Algarve Cup ohne Simone Laudehr – Zietz nachnominiert

Von am 19. Februar 2010 – 11.00 Uhr 11 Kommentare

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft muss ohne Simone Laudehr zum Algarve Cup reisen. Die defensive Mittelfeldspielerin sagte ihre Teilnahme an dem Turnier in Portugal vom 24. Februar bis 3. März ab, weil sie sich im Länderspiel gegen Nordkorea in Duisburg am vergangenen Mittwoch eine Oberschenkelzerrung zuzog.

Für die Welt- und Europameisterin des FCR 2001 Duisburg nominierte DFB-Trainerin Silvia Neid nun Jennifer Zietz nach. In der DFB-Auswahl absolvierte Zietz bisher zwölf Länderspiele und zählte bei der EURO 2009 in Finnland zum Kader, der den Titel gewann.

Holl statt Weiß
Auf der Torhüterinnen-Position wird Ursula Holl, die auf Grund von Knieproblemen gehört die Torfrau des FCR 2001 Duisburg beim Algarve Cup anstelle von Lisa Weiß, die in Duisburg ihr Debüt in der DFB-Auswahl feierte, wieder zum deutschen Aufgebot gehören.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

11 Kommentare »

  • Mini sagt:

    Sehr gut…vielleicht darf ja dann auch mal eine Zietzn aufs Feld..wobei ich das doch stark bezweifele..unter SN wird das wahrscheinlich nicht so schnell passieren..

    zu wünschen ist es Jenny aber!!!!

    (0)
  • Lucifer sagt:

    Ob Jenny wirklich spielen darf? Das hätte sie wirklich verdient.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ich habe schon zur EM den Effekt, Jenny alleinig als Spaßfaktor + Stimmungskanone für die Nati zu „mißbrauchen“ mit Argwohn beäugt!
    Kann mir dennoch gut vorstellen, dass sie selbst aus der ganzen Angelegenheit noch das Positivste für sich rauszieht und die moralische Unterstützung von Anja, Lira und Babett genießt. Bloss wielange hält man sowas aus…

    (0)
  • Detlef sagt:

    Wenn JENNY dann sogar auf Simons Position spielen dürfte, wäre die Sache perfekt!!!
    Aber Hauptsache spielen, egal wo!!!
    Vielleicht ist der AC eine gute Möglichkeit, Frau Neid dazu zu bewegen, JENNY mal ein paar Minuten aufs Feld zu lassen!!!
    Es geht ja um nix, und sie will doch alles mal gesehen haben!!!

    (0)
  • fischi sagt:

    Da hat sich SN aber wohl einen abgebrochen, Jenny endlich nachzu- nominieren. Ob sie aber wirklich mal auf den Platz darf, oder wieder nur Stimmungskanone spielen darf, ist ja weiter offen. Dagegen ist die Nominierung der Mainhattanfraktion für mich verwunderlich, wenn man das aktuelle Leistungsvermögen jeder einzelnen Spielerin, von BP über KG, SB bis NA (längst nicht mehr in WM-Form) zugrunde legt. Es drängt sich hier schon ein bestimmter Affinitätsverdacht und mangelnde Flexibilität seitens SN auf. Glaubt sie wirklich an die Wiedererstrahlung längst verblasster Sterne? Auch anderswo habe ich schon von einem vermutlich verklärten Neid-Blick in Richtung Potsdam gelesen. Erneut hat sie im N-Korea-Spiel das in den letzten Monaten super kombinierende und erfolg-reichste Stürmerduo Mittag/Bajramaj nicht zur Entfaltung kommen lassen und Anja zur Halbzeit herausgenommen, obwohl sie Klasse gespielt hat. Genau wie beim USA-Spiel mit Lira. Das fällt schon auf. Leider hat Theo z.Zt. ganz andere Sorgen, er könnte ihr als vielleicht etwas objektiverer Insider der FF-Szene sonst vielleicht mal ein paar nützliche Tipps geben. Nur der natürlich auch von mir erhoffte Erfolg kann ihr da noch Recht geben.
    Außer Alex Popp dränge sich SN keine weitere Spielerin auf ? Von weiteren Potsdamerinnen (z.B. Keßler, Schumann) mal ganz abgesehen, fallen mir da selbst aus Ffm zu o.g. Alternativen wie z.B. die mir mehrmals sehr agil aufgefallene Svenja Huth u.a. ein. Zu Länderspielen und -turnieren (Algarve-Cup) sollten schon immer die Besten spielen, da müssen Clubinteressen hinter der Natio rangieren, auch bei TP und FCR. Wie soll sonst eine starke Natio für 2011 entstehen.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Mit Verlaub finde ich es als derzeit aktuelle Krönung des Ganzen, eine souveräne Lisa Weiß nicht für den AC zu nominieren.
    Lieber nimmt sie zwei angeschlagene Torhüterinnen mit, anstatt bei so einer Gelegenheit der Zukunft eine Einsatzchance zu geben und Wettkampfpraxis auf internat. Ebene zu sammeln.

