VfL Wolfsburg trennt sich von Shelley Thompson

Von am 15. Oktober 2009 – 9.37 Uhr 12 Kommentare

In der Frauenfußball-Landschaft geht es weiter rund. Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich mit sofortiger Wirkung von Shelley Thompson getrennt. Die Stürmerin ist vom Trainings- und Spielbetrieb der ersten Mannschaft freigestellt.

„Es gab unüberbrückbare Differenzen“, bestätigte Sportdirektor Bernd Huneke gegenüber Womensoccer die Trennung. Es sei in den vergangenen Wochen versucht worden, einen gemeinsamen Weg zu finden, man habe aber keine gemeinsame Lösung gefunden.

Wichtige Spielerin verloren
„Wir verlieren mit Shelley Thompson eine wichtige Spielerin. Wir bedauern es, dass wir keine gemeinsame Lösung für die weitere Zusammenarbeit gefunden haben. Wir hoffen, dass sie aber ab und zu bei unseren Spielen vorbeischauen wird“, so Huneke weiter. Auf Details der Trennung wollte er nicht eingehen. „Manchmal gibt es einfach Dinge und Differenzen, die sich nicht überwinden lassen.“

Schwere Situation
„Es ist keine leichte Situation“, erklärt Thompson. „Natürlich bin ich enttäuscht über den Ausgang unserer Gespräche, aber trotzdem bin ich dankbar für die vergangenen zwei Jahre beim VfL Wolfsburg. Ich werde mich immer gerne an diese Zeit zurückerinnern, der Verein wird für mich immer einen besonderen Stellenwert haben.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

12 Kommentare »

  • laasee sagt:

    @ Markus

    Can Thompson join another club immediately or will she have to wait until January?

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @laasee:

    DFB Spielordnung § 16
    Spielerlaubnis beim Vereinswechsel von Amateuren

    2. Wechselperioden (Registrierungsperioden im Sinne der FIFA)
    Ein Vereinswechsel eines Amateurs kann grundsätzlich nur in zwei Wechselperioden stattfinden:

    2.1 Vom 1.7. bis zum 31.8. (Wechselperiode I)
    2.2 Vom 1.1. bis zum 31.1. (Wechselperiode II)

    3.3 Abmeldung in der Zeit zwischen dem 1.7. und dem 31.12. und
    Eingang des Antrags auf Spielberechtigung bis zum 31.1. (Wechselperiode II)

    Stimmt der abgebende Verein dem Vereinswechsel zu, wird die Spielberechtigung für Pflichtspiele ab Eingang des Antrags auf Spielberechtigung, jedoch frühestens zum 1.1. erteilt.

    Stimmt der abgebende Verein dem Vereinswechsel nicht zu, kann die Spielerlaubnis für Pflichtspiele erst zum 1.11. des folgenden Spieljahres erteilt werden.

    5. Spielberechtigung für Freundschaftsspiele
    Ab dem Tag des Eingangs der vollständigen Vereinswechselunterlagen ist der Spieler für Freundschaftsspiele seines neuen Vereins spielberechtigt.

    (0)
  • laasee sagt:

    Danke.

    (0)
  • Jennifer sagt:

    Ist doch aber merkwürdig, dass man sich hier nicht einigen konnte, oder? Ist doch eine verdiente Spielerin gewesen.

    Komisch, dass der Verein keine Gründe angeben kann. Das lässt doch die Fans nur rätselratend zurück.

    Ich selber habe Sie in Wolfsburg mehrmals spielen sehen und dachte immer, dass sie sehr gut spielt!

    (0)
  • eisbär sagt:

    An der Leistung kann es auch nicht gelegen haben. Finde es auch merkwürdig, dass man keine Gründe nennen kann.

    (0)
  • Jennifer sagt:

    Was ich auch so merkwürdig an dieser Meldung finde ist, wenn irgendetwas in den USA oder China passiert, dann werden wir genauestens informiert, aber wenn etwas in unserer Region passiert, dann ist nichts rