutschen Duell zwischen dem FCR 2001 Duisburg und dem 1. FFC Turbine Potsdam, die Potsdamerinnen gehen am kommenden Mittwoch mit einem Fünf-Tore-Vorsprung ins Rückspiel bei Røa IL. Die Halbfinalspiele werden am 10./11. und 17/18. April ausgetragen, Duisburg genießt zunächst Heimrecht.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • MsBeasley sagt:

    Super FCR!!
    Werden die Halbfinals nicht ausgelost?
    Egal – erstmal freuen:-))

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @MsBeasley: Nein, das ist bereits zusammen mit der Viertelfinal-Auslosung passiert.

    (0)
  • MsBeasley sagt:

    Danke! Ok-dann werden es im April die Turbinenwochen;-)
    Es bleibt spannend und es gibt wieder ein CL Spiel – hoffentlich in der MSV-Arena und dann vor mehr ZuschauerInnen

    (0)
  • uwe sagt:

    @MsBeasley
    Stand der Dinge PCC Stadion 10.4 14.00 Uhr
    MSV Arena ist einfach zu teuer.

    (0)
  • MsBeasley sagt:

    Ah ja – ist ja kein Flutlicht mehr nötig – prima, da wird das PCC Stadion ausverkauft sein und die Bratwurst schmeckt auch besser;-)

    (0)
  • Mini sagt:

    mensch auf die engländer is auch kein verlass mehr..

    (0)
  • laasee sagt:

    So the FCR is first into the CL semi-finals. On Wednesday, while Turbine has to go shivering in the snow and ice in Norway, the Lowinnen will have a kantersieg in Berlin and be 4 points ahead in the Buli. Then on Saturday I watch DFB-TV live and SiDi will cry some more.

    Life is good.

    (0)