Vier deutsche Spielerinnen zur Weltfußballerin 2009 nominiert

Von am 30. Oktober 2009 – 12.49 Uhr 26 Kommentare

Der erneute EM-Triumph der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft hat auch in den Nominierungen zur Wahl der Weltfußballerin des Jahres 2009 Niederschlag gefunden. Gleich vier der zehn nominierten Spielerinnen kommen aus Deutschland.

So dürfen sich Nadine Angerer, Inka Grings, Simone Laudehr und Birgit Prinz Hoffnung auf die begehrte Auszeichnung machen. Daneben wurden zwei Brasilianerinnen (Marta und Cristiane), Sonia Bompastor aus Frankreich, Mana Iwabuchi aus Japan, Kelly Smith aus England und Abby Wambach aus den USA nominiert.

Die Liste der zehn Kandidatinnen für diese prestigeträchtigen Auszeichnungen wurde von der Fussballkommission und der Kommission für Frauenfussball und der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ erstellt. Die endgültige Wahl treffen die Spielführer und Trainer der Männer- und Frauennationalteams.

Anzeige

Anfang Dezember wird die FIFA die Namen der fünf Spielerinnen veröffentlichen, die die meisten Stimmen erhalten haben. Am 21. Dezember 2009 wir dann bei der FIFA World Player Gala im Kongresshaus in Zürich das Geheimnis gelüftet.

[poll=155]

Tags: , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

26 Kommentare »

  • eisbär sagt:

    Dieses Jahr hat es Inka Grings auf jeden Fall verdient.

    (0)
  • laasee sagt:

    1. Inka
    2. Kelly
    3. Marta

    (0)
  • uwe sagt:

    B.Prinz nominiert zur Weltfussballerin?
    Damit ist Bewiesen das S.Neid doch mehr Ahnung vom Frauenfussball hat als 90% der User hier. (einschlieslich meiner Wenigkeit)

    Mal im Ernst, das geht doch nicht mit rechten Dingen zu, oder.

    (0)
  • Dirk sagt:

    ohne Worte 🙂

    Warum nicht Bartusiak? Man muss nicht alles auf dieser Welt verstehen…

    Auch zur Pressekonferenz der Frau N. spare ich mir aus Respekt jeglichen Kommentar.

    Nur so viel, Löw wäre wohl schon arbeitslos…

    (0)
  • eisbär sagt:

    @uwe

    da wählen irgendwelche Funktionäre, die die Saison nicht verfolgen und nur nach Namen die Kandidaten aufstellen. Deshalb finde ich solche Auszeichnungen im Mannschaftssport unsinnig und schenke diesen deshalb auch nicht viel Aufmerksamkeit.

    (0)
  • uwe sagt:

    @ Eisbär
    Wirst wohl recht haben.

    In NRW werden dieses Jahr wieder Die Sportler des Jahres ausgezeichnet.
    Erstmals auch die Fussballerin des Jahres. Soweit sogut. Jetzt der Hammer (kein Witz) Neben Grings,Laudehr,Bresonik stehen auf der Liste auch…. MARTINA VOSS und SILVIA NEID!!! wirklich kein Witz.

    (0)
  • schmiddi sagt:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/felix2009/2009/10/28/news-138710129/detail.html

    Hier ist mal der link dazu!

    Und wer jetzt denkt, man könne wg. der Erfolge des FCR in der Kategorie „Team des Jahres“ für die Mädels voten, der guckt in die Röhre!

    Das Team ist noch nicht einmal nominiert, stattdessen findet man z.B. den Deutschland-Achter!!!

    O tempora, o mores! *kopfschüttel*

    (0)
  • uwe sagt:

    @ schmiddi

    Hatte ich noch gar nicht gesehen, nur noch Kopfschütteln.

    (0)
  • Eigentor sagt:

    Dass Duisburg nicht für das „Team des Jahres“ nominiert ist, ist wirklich absurd. Kann sich jemand vorstellen, Schalke gewinnt die Champions-League und wird nicht nominiert ?
    Was die „Fussballerin des Jahres“ angeht, da stehen auch Trainerinnen zur Wahl. Das ist bei den Männern genauso.
    Und ob der Wahl zur Weltfussballerin; Inka sollte zwar gewinnen, doch nach dem Spiel gegen die USA bin ich da ein wenig skeptisch geworden und tippe mal auf Frau Wambach.

    (0)
  • eisbär sagt:

    Da die Wahl von den Kapitätnen und den Trainern der Nationalmannschaften durchgeführt wird, denke ich dass Marta erneut gewinnen wird, weil sie in der Welt zusammen mit Birgit Prinz die bekannteste Spielerin ist. Somit denke ich auch, dass Birgit Prinz Chancen hat, unter die ersten drei zu kommen, da man zur Kenntnis genommen hat, dass Deutschland Europameister wurde und es an ihr fest gemacht wird, da sie halt die bekannteste deutsche Spielerin ist. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kapitäne bzw. Trainer der Nationalmannschaften aus den anderen Kontinenten sich an den Verlauf der EM erinnern werden.

    (0)
  • SCW sagt:

    Ich finde Inka hat es echt verdient. Von Marta hat man doch in diesem Jahr noch nicht viel gesehen, außer beim Freundschaftsspiel im April. Top 3 für mich Inka, Wambach und (da ich die WPS hier vor Ort verfolgt habe) Kelly Smith. Glaube aber dass an der Theorie von eisbär was dran ist!

    (0)
  • Steffen sagt:

    ja, leider. inka war die beste in diesem jahr, wird aber bestimmt nicht am meisten gewählt werden, ist eh schlecht, wenn 4 deutsche dabei sind, die nehmen sich dann die stimmen gegenseitig weg, zumindest bei der wahl der frauen ist das so, meine meinung.

