Home » Bundesliga Frauen

Topspiel Duisburg – Bayern vorverlegt

Von am 10. November 2009 – 16.18 Uhr 16 Kommentare

Das Topspiel des elften Spieltags der Frauenfußball-Bundesliga zwischen UEFA-Pokal-Sieger FCR 2001 Duisburg und Vizemeister FC Bayern München wird bereits einen Tag früher als geplant stattfinden.

Anzeige

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gab bekannt, dass aufgrund des Interesses des Westdeutschen Rundfunks (WDR) in dieser Saison bereits zum wiederholten Male ein Heimspiel der Duisburgerinnen vorverlegt wird.

So empfängt das Team von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg die Münchenerinnen nun bereits am Samstag, 5. Dezember, 14.00 Uhr. Ursprünglich sollte die Partie am Sonntag, 6. Dezember, ausgetragen werden.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

16 Kommentare »

  • uwe sagt:

    Naja, mittlerweile ja normal. Die Fans scheinen es ja auch anzunehmen, was die Zuschauerzahlen belegen.

    (0)
  • Mini sagt:

    wir fanden es auch ganz gut..als TP in Duisburg gespielt hat..mal nicht sonntags spät nachhause kommen und nächsten tag arbeiten oder ähnliches..also samstagsspiele sind eindeutig besser..

    (0)
  • djane sagt:

    och nö, nicht schon wieder ! Samstag finde ich völlig bekloppt, und dann auch noch früher Nachmittag, das geht garnicht. Weder um persönlich im Stadion zu erscheinen, noch um die Spiele am Ticker mitzuverfolgen. Aber hauptsache der WDR kann 5min zusammenschnippeln

    (0)
  • laasee sagt:

    @djane

    Hi

    I understand your concern about ‚WDR 5min‘ and agree with you on that matter.

    However, FCR have had better attendances this season playing on Saturday afternoons. It would have even bigger attendances playing at a proper stadium (MSV Arena) but I think that Saturday afternoons is much better than Sunday mornings.

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Die Spielberichte vom WDR sind einfach nur unprofessionell und lächerlich.
    Dafür Spiele zu verlegen ist absurd!

    (0)
  • Brandy74 sagt:

    Ich finde samstag nachmittag sehr gut das WE auskosten will,ist es ideal.Nachmittags Fußball und abends kann man was unternehmen,ohne am Sonntag wieder in aller Herrgottsfrühe aufstehen zu müssen ,um um 11.00 auf dem platz zu stehen. Und so schlecht sind die Berichte nun auch nicht….Dann soll der FF lieber gant totgeschwiegen werden,wie die Jahre zuvor

    (0)
  • Dirk sagt:

    finde ich jetzt auch lustig. Auf der einen Seite beschwert man sich, dass es keinen FF zu sehen gibt. Gibt es nun einen Sender, der anfängt, Sendeplatz freizuschaufeln, stimmt die Qualität nicht…

    Also: ich rufe nun bei Sky an, doe sollen bitte ab sofort auch die Frauen Buli live zeigen, Beckenbauer und jauch und Reif usw verpflichten…

    Aber die wären ja auch nicht gut genug, da sie sich vermutlich in der FF Buli nicht so auskennen. na ja, müssen sie sich halt zu Hause mal weiterbilden, dass können die 5.000 Zuschauer ja wohl auch erwarten. Und wehe, die sagen was Böses über die Mädchen, ähh Frauen… Dann ist aber was los…

    Kommt mal runter bitte, es gibt kein besonderes öffentliches Interesse an der FF Buli, also wird es auch in absehbarer Zeit ein Umdenken in den Chefetagen der Fernsehsender geben… Das ist schade, aber irgendwo auch verständlich.

    Nochwas: etwas mehr in der Pflicht stehen da meines Erachtens nach die „Sportsender“. Und auch die werden ihre Gründe haben, warum die lieber hochintelligente und sportlich wertvolle athletische Übungen zeigen, bei denen die Mädchen (hier passt das wohl) aus Versehen ihre Klamotten verlieren…

    There’s no Business like Showbusiness….

    (0)
  • Dirk sagt:

    sorry für die Tipfehler, habe vergessen, Korrektur zu lesen…

    (0)
  • FFFan sagt:

    Ich verstehe nicht so ganz, warum es nicht möglich ist, ein Top-Spiel Samstags auszutragen und die Höhepunkte in der Sportschau zu zeigen. Stattdessen wird man dort 30 Minuten mit 3. Liga belästigt.

    (0)
  • Mini sagt:

    ich finds gut,dass zumindest die örtlichen sender etwas in ihren sportsendung zeigen..besser als gar nichts..

    aber trotzdem find ich,dass man mal langsam mehr über FF bringen sollte..schließlich sind es nur noch 2 Jahre bis zur WM ..

    hier wird seit wochen auch nur vom gleichen berichtet,nämlich die krise von hertha..und ganz ehrlich es nervt..dann soll die lieber mehr von der FF Buli bringen..als jede woche der selbe mist von hertha..

    (0)
  • djane sagt:

    ich denke halt eher an die, die weiter zu den Spielen fahren müssen. Wenn man die Spiele Samstag mittag ansetzt, ist das ganze WE dahin. Da fahre ich lieber Sonntag, dann habe ich den Samstag noch zum erledigen anderer Dinge, die z. Bsp. geöffnete Geschäfte voraussetzen.
    Einziger Vorteil: in diesem November läßt sich ja vorzüglich Erfahrung sammeln, welche Vor/Nachteile die Samstagsspiele mit sich bringen….

    (0)
  • fcr-fan sagt:

    ich finde die samstagsspiele generell besser deshalb freut mich die entscheidung. viele frauen die gerne so ein spiel sehen wollen spielen ja leider nunmal selbst an sonntagen.

    (0)
  • Mini sagt:

    @ fcr fan..

    da stimme ich absolut zu..
    ich spiele auch fußball..und mich nervt dass die Termine der BuLi sich mit den der unteren Ligen schneiden..somit verpass ich leider einige Spiele..

    und gerade die,die eine längere Anfahrt haben,sind doch im vorteil..wenn man ca 6-8h Anfahrt hat..das Spiel ist um 14 Uhr..man kommt 17Uhr erst los..dann kann man sich ja ausrechnen wann man da zu haus ist..und das an einem Sonntag..
    nee also ganz ehrlich..um Mitternacht wieder da sein und dann wenige Stunden Schlaf um dann zur Arbeit zu gehen..

    Pro Samstagspiele.

    (0)
  • schmiddi sagt:

    Uneingeschränkt pro Samstag!

    Auch die Zuschauerzahlen im PCC bei den letzten beiden Samstagsspielen belegen, dass der Termin sehr gut angenommen wird!
    Und die Zusammenschnitte im WDR-Fernsehen erreichen gerade in NRW jede Menge Haushalte.

    (0)
  • djane sagt:

    BTW, 720 Zuschauer in Frankfurt beim dfb-Pokalspiel gegen den SCF- im Schnitt kommen da um die 1500 zu nem Spiel, soviel zu den Samstagsspielen und der Zuschauerakzeptanz…

    (0)
  • Lucy sagt:

    Das Spiel in Frankfurt war vielleicht mind. eine Stunde zu früh angesetzt. Aber da das Wetter eher mies wurde im Laufe der Partie, war die frühere Ansetzung widerum nicht verkehrt. Wurde nämlich ab halb zwei, zwei Uhr ganz schön dunkel. Hätte mit einem 14 / 15 Uhr Start knapp werden können, mit dem Tageslicht.

    Das versprochene Flutlicht existiert ja immer noch nicht…

    (0)