Schweiz in WM-Quali ohne Ramona Bachmann

Von am 17. Oktober 2009 – 12.00 Uhr

Die Schweizer Frauenfußball-Nationalmannschaft wird in ihrem nächsten Qualifikationsspiel zur Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 wohl auf Stürmerin Ramona Bachmann verzichten müssen.

Die 18-Jährige musste bei der 0:2-Niederlage ihres Vereins Umeå IK gegen Linköpings FC im schwedischen Pokalfinale bereits nach 21 Minuten vom Feld. Diagnose: Muskelfaserriss. Bachmann wird eine zwei- bis dreiwöchige Pause einlegen müssen und somit der Nationalmannschaft aller Voraussicht nach nicht im WM-Qualifikationsspiel am 28. Oktober in Israel zur Verfügung stehen.

Einsatz in Linköping ebenfalls fraglich
In der schwedischen Liga Damallsvenskan sind noch drei Spieltage zu absolvieren, auch hier wird Bachmann zumindest das Spiel bei Stattena IF am 18. Oktober verpassen, auch ihr Einsatz im wohl die Meisterschaft entscheidenden Spiel bei Linköpings FC am 31. Oktober ist gefährdet.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.