Champions League: Ergebnisse der Viertelfinal-Hinspiele

Von am 10. März 2010 – 17.59 Uhr 62 Kommentare

Dem Deutschen Meister 1. FFC Turbine Potsdam ist die Teilnahme am Halbfinale der UEFA Women’s Champions League kaum noch zu nehmen. Im Karl-Liebknecht-Stadion feierte das Team von Trainer Bernd Schröder im Viertelfinal-Hinspiel einen klaren 5:0 (2:0)-Sieg gegen Røa IL. Der FCR 2001 Duisburg muss aufgrund eines Eigentors von Inka Grings hingegen nach dem knappen 2:1 (1:0)-Sieg gegen Arsenal LFC um das Weiterkommen am Sonntag bangen. Olympique Lyonnais hat sich mit einem deutlichen Sieg gegen ASD Torres Calcio eine gute Ausgangsposition verschafft, in Umeå endete die Partie torlos.

Ergebnisse Viertelfinal-Hinspiele im Überblick:

Olympique Lyonnais – ASD Torres Calcio 3:0 (2:0)
1. FFC Turbine Potsdam – Røa IL 5:0 (2:0)
Umeå IK – Montpellier Hérault SC 0:0
FCR 2001 Duisburg – Arsenal LFC 2:1 (1:0)

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

62 Kommentare »

  • Markus Juchem sagt:

    Lyon 1:0, Cruz Trana (19.)

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Aufstellungen:

    Lyon
    25 Nilsen (Tor) 3 Renard 8 Schelin 9 Katia 10 Nécib 11 Cruz Trana (Kapitän) 17 Franco 18 Ducher 21 Dickenmann 22 Henry 27 Rybeck

    Torres
    1 Cupido (Tor) 2 Manieri 3 Valenti 4 Stracchi 5 Tona (Kapitän) 6 Fuselli 7 Domenichetti 8 Cortesi 9 Panico 11 Iannella 18 Sorvillo

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    2:0 Schelin (30.) Bereits nach einer halben Stunde scheint die schwedische Nationalspielerin für eine Vorentscheidung gesorgt zu haben.

    (0)
  • djane sagt:

    ja, der „Amateurclub“ legt ganz schön vor- immerhin sitzt mit Herlovsen eine der besagten Spielerinnen, um die sich das ganze Hickhack drehte, bisher nur auf der Bank- Nilsen spielt ja

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    2:0 zur Halbzeit, OL scheint nichts anbrennen zu lassen.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Eine Stunde gespielt, keine weiteren Tore. Ein Tor für Torres würde etwas Würze reinbringen, vielleicht ja mal wieder Panico?!

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    3:0 Schelin (62.), das war’s dann wohl für die Italienerinnen.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    In wenigen Minuten geht es dann auch mit Potsdam gegen Røa und Umeå gegen Montpellier los!

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Hier schon mal die Aufstellungen der anderen drei Partien:

    Potsdam: 1 Schumann (Tor) 4 Peter 8 Henning 9 Wich 10 Bajramaj 14 Zietz (Kapitän) 16 Odebrecht 20 Schmidt 22 Draws 23 Kessler 31 Mittag

    Røa: 1 C. Knutsen (Tor) 2 Vikre 4 Johansen 7 Mykjaland 9 Thorsnes 11 Haavi 15 Gardsjord 16 Andreassen 19 Christensen 20 Knutsen Mienna 22 Nordby (Kapitän)

    Umeå: 31 Jönsson (Tor) 2 Paulson (Kapitän) 5 Berglund 8 Saari 15 Konradsson 17 Nordlund 18 Jakobsson 22 Molin 28 Chikwelu 88 Kapstad 91 Östberg

    Montpellier: 1 Deville (Tor) 4 Torrent 5 Viguier (Kapitän) 8 Rubio 10 Hamou Maamar 11 Diguelman 13 Plaza 17 Blanc 18 Lattaf 21 Roux 23 Delie

    Duisburg: 1 Holl (Tor) 2 Wensing 6 Oster 8 Kiesel-Griffioen 9 Grings (Kapitän) 10 Bresonik 11 Laudehr 13 Krahn 15 Maes 17 Hegering 25 Popp

    Arsenal: 1 Byrne (Tor) 2 Yorston 4 Ludlow (Kapitän) 5 Flaherty 6 White 7 Grant 11 Yankey 12 Davison 16 Little 19 Fahey 28 Carter

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Anpfiff in Potsdam und Umeå!

