Der Frauenfußball-Jahresrückblick 2009 – Juni

Von am 3. Januar 2010 – 20.12 Uhr

Im sechsten von zwölf Teilen des Frauenfußball-Jahresrückblicks 2009 beschäftigen wir uns mit dem Monat Juni.

Der Juni stand ganz im Zeichen des Bundesliga-Endspurts und der Frage, wer neuer Deutscher Meister würde. Wir fragten, ob der FC Bayern München auf den letzten Metern an seinen Nerven scheitern würde. Mit 0:4 hatte der FCB gegen den FCR 2001 Duisburg verloren, die Meisterschaft wurde im Fernduell zwischen dem Herbstmeister und dem 1. FFC Turbine Potsdam entschieden. Ein Törchen mehr war es schließlich, das den „Turbinen“ den Titel sicherte. Sichern konnte man sich in Potsdam auch die Dienste weiterer Leistungsträgerinnen. Noch vor dem letzten Spieltag hatten Anja Mittag und Leni Larsen Kaurin ihre Verträge verlängert.

Auch wenn in München die Enttäuschung über den verpassten Titel groß war, blickte man doch gespannt auf die Auslosung der Champions League, die ein neues Logo erhielt, schließlich bedeutete die Vize-Meisterschaft die erstmalige Teilnahme in der „Königsklasse“. Zugelost bekam der FCB den schottischen Meister Glasgow City, die Litauerinnen von Gintra Universitetas sowie Norchi Dinamoeli aus Georgien.

Anzeige

Kurz nach Beendigung der Bundesligasaison drehte sich natürlich auch das Wechselkarussell. Alexandra Krieger wechselte vom 1. FFC Frankfurt vorübergehend in ihre Heimat zu Washington Freedom. Annika Eberhardt und Romina Kuffner unterschrieben beim SC Freiburg, Kathleen Radtke wechselte zum FF USV Jena, Maren Wallenhorst zum Zweitligaaufsteiger Werder Bremen. U17-Nationalspielerin Kyra Malinowski zog es zur SG Essen-Schönebeck. Welch guten Fang die SGS mit Malinowski gemacht hatte, bewies diese mit ihren Toren bei der U17-Europameisterschaft, die den Einzug ins Finale für die DFB-Auswahl bedeuteten. Dass die Mannschaft das Zeug zum Titel habe, hatte Bundestrainer Ralf Peter bereits im Interview anklingen lassen – mit einem 7:0-Sieg im Endspiel wurde der Titel aus dem Vorjahr schließlich verteidigt.

Eine Altersklasse höher stand die U19-Nationalmannschaft ebenfalls kurz vor der Europameisterschaft. Bundestrainerin Maren Meinert nominierte einen 18er-Kader für die Titelkämpfe in Weißrussland, die im Folgemonat stattfinden sollten. Es wurde jedoch auch klar, dass der Fernsehzuschauer in Deutschland nur wenig Livebilder von der EM würde empfangen können.

Eine wichtige Entscheidung im DFB-Pokal fiel ebenfalls im Juni: Der Austragungsort für das Endspiel 2010 werde Köln sein.

Tags:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!