Champions League: Duisburg ohne Ando gegen Arsenal

Von am 9. März 2010 – 19.12 Uhr 20 Kommentare

Ein Pralinenseminar als Teambuilding-Maßnahme und verbilligte Tickets im Zoo – UEFA-Pokal-Sieger FCR 2001 Duisburg ließ im Vorfeld nichts unversucht, um sich und seine Fans auf das Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Arsenal LFC am Mittwoch, 10. März, 19.30 Uhr, in der MSV-Arena einzustimmen. Doch ein misslicher Fauxpas trübt die Stimmung.

Denn die erst im Winter neu verpflichtete japanische Nationalspielerin Kozue Ando, die sich auch wegen des Reizes international spielen zu können, für einen Wechsel nach Duisburg entschied, darf aller Voraussicht nach in der diesjährigen Champions League gar nicht zum Einsatz kommen.

Fehler aus Unwissenheit
„Wir lassen das derzeit noch prüfen, aber wir wollen kein Risiko eingehen, deswegen wird Ando in den Partien gegen Arsenal nicht spielen“, so Duisburgs Vorstandsvorsitzender Guido Lutz gegenüber Womensoccer. Hintergrund: Die internationale Meldefrist wurde nicht eingehalten. „Aus Unwissenheit wurde ein Fehler gemacht, was uns auch sehr leid tut, aber auch bei uns arbeiten nur Menschen.“

Anzeige

Aderlass bei Arsenal
Trainerin Martina Voss-Tecklenburg meint in einer Mischung aus Diplomatie und Trotz: „Der Ausfall von Kozue Ando schränkt unsere Handlungsmöglichkeiten ein. So eine Spielerin fehlt nun, wenn es hart auf hart kommt. Aber wir haben bereits die ersten Runden ohne Ando geschafft.“  Auch ohne die Japanerin geht UEFA-Pokal-Sieger Duisburg als Favorit in die beiden Duelle mit dem englischen Meister binnen vier Tagen. Denn der Gegner von der Insel musste zahlreiche Abgänge verkraften und hat an Qualität eingebüßt. Trotz der Abgänge von Kelly Smith, Alex Scott, Karen Carney, Anita Asante und Lianne Sanderson ist man in London vom eigenen Leistungsvermögen überzeugt.

Gegner setzt auf Teamgeist
„Unsere größte Stärke ist unser Teamgeist“, so Arsenal-Urgestein Jayne Ludlow. „Allein deswegen gewinnen wir manchmal Spiele, damit kommen andere nicht immer klar.“ Die Zuschauer dürfen sich also auf eine packende Auseinandersetzung freuen, denn der international erfahrene Gegner, UEFA-Pokal-Sieger von 2007, dürfte sich dennoch als harter Prüfstein erweisen, waren doch die Auftritte der Löwinnen in diesem Jahr bisher nicht immer überzeugend. Und die neue Trainerin Laura Harvey ergänzt: „Wir haben auch in diesem Jahr erst eine Niederlage in der Premiere League kassiert und sind wieder nationaler Titelfavorit. Meine Mannschaft zeichnet besonders ihre Ausgeglichenheit auf hohem Niveau aus.“

Die Null soll stehen
Voss-Tecklenburg warnt: „Das ist eine ganz starke Mannschaft, die auf europäischem Top-Niveau spielt. Die Spielerinnen sind sehr athletisch und laufstark.“ Zum Rückspiel, das bereits am englischen Muttertag am kommenden Sonntag, 14. März, ausgetragen wird, würde man gerne mit einem Zu-Null-Sieg im Gepäck reisen. Dafür zählt man auch auf zahlreiche Unterstützung des Duisburger Publikums.

5 000er-Marke geknackt
Eine Zuschauerzahl wie im vergangenen Jahr beim UEFA-Pokal-Finale in der MSV-Arena ist zwar Utopie – damals kamen über 28 000 – doch immerhin hat der Kartenverkauf in den vergangenen Tagen ein wenig angezogen, so dass inzwischen über Direktverkauf und Sponsorenaktionen mehr als 5 000 Tickets abgesetzt wurden. Und so hofft man in Duisburg, am Spieltag noch die 7 000er-Marke zu knacken. Tickets gibt es noch in ausreichender Stückzahl zu einem günstigen Preis (Sitzplatz 14 Euro, Stehplatz 8 Euro).

