La Manga: Auch U19 verliert gegen die USA

Von am 4. März 2010 – 9.34 Uhr

Erst die Frauenfußball-Nationalmannschaft beim Algarve Cup, dann die U19 in La Manga: Das Team von Trainerin Maren Meinert musste sich nach dem 1:0-Auftaktsieg gegen die Niederlande den Amerikanerinnen durch ein unglückliches Eigentor geschlagen geben.

Im zweiten Spiel verlor die DFB-Elf mit 0:1 (0:1), Johanna Elsig war der Pechvogel, der bereits in der 11. Minute ins eigene Netz traf und für das einzige Tor der Partie sorgte. Trotz der Niederlage war Meinert zufrieden: „Die Mannschaft hat heute ein sehr gutes Spiel gezeigt. Wir waren den USA kämpferisch und in den Zweikämpfen überlegen. Umso ärgerlicher ist die Niederlage. Aber Einstellung und Vorstellung haben gestimmt.“

Gute Torchancen
Denn die Mannschaft ließ sich trotz des Rückstands nicht beirren, Nicole Rolser verpasste den Ausgleich nur knapp (38.). In der Schlussphase drückte das DFB-Team noch einmal aufs Tempo, doch Sofia Nati (76.), Hasret Kayikci (80.) und Annika Doppler (81.) scheiterten mit ihren Möglichkeiten.

Zum Abschluss trifft die U19 am Freitag am 15.30 Uhr auf England, am 27. März startet in Serbien die 2. EM-Qualifikationsrunde, wo sich das Team mit dem Gastgeber, Polen und Norwegen auseinandersetzen muss

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.