    (0)
  • Sloan sagt:

    Ich hoffe doch mal, dass nicht tatsächlich die Mehrheit hier glaubt Grings würde diese Wahl gewinnen. Marta wird mit großem Abstand gewinnen, das steht bereits fest.

    (0)
  • michael sagt:

    Wie in den Vorjahren und auch national kann man diese Wahl als Witz abtuen. Aufgelistet sind wohl nur jene Frauen die wenigstens ein bißchen Vermarktungspotenzial haben und daher werden große Sportartikelfirmen die Liste bestimmt haben. Afrika fehlt völlig und Nordkorea fällt wohl unter die Spalte politisch unliebsam. Man muß aber auch offen sagen vier Deutsche sind ebenfalls zweifelhaft. Laudehr kann ich persönlich den Status Weltklasse noch nicht zubilligen, das Prinz und Angerer derzeit nicht den Glanz von etwa 2007 versprühen halte ich für ziemlich objektiv.Die Spielerin des Jahres und völlig berechtigte Vertreterin von Deutschland ist sicher Inka.

    (0)
  • laasee sagt:

    Inka is der offensichtliche Sieger. EM Finnland Sieger, UEFA Cup Sieger, DFB PokalSieger. Top goalgetter in EM Finnland (6), UEFA Cup (12), Bundesliga (29). Tor in Endspiel – EM (2), UEFA Cup (3), DFB Pokal (2). Beste Spieler in Deutschland und EM Finnland.

    So sollte Inka Weltfussballspieler sein.

    (0)
  • SCW sagt:

    Ja, so sollte es vllt. sein. Dennoch wird wieder Marta das Ding nach Hause nehmen, wie Sloan schon sagte, weil es bei sowas (dieser Wahl insbesondere) keine Objektivität und Fairness gibt!

    (0)
  • laasee sagt:

    Ja ist das korrekt. ‚Objektivitat und Fairness‘ – Die ist die Geschichte von Inka auch im deutschen Fussball. Die 40 Monate Exil waren ein Unrecht.

    Ich wundere mich, wenn Zwanzigger und Neid fur sie mit dem FIFA-Preis werben?………….hmmmm.

    (0)
  • begge sagt:

    Finde auch Inka hat es verdient, was ich ja überhaupt nicht verstehe warum Prinz und Laudehr nominiert sind? Gut Simone Laudehr hat eine gute Sasion gespielt, aber auch nicht mehr. Naja und bei Birgit Prinz muss man das auch nicht verstehen.

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Bei der Nominierung von Prinz halt ich meine Meinung zurück.
    Laudehr gehört nicht in diese Top10, auch oder gerade wegen ihrer doch längeren Verletzung.
    Stattdessen hätte es eine Linda Bresonik mehr als verdient dort gelistet zu sein.

    (0)
  • djane sagt:

    Jarmusch, stimme Dir voll und ganz zu. Finde auch, Simon is ne tolle Spielerin, aber auf Grund der langen Verletzungspause ist es völlig unsinnig, sie hier aufzubieten. Abgesehen von der generellen Fragwürdigkeit zur Daseinsberechtigung solcher Auszeichungen haben diese für mich auch was mit Konstanz der Leistung zu tun.

    (0)
  • Hope sagt:

    Mein Wunsch:
    1. Grings
    2. Wambach
    3. Marta

    Mein Tipp:
    1. Marta
    2. Prinz
    3. Wambach

    Inka hätte es mehr als verdient…ich bin gespannt, ob das mal „fair“ abläuft!

    (0)
  • eisbär sagt:

    Nach mir würde es so ausgehen:

    1. Grings
    2. Cristiane
    3. Wambach

    (0)
  • till sagt:

    Tja also der erste Platz sollte objektiv betrachtet auf jeden Fall an Inka gehen. Sie hat über dieses Kalenderjahr betrachtet einfach eine herrausragende Form gehabt und auch die Erfolge mit dem FCR/Deutschland einheimsen können. Die einzigen zwei Titel, die mir spontan einfallen, die sie dieses Jahr nicht gewinnen konnte waren die Deutsche Meisterschaft und den Algarve-Cup. Alles andere hat sie ja geholt 😉 Wobei da natürlich auch die Mannschaften dahinter standen 🙂
    Simone Laudehr ist schon eine sehr gute Fussballerin, aber ob sie wirklich schon zu den Top10 der Welt gehört??? Ich mag sie sehr und freue mich immer sie spielen zu sehen, aber wegen der Verletzung glaube ich nicht, dass sie dieses Jahr wirklich dazugehört, aber gönnen würde ich ihr einen guten Platz auf jeden Fall 😀
    und Birgit Prinz – na ja ich weiß gar nicht ob ich noch dazu was sagen will … Sie gehört in diese Liste noch viel weniger als Simone Laudehr – DAS soll als mein persönliches Fazit reichen!
    Meine Hoffnung:
    1. Grinks
    2. Smith
    3. Wambach

    (0)
  • Linksfuss sagt:

    Die NRW-Wahl ist echt ein Witz!

    PS: Auch Annike Krahn ist nominiert.

    (0)
  • svena sagt:

    Meine Top 3:

    1.Grings
    2.Smith
    3.Marta

    (0)
  • carmen sagt:

    Ich hoffe, dass es Inka grings wird, denn sie hat es sich am meisten verdient!!! Ich finden aber schade, dass linda bresonik nicht dabei ist. Sie hatte es mehr verdient, als einige der anderen.

    (0)