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

20 Kommentare »

  • spoonman sagt:

    Meldefrist nicht eingehalten… unglaublich. Wenn das letzte Saison passiert wäre, als Duisburg zum ersten Mal international gespielt hat, hätte ich es noch ansatzweise verstehen können. Aber wenn man sich als amtierender UEFA-Cup-Sieger einen solchen Fauxpas leistet, ist das schon extrem peinlich und unprofessionell.

    (0)
  • laasee sagt:

    Verlasst dieses, das mit Rainer Kirberg die verein verbunden wird?

    (0)
  • djane sagt:

    wir können froh sein, das es ihnen noch rechtzeitig eingefallen ist- Stichwort Olympique…

    (0)
  • djane sagt:

    @laasee- try it in english, that makes no sense up there 😉

    (0)
  • Detlef sagt:

    Ist schon sehr ärgerlich für die Löwinnen, und vor allem für Kozue!!!
    Sie kam ja deswegen nach Duisburg, um international zu spielen!!!
    Aber passiert ist passiert, und daraus wird man hoffentlich in Zukunft lernen!!!

    (0)
  • laasee sagt:

    @djane

    Thanks but now my face is as red as an Arsenal shirt.

    Was the announcement last week that Kirberg is leaving in the summer connected to the failure to register Ando in time?

    I think tomorrow FCR does much better at football than I manage at German.

    danke

    (0)
  • djane sagt:

    @lassee, I don’t know exactely what was going wrong in Duisburg. There is a quote from R. Zimmermann, member of the FCR- management, in a german newspaper (The Westen): he said, that the club gave the documents to the UEFA just in time, so nobody knows what happend. Anyway, Ando will not play tomorrow, but I hope that Laudehr can play and (naturally) that Duisburg will win the game 🙂

    (0)
  • laasee sagt:

    @djane. Thanks for the information – you are good.

    Tomorrow will be a kantersieg if FCR play close to their potential. Arsenal are the best that England has but are at a lower level to Duisburg. Kim Little is the one player with a big talent but is still very young. I am very confident of a big win for Inka & Co. (but strange things can happen in football).

    (0)
  • sisyphos sagt:

    Was auch immer geschehen sein mag, irgendwas ist ziemlich schief gelaufen – denn Kozue war ja schon im Januar in Duisburg; wie es sich mit den Vertragsmodalitäten verhält, ist mir allerdings nicht bekannt. Eine blöde Sache, auf jeden Fall.
    Wenn ich allerdings heute Abend in der Elf von Lyon die Namen Herlovsen und Nilsen lese, muss ich mich wahrscheinlich übergeben … und Torres ganz fest die Daumen drücken.

    (0)
  • sisyphos sagt:

    @ laasee:

    FCR didn’t play ONE SINGLE game in this season close to their potential … except maybe the one against FC Bayern 7-0.
    It was a close match against Linkopings FC as well as it was at home the way it was in Sweden, and imho there ain’t much development since then confiding me to make it a clear thing vs. Arsenal FC. Missing Kozue is just one term that makes me more angry. Nevertheless I hope you’re right … 😉

    (0)
  • djane sagt:

    Fakt ist, das anscheinend auch bei den Wettbewerbsbedingungen einige Sachen dringend refomiert werden sollten. Es kann nicht sein, das gerade bei Spielerberechtigungen eine gewisse Grauzone vorherrscht, in der die Dinge Auslegungssache sind oder nach Gusto von der CAS entschieden werden. Und auch wenn ich es schade finde, das Ando nicht spielen kann: der FCR ist stark genug besetzt, jetzt müssen nur noch alle ihr Potenzial abrufen 😉

    (0)
  • WalesGER sagt:

    @laasee
    I thought you know much about England? 😉
    Its not that Arsenal is on a lower level than Duisburg..and the loss of those players mentioned in the Article already happened last season /year..Arsenal is still TOP of The League ( yes I know its Sunderland but with 5 Game more! 😉 )
    and I think that it will be a though and great game today..not only Little is having potential on the ALFC! there are many players and hopefully we will see an attractive game on a high level. A pity that with this impressive Arena (MSV Arena) they choose for this game only 5.000 tickets have been sold yet and their is not TV Broadcast!