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Sandy Iannella verschießt zu allem Übel für Torres auch noch einen Elfmeter (75.)!

    (0)
  • djane sagt:

    laut TP-Ticker scheint das ne enge Nummer bisher zu sein in Potsdam, die Norwegerinnen wohl recht aggressiv und bissig, und auch schon mit zwei guten Chancen

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Tooor für Potsdam! 1:0! Nadine Keßler sorgt für die zu diesem Zeitpunkt eher glückliche Führung der Turbinen (20.).

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Anpfiff in Duisburg!

    (0)
  • Ines sagt:

    Danke schön für die Kommentare zu den Spielen!
    Wo habt ihr die Infos her?
    Welchen Live-Ticker benutzt ihr?
    Oder steht ihr direkt in Kontakt mit Stadionbesuchern o. ä.?

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Hallo Ines, hier gibt’s ein bisschen was: http://de.uefa.com/womenschampionsleague/matches/index.html und dann noch den Turbine-Liveticker: + diverse Twitter-Infos.

    (0)
  • djane sagt:

    http://www.uefa.com oder http://www.futbol.24.com
    allerdings trifft auch Deine letzte Vermutung zu 😉

    (0)
  • djane sagt:

    mist, tippfehler: also es geht auch http://www.futbol24.com

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Potsdam jetzt besser im Spiel als in der Anfangsviertelstunde, Mittag (34.) und Zietz (38.) vergeben gute Möglichkeiten.

    (0)
  • Ines sagt:

    Danke schön für die Seiten. Meine eigene Suche war leider erfolglos…

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Toooor für Potsdam! 2:0! Viola Odebrecht erhöht kurz vor der Pause.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Odebrecht hatte bereits das 1:0 vorbereitet, jetzt trifft sie selbst aus zehn Metern nach einem Querpass von Fatmire Bajramaj.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Turbine nach einer holprigen Anfangsphase also mit einer 2:0-Führung in die Halbzeit, in Duisburg wartet man noch auf den ersten Treffer. Die beste Duisburger Chance hatte bisher Inka Grings mit einem Lattentreffer.

    (0)
  • djane sagt:

    Der FCR mit ordentlicher Anfangsphase und sehr bemüht, den Start auf keinen Fall zu verpennen. London hat dagegen noch nicht so ganz ins Spiel gefunden

    (0)
  • djane sagt:

    Inka mit dem Elfer und TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR

    (0)
  • laasee sagt:

    danke Inka

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Tooor für Duisburg! 1:0! Inka Grings verwandelt einen Elfmeter (24.)

    (0)
  • djane sagt:

    zuvor ne gute Chance von Maes, die allerdings von der gegnerischen Torhüterin gestoppt wurde, darauf hin gab es den Elfer

    (0)
  • djane sagt:

    Weiter gehts im Karli, Nagasato für Wich im Spiel

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Toooor für Potsdam! 3:0! (49.)

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Babett Peter trifft mit einem Volleyschuss aus elf Metern nach Ecke Bajramaj.

    (0)
  • djane sagt:

    Markus, hast Du zufällig die Zuschauerzahlen bei den beiden Begegnungen mit deutscher Beteiligung ?

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Nein, noch nicht, die gibt’s normalerweise auch erst so nach einer Stunde.

    (0)
  • djane sagt:

    ok, danke

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Tooor für Potsdam! Nadine Keßler sorgt mit ihrem zweiten Treffer aus kurzer Distanz nach Vorlage von Anja Mittag für klare Verhältnisse (69.).

    (0)
  • eisbär sagt:

    Dass Potsdam so deutlich gewinnen wird, hätte ich nicht gedacht. Die sind diese Saison wirklich (fast) unschlagbar. Hoffentlich zieht der FCR nach. Ein, zwei Tore noch wären wunderbar.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    1 496 Zuschauer im Karl-Liebknecht-Stadion

    (0)
  • djane sagt:

    1496 Zuschauer in Potsdam, laut TP-HP

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Toooooor für Duisburg! 2:0 durch Marina Hegering (49.). Auch für Duisburg sieht es also sehr gut aus.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    5:0 für Potsdam! Neuzugang Nakasato trifft nach Vorarbeit von Bajramaj aus 8 Metern (80.).

