Bayern München holt Sonja Spieler zurück

Von am 22. Dezember 2009 – 7.47 Uhr 1 Kommentar

Frauenfußball-Bundesligist FC Bayern München setzt in der Rückrunde seine Hoffnungen einmal mehr auf Österreichs Rekordnationalspielerin.

Trainer Günther Wörle erhalte mit der Verpflichtung Spielers „noch mehr Optionen“, heißt es in einer Presseerklärung des Vereins. Spieler hatte zwischen 2002 und 2007 94 Bundesligaspiele für die Münchnerinnen bestritten.

Kontakt nie verloren
Spieler erklärt: „Der Kontakt zum FC Bayern riss seit 2008 nie ab. Bei so ziemlich allen Heimspielen war ich als Zuschauer und Fan dabei. Nachdem ich mich nach langer Verletzungspause wieder herangekämpft habe, will ich die Chance nutzen und noch einmal durchstarten!“ 

Neuer Anlauf
Nach einer gesundheitsbedingten Pause war sie zunächst beim FC Staad in der Schweiz wieder ins Fußballgeschäft eingestiegen. Dort feierte sie gleich den Aufstieg in die höchste Schweizer Liga und kehrte in Österreichs Nationalteam zurück. Nun wagt die Mittelfeldspielerin einen neuen Anlauf beim FC Bayern München.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • Detlef sagt:

    Für mich ist diese Wiederverpflichtung schon etwas seltsam!!!
    Wenn man denn überhaupt eine weitere Verstärkung braucht, hätte es dann nicht eine zukunftsorientiertere sein sollen???
    Ich kann natürlich nicht einschätzen, wo Sonja jetzt wieder spielerisch steht!!!
    Die Bayern-Ladies haben eigentlich genug erfahrene Spielerinnen!!!
    Wenn alle wieder fit und gesund sind, wird sich dies auch im Spiel der Wörle-Truppe zeigen!!!
    Ich bin eher skeptisch, ob sich Sonja Spieler wieder in die Bayern-Stammformation spielen kann!!!

    (0)