Kreuzbandriss bei Isabelle Linden

Von am 2. März 2010 – 11.01 Uhr 3 Kommentare

U19-Nationalspielerin Isabelle Linden von Zweitliga-Spitzenreiter Bayer 04 Leverkusen hat sich beim 1:0-Sieg gegen die Niederlande in La Manga schwer verletzt.

Bereits in der 33. Minute musste die Flügelspielerin ausgewechselt werden, die Diagnose im Krankenhaus war niederschmetternd: Riss des vorderen Kreuzbands und des Außenmeniskus im linken Knie.

Halbes Jahr Pause
Zurück in Deutschland soll die 19-Jährige so schnell wie möglich von Leverkusens Mannschaftsarzt und Kniespezialist Dr. Achim Münster operiert werden. Frühestens in einem halben Jahr wird Linden wieder Fußball spielen können.

Leverkusens Trainerin Doreen Meier erklärt: „Das ist wirklich ganz, ganz bitter, ich bin echt bedient. Das ist im Kampf um den Aufstieg natürlich ein herber Rückschlag, den wir erst einmal verdauen müssen.“

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »

  • stargirl sagt:

    Echt sch…ade…und das in so ner wichtigen phase der saison…bayer steigt trotzdem auf ! ;p

    (0)
  • sisyphos sagt:

    @stargirl: der Kader von Bayer ist schon ausgeglichen genug …

    aber für Bella tut es mir sehr Leid 🙁 , sie war grad auf einem so guten Weg – gute und schnelle Genesung! Gleiches gilt natürlich auch für Kathy Hendrich – sie fällt mit einem Innenbandabriss ebenfalls in den nächsten Wochen aus.

    (0)
  • sisyphos sagt:

    Pardon, es sollte …anriss heißen – b + n liegen halt nebeneinander 😉
    Was es aber auch nicht viel besser macht …

    (0)