    (0)
  • djane sagt:

    Das Tor von Hegering nach schöner Vorarbeit durch Knaak, die in der 2. HZ für Laudehr eingewechselt wurde

    (0)
  • laasee sagt:

    Kim Little had yellow card tonight. Also yellow card in Sparta game. She misses Sundays match? Bonus for Duisburg.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Zuschauerzahl in der MSV-Arena: 5 145

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Schlusspfiff in Potsdam! Mit dem 5:0 sind alle Messen bereits vor dem Rückspiel gesungen.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Könnte es sein, dass Yuki Nagasato in die Geschichte der Women´s Champions League als 1. japanische Torschützin eingeht? Oder hat da etwa eine diesen Rang vor ihr eingenommen?

    (0)
  • petra sagt:

    grosses lob und vielen dank für die aktuellen infos

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Tor für Arsenal! Die Engländerin verkürzen in Duisburg auf 1:2, Jennifer Oster traf unglücklicherweise ins eigene Tor.

    (0)
  • djane sagt:

    Mist- Freistoß für die Engländerinnen, 3 Duisburgerinnen wollen klären und Oster trifft ins eigene Tor

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Vielen Dank, Petra.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Schenschtschina Futbolista Du meinst in dieser Saison? Da dürften nicht viele in Frage kommen. 😉 Im UEFA Women’s Cup hat aber sicherlich schon mal Mami Yamaguchi für Umeå getroffen.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Lattenschuss Maes (81.), Duisburg drängt auf den dritten Treffer.

    (0)
  • djane sagt:

    Hm, laut uefa nun wohl doch Grings mit dem ET

    (0)
  • eisbär sagt:

    Im Rückspiel wird der FCR nichts mehr anbrennen lassen und ein deutsches Halbfinale perfekt machen.

    (0)
  • uwe sagt:

    @eisbär
    Meine Meinung!
    Wenn Arsenal nicht mehr zu bieten hat passiert da nix mehr.
    Den Duisburgern kann man eigentlich nur den Vorwurf machen nicht das eine oder andere Tor mehr geschossen zu haben.

    (0)
  • Sant sagt:

    Ich denke, Arsenal schafft den Einzug ins Halbfinale. Titelverteidiger im Viertelfinale scheidet aus, typisch.

    (0)
  • Marcel sagt:

    @Sant

    Wenn du so daneben liegst wie bei Roa brauchen wir uns ja keine Sorgen machen 😉

    (0)
  • WalesGER sagt:

    Also selbst ich als Arsenal Fan 🙂 habe erhebliche Bedenken, dass die Gunners es noch ins Halbfinale schaffen… gestern war klar zu sehen, dass der FCR die bessere Mannschaft war ( und das!! aus meinem Munde!)
    absolut spielerisch,läuferisch und taktisch überlegen.
    ALFC hatte sich mit seiner Taktik (wenn es überhaupt eine gab ) schwer verschätzt und Grings und Maes sind einfach zu schnell für F.White!
    Das Tor für Arsenal ist quasi aus dem Nichts gefallen (bezeichnend das es ein Eigentor war und dann auch noch Grings 🙂 )
    Ich war vom Auftritt von Arsenal ziemlich enttäuscht- zumal ich schon wesentlich besseren Fussball von den Mädels gesehen habe und die Aussage von Fay White „Wir können viel besser spielen, als wir es heute gezeigt haben.“ auf der anschliessenden Pressekonferenz ( die laut FCR Homepage als kleine Kampfansage gewertet wird 😉 ) ist meiner Meinung nach eher als nüchterne und fast schon depremierte Erkenntnis zu werten
    EIN Auswärtstor alleine wird nicht genügen,zumal ein einziges FCR Tor am Sonntag reicht, damit Duisburg weiterkommt!
    …und dass absolut verdient !

    (0)
  • eisbär sagt:

    Ich denke auch, dass der FCR sich nur selber schlagen kann. Die BL ist wie auch die Natio kontinental gesehen das Maß aller Dinge.

    (0)
  • Sant sagt:

    Mar, ach, ich brauche mir auch keine Sorgen machen, wenn ich Wette verliere. Arsenal ohne Little wird das doch schaffen. 😉

    (0)
  • Nora Kruse sagt:

    Dass zwischen Duisburg und Arsenal – insb. in der ersten Halbzeit – eine recht große Leistungslücke zu erkennen war, ist nicht wegzureden. Enttäuscht hat mich der Auftritt der Engländerinnen allerdings nicht, denn etwas Anderes war meines Erachtens nicht zu erwarten. Das ist eine ganz einfache Frage: Wie soll Arsenal mit dieser Mannschaftszusammensetzung denn auch mit Duisburg mithalten können? Das ist nicht mehr das Team, das es beim eigenen UEFA-Cup-Sieg 2007 noch war. Kein Team, egal auf welchem Tabellenplatz, kann in anderthalb Jahren den Abgang von sieben A-Nationalspielerinnen kompensieren, zusätzlich ist Julie Fleeting nach ihrer Schwangerschaft noch nicht wieder fit für den internationalen Einsatz.