    und zum Thema Ando! 1. unglaublich dass einem Spitzenclub der amtierender UEFA-Cup Sieger ist, so etwas passiert, insbesondere wo zur Zeit als Ando kam, grade die Diskussion wegen Lyon und den beiden Spielerinnen war!
    2. Gut das es den Verantwortlichen noch aufgefallen ist..obwohl ich @sisyphos Recht geben muss, wenn Lyon heute spielt und die „fraglichen“ Spielerinnen auch einsetzt, dann kann einem dass kalte K…. kommen! Aber naja Regeln sind Regeln auch wenn man Sie offensichtlich durchaus zu seinen Gunsten „dehnen“ kann 🙁
    auf jeden Fall ist es die richtige Entscheidung, dass Duisburg nicht „pokert“ und Ando einsetzt, um dann im Nachhinein evtl. einen Protest oder gar das gleiche Procedere wie bei Lyon zu erleben!

    Ich hoffe einfach nur, dass es ein tolles Spiel heute abend wird und wir Frauenfussball auf höchstem Niveau sehen.

    Ach ja aber eins noch, dass nur 5.000 Tickets verkauft wurden liegt vielleicht auch daran, dass es nicht möglich war für die Haupttribüne Tickets zu bekommen und abgesehen von der Eventim Kooperation, die aber erst 2 wochen nach offiziellem Verkaufsstart anlief, Karten von ausserhalb der Region Duisburg ( also ohne an die Verkaufsstellen zu gehen) oder gar direkt über Duisburg zu erhalten, ein kleines Abenteuer war -sprich mit vielen Telefonaten und Nachfragen verbunden war! Aber was tut man nicht alles für so ein Spiel 😀

    (0)
  • uwe sagt:

    Es wird immer eigenartiger. Heute steht in der WAZ :Überraschenderweise liegt keine Spielberechtigung für Kozue Ando in der CL vor. Dabei haben wir die Dokumente rechtseitig eingereicht,ist Vorstandsmitglied R.Zimmermann ratlos.
    PS: sind mittlerweile 6000 Karten verkauft.

    (0)
  • laasee sagt:

    @sisyphos

    You are correct. However, a lot of FCR players (including Meike) had to come straight from Finland into the Buli games without a break. It was crazy schedule planning and obviously had an effect on the performance levels. Also, the playing of WM qualification games resulted in Femke not being available for some Buli games.

    I am very confident for tonight and expect a very good FCR win. Missing Kozue tonight is not ideal but with an English week fixture schedule then players will not be selected for every game. The consolation is that Kozue will be fully rested and eager for the Berlin game next week.

    Thumbs up for tonight and a good win (and a top performance).

    (0)
  • laasee sagt:

    @WalesGER

    5,000 tickets? Officially it is 6,000 by Tuesday afternoon.

    Arsenal have good players but Kim Little is the one with the uber potential.

    The English league is at a far lower level than the Buli and Arsenal probably are at the level of FCB and Jena. The biggest loss for Arsenal has been the stepping down of Vic Akers. He was ‚Herr Mrs Arsenal‘ (fersehen?)

    Despite some problems, Duisburg are a better advertisement for professional FF than Arsenal. The FCR club has to stand for itself and develop by itself. Arsenal are a cash rich club but the girls only get flowers (FCB is similar). And the girls are not allowed to act for themselves. Clubs such as FCR, Turbine and Frankfurt are far more important for FF than Arsenal or FCB.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @laasee: Sold tickets were „over 5 000“ as of last night according to the club.

    (0)
  • laasee sagt:

    @Markus. Thanks for the information.

    I was relating to the 5,900 figure quoted at foto1st4you website on Sunday.

    Let us hope that lots and lots of people decide to come and buy their tickets tonight. The more the better.

    (0)
  • rockpommel sagt:

    Für wen hätte Ando denn heute spielen sollen? 😉

    (0)
  • ulf sagt:

    Laut FCR-Homepage waren am Dienstag Mittag „rund 6000“ Karten verkauft, nach dem Spiel berichten verschiedene Medien aber von 5145 Besuchern. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

    (0)
  • uwe sagt:

    Ich war im Stadion, es waren meiner Meinung mehr als 5145.
    6500-7000 Zuschauer würde wohl eher hinkommen.

    (0)