Duisburg will es bei Arsenal krachen lassen

Von am 13. März 2010 – 20.40 Uhr 14 Kommentare

Bereits am Sonntag, 14.00 Uhr, tritt UEFA-Pokal-Sieger FCR 2001 Duisburg zum Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League bei Arsenal LFC an. Am englischen Muttertag will das Team von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg in Bishop’s Stortford, 50 Kilometer nordöstlich von London, diesmal keine Geschenke verteilen, anders als beim 2:1-Sieg im Hinspiel am Mittwoch. Die Ausgangsposition birgt Gefahren, der Gegner wittert Morgenluft, doch in Duisburg bleibt man optimistisch.

Nach einer 2:0-Führung und zunächst drückender Überlegenheit in der MSV-Arena hätte wohl kaum einer mehr einen Pfifferling auf das Weiterkommen Arsenals gesetzt. Doch dann unterlief Stürmerin Inka Grings per Kopf ein Eigentor, das den Engländerinnen neuen Lebensmut eingehaucht hat. „Jetzt haben wir alle Chancen“, so Arsenal-Trainerin Laura Harvey.

Ein 1:0 reicht Arsenal
Denn schon ein 1:0-Sieg würde Arsenal zum ersten Mal seit der Saison 2006/07, als man den UEFA-Pokal gewann, ins Halbfinale bringen. Der Teamgeist ihrer Elf soll auch im Rückspiel zum Erfolg führen. „Nach dem 0:2-Rückstand wären manche Teams vielleicht zusammengebrochen, wir haben einfach weiterkämpft und  hatten dann Glück mit dem Eigentor.“

Anzeige

Little gesperrt
Doch  im Rückspiel muss Arsenal ohne die gelbgesperrte Kim Little auskommen, die in der Champions League bisher neun Treffer erzielte, genauso viele wie Grings. „Das ist ein herber Verlust, sie ist eine Weltklassespielerin“, so Harvey. „Aber wir sind es gewohnt, Spielerinnen zu verlieren und werden damit klar kommen.“

Unbedingt ein Tor schießen
Auf Seiten der Duisburgerinnen hat man den Optimismus trotz des ärgerlichen Gegentreffers nicht verloren. „Wir wollen unbedingt ein Tor erzielen und so auch das Halbfinale erreichen“, so Voss-Tecklenburg. Und Alexandra Popp fügt in jugendlicher Unbekümmertheit an: „Wir werden es im Rückspiel schon krachen lassen.“

Die richtige Balance finden
Während die Duisburgerinnen alles daran setzen werden, einen eigenen Treffer zu erzielen, will Arsenal genau dies unbedingt verhindern, zugleich aber nicht die eigenen Offensivbemühungen vernachlässigen und mit einem Treffer und einer Punktlandung die Duisburgerinnen kalt erwischen.

Enges Duell
„Wir müssen defensiv wieder so gut arbeiten wie am Mittwoch, aber besser Fußball spielen, so wie wir das auch können. Es wird eine enge und spannende Angelegenheit werden, aber genau das macht den Fußball aus“, freut sich Harvey auf das Spiel.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

14 Kommentare »

  • Markus Juchem sagt:

    Die Aufstellungen:

    Arsenal: 1 Byrne (Tor)2 Yorston 4 Ludlow (Kapitän) 5 Flaherty 6 White 7 Grant 11 Yankey 12 Davison 14 Beattie 19 Fahey 28 Carter

    Duisburg: 1 Holl (Tor) 2 Wensing 6 Oster 8 Kiesel-Griffioen 9 Grings (Kapitän) 10 Bresonik 11 Laudehr 13 Krahn 15 Maes 17 Hegering 25 Popp

    (0)
  • eisbär sagt:

    Wenn man den Liveticker auf uefa.com verfolgt, dann ist Duisburg anscheinend das dominierende Team. Aber es fehlt leider ein Tor und so mache ich mir schon langsam Sorgen. Ein Tor für Arsenal und es sieht nicht gut aus.

    (0)
  • eisbär sagt:

    Endlich! Der FCR geht durch Oster in Führung.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Toor für Duisburg! Jennifer Oster (49.) trifft zum 0:1 und sorgt für etwas Beruhigung im Lager der Duisburgerinnen.

    (0)
  • Sanny sagt:

    Yeah…das 1:0 für Duisburg durch Oster =) in der 49. Minute

    (0)
  • WalesGER sagt:

    so ich denke das wars dann…1-0 reicht nicht nur…sondern jetzt MUSS der ALFC aufmachen, und da nicht nur laut liveticker auf UEFA.com Duisburg offensichtlich die dominierende Mannschaft ist ( nach 30 minuten hatten schon 6 verschiedene!! Spielerinnen Torchancen ! ) sondern sogar die ALFC Fans for Ort mir mitteilen, dass sie so ehrlich sein müssen,dass Duisburg einfach besser ist …… wird hier nix mehr anbrennen!

    (0)
  • spoonman sagt:

    Weiß jemand, wie viele Zuschauer im Stadion sind?

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @spoonman: 724

    (0)
  • spoonman sagt:

    Danke. Ist ja nicht gerade überwältigend. 😉

    (0)
  • Sanny sagt:

    2:0 Himmighofen 88. Minute…wir haben’s geschafft 😉

    (0)
  • WalesGER sagt:

    2-0 Duisburg / Himmighofen
    und
    @spoonman DAS is viel in England für ein normales Frauenfussballspiel ( auch wenn es CL ist )

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    TOOOOOOOR!!!
    2:0 Duisburg, Torschützin Himmighofen, 88. Minute!
    Das wars dann wohl … Finale damit (fast) sicher mit deutscher Beteiligung.

    (0)
  • spoonman sagt:

    So, dann können wir uns also am 10./11. und 17./18. April auf ein deutsches Halbfinale freuen 🙂 Bei dieser Konstellation dürfte wohl auch die TV-Übertragung gesichert sein.

    Sind die Übertragungsrechte fürs Finale eigentlich schon vergeben? Müsste ja eigentlich ideal für Eurosport sein, evtl. mit Parallelübertragung im Dritten. Anstoß soll um 20:30 Uhr sein, deshalb kommen die Hauptprogramme von ARD/ZDF wohl nicht in Frage – es sei denn, sie wollen den Frauenfußball im Hinblick auf die WM 2011 mal richtig pushen.

    (0)
  • MsBeasley sagt:

    Super FCR!!
    Werden die Halbfinals nicht ausgelost?
    Egal -erstmal freuen!!

    (0)