    Aus der Viererkette, ehemals in der Formation Phillip, Asante, White, Scott (quasi die ehemalige Nationalmannschafts-Viererkette) ist nur noch White – noch nie bekannt für Spritzigkeit, eher für Zweikampfstärke – geblieben, an ihrer Seite gestern Gilly Flaherty (wirklich gut!), Corinne Yorston und Niamh Fahey – das sind Spielerinnen, die noch Zeit brauchen. Gestern war außerdem das erste Spiel ohne Katie Chapman – die ist im defensiven Mittelfeld vorerst überhaupt nicht zu ersetzen. Bei der EM die wohl beste Engländerin, die in der Lage ist, das Spiel zu lesen, die enorm zweikampfstark ist und auch die richtigen Pässe für den Spielaufbau gibt.

    Ich denke, wenn man das ins Verhältnis setzt, ist das Ergebnis für Arsenal gar nicht so schlecht… Das ist eine Mannschaft, die über den Teamgeist kommt. Der war schon enorm wichtig in der vergangenen Saison, als viele auf nationaler Ebene den Einbruch befürchtet haben und sie am Ende doch das Triple gewinnen konnten. Und genau das hat man, denke ich, auch gestern gesehen: Kollektiver Kampf gegen einen stärkeren Gegner. Das Ergebnis ist gut: Die Niederlage ist knapp, ein Auswärtstor haben sie dennoch im Gepäck. Die Mannschaft hat gesehen, dass sie auch gegen die europäische Spitze mithalten kann. Und ich bin froh, dass sich mein Tipp bewahrheitet hat 😉 Habe in manchen Gesprächen widersprochen, als es hieß, es gäbe einen Kantersieg der Duisburgerinnen. Arsenal ist von der Mentalität kein Team, das sich abschießen lässt.

    „Problematisch“ könnte das eigentlich gute Ergebnis im Rückspiel allerdings dennoch werden. Es reicht ja ein 1:0 für Arsenal, um weiter zu kommen. Im Prinzip kann so etwas schnell fallen, aber es muss halt irgendwann – und da liegt das Problem. Arsenal kann, genau wie die englische Nationalmannschaft, nach hinten sehr gut „mauern“, aber schlecht parallel dazu ein geordnetes Offensivspiel aufziehen. Wenn sie das Ding also wirklich noch reißen wollen, müssen sie irgendwann kommen, und dann gibt’s hinten Probleme. Das ist, denke ich, vergleichbar mit dem EM-Finale im vergangenen Jahr. Das versprach von Anfang an torreich zu werden, weil England nicht auf Ergebnis spielen konnte. Sie haben’s nach vorne versucht, haben ein tolles Spiel gezeigt, aber dadurch waren hinten eben die Lücken da, die eiskalt ausgenutzt werden konnten. Ich könnte mir also vorstellen, dass im Rückspiel mehr Tore fallen, als gestern.

    (0)
  • WalesGER sagt:

    @Nora
    natürlich kann alles sehr schnell gehen und ein 1:0 würde ALFC reichen ( worüber ich mich freuen würde )
    Aber jedes Tor das Dusiburg in London erzielt, wird eben diese Aufgabe umso schwerer machen!
    Recht geben muss ich Dir uneingeschränkt darin, dass Chapman absolut gefehlt hat, sowohl nach hinten als auch nach vorne..
    „Enttäuscht“ war ich deswegen, weil ich eben trotz des Fehlens von Fleeting und Chapman genau diese Mannschaft mit Ausnahme von Carter ( die mir gegen Krahn sehr gut gefallen hat..und die Hoffnung für die Zukunft ist 🙂 ) schon viel besser gesehen habe und gestern: zuviele Unkonzentriertheiten und zuviele Probleme bei der Ballannahme und -kontrolle und dass lag nicht nur am Platz 😉
    Rein rechnerisch gesehen ist selbstverständlich für Arsenal noch alles drin …und die Männer haben es ja vorgemacht, wie man mit einer 2-1 Niederlage im Hinspiel dann doch noch weiter kommen kann 🙂
    P.S. mein Tipp für gestern war 1-1 🙂

    (0)
  • WalesGER sagt:

    sorry DUISBURG natürlich 🙂

    (0)