    (0)
  • Marcel sagt:

    @fischi

    Also da kann ich nicht ganz zustimmen auch wenn ich mich als Turbinefan für jede Turbinespielerin freue die es in die A-natio schafft.Für Jenny freu ich mich das sie wieder dabei ist aber was soll sich Frau Neid da abgebrochen haben ?
    War doch nur logisch wenn Simone Laudehr ausfällt das Jenny nachnominiert wird ,sie stand ja auf Abruf.
    Was BP und KG angeht sind das mit abstand die besten aus Mainhattan und das sie es noch können haben sie ja beim letzten Länderspiel gezeigt.Die anderen zwei seh ich auch etwas kritisch, Natze bestimmt nicht in ihrer besten Form zur Zeit allerdings seh ich da aber jetzt auch niemanden der da eindeutig besser wäre.
    Auch nicht nachvollziehen kann ich das Frau Neid einen verklärten Blick hätte Anja und Lira haben immerhin ja 45 Min. zusammenspielen dürfen und beim AlgarveCup wird es bestimmt noch ein paar Minuten mehr geben.Vergessen wir nicht das Lira die vollen 90 Min. spielen durfte ,den Vorzug vor KG bekommen hat und nach dem Spiel ausdrücklich gelobt wurde von Neid das sie einen grossen Sprung gemacht hat und in dem Zusammenhang auch Turbine erwähnt wurde.
    Was unsere Nachwuchshoffnungen Huth und Daisy angeht bin ich der Meinung das sie erstmal in der U20 ihre Leistung zeigen sollen und dann kann man weiter sehen.Bei Kessi sollte man nicht vergessen das sie grade aus der Zweiten Liga kommt und noch ne lange Verletzung hatte da kann eine gute Hinserie noch nicht ausreichen für ne Nominierung, vor allem bei der Position die sie spielt.

    (0)
  • WalesGER sagt:

    Also ich war ja schon ziemlich sprachlos,ob einiger „Umstellungen“ in der Mannschaft für den Algarve Cup!! (hat man gemerkt ich hab garnix geschrieben 🙂 )
    Im Ernst mal ich muss Schenschtschina Futbolista total beipflichten:
    Es hat mich echt vom Hocker gehauen als ich hier gelesen habe, dass Holl jetzt doch nach Portugal fährt und Angerer, obwohl angeschlagen! Beide also angeschlagen jipieh
    und eine Lisa Weiß, die gegen Nordkorea,auch wenn sie nicht wirklich viel zu tun hatte, einen Supereindruck gemacht hat (konzentriert, nicht nervös, gut mitgespielt in der Abwehr und die paar „Schüßchen -aber immerhin! souverän gemeistert hat!) muss zuhause bleiben, obwohl doch grade dieser Algarve Cup immer als Experimentierfeld gerühmt wird!
    Aber das habe ich sowieso schonmal an anderer Stelle zum Besten gegeben 1) ich glaube nicht das SN wirklich noch experimentieren wird und zwar vermutlich bis zum WM nicht mehr (wie schade sind ja nur 1 1/2 Jahre noch Zeit und eine komplette U20 WM dazwischen. könnten sich ja noch ein paar empfehlen! =>)
    2) da die US Amerikanerinnen mit alle Topstars anreisen, wird dieses angebliche „Aufwärm-Experimentier-Turnier“ doch sehr ernst genommen und wieder nur die schon bekannten Gesichter auf dem Platz stehen!
    hat alles seine Vor- und Nachteile! Allerdings würde ich jetzt nicht soweit gehen und jemanden als „Li-LA-Laune-Bär“ Mitreisende ansehen! 😉

    (0)
  • Marcel sagt:

    Für alle Nörgler:

    Nadine Kessler wurde für den Algarve Cup nachnominiert,anscheinend muss Linda Bresonik passen.

    Viel Glück Kessi ,leider Schade das man davon gar nichts sehen wird 🙁

    (0)
  • eisbär sagt:

    @Marcel

    Ich gebe dir in fast allen Punkten Recht. Nur was Nadine Keßler betrifft, bin ich anderer Meinung. Sie wurde 2006 und 2007 Torschützenkönigin der 2.Liga und war maßgeblich am Aufstieg 2007 beteiligt. Bis zu ihrer Verletzung am 17.Spieltag stand Saarbrücken mit 17 Punkten und vier Punkten Vorsprung auf einem Abstiegsplatz auf den 8. Platz. Danach hat Saarbrücken nur noch einen Punkt am letzten Spieltag geholt und ist aufgrund des Fehlens von N.K. abgestiegen. Letztes Jahr hatte Saarbrücken dann ohne Keßler Startschwierigkeiten in der 2.Liga, hat aber seit dem Keßler wieder fit war, jedes Spiel gewonnen und so den Aufstieg noch vor Sindelfingen geschafft.
    Für mich war klar, dass sie sich in Potsdam sofort durchsetzen und eine wichtige Spielerin wird. Zudem war sie in diversen U-Nationalmannschaften und auch dort oft Mannschaftsführerin.
    Was ich damit sagen will, ist dass sie sich nicht erst seit dieser Hinrunde in den Vordergrund gespielt hat. Und wenn Kim Kulig oder auch Alexandra Popp die Chance (zu Recht) bekommen haben, dann hat es auch Keßler verdient. Und der AC bietet da doch den geeigneten Rahmen.

    (0)
  • eisbär sagt:

    Da hab ich wohl zu lang für den Text gebraucht. 😉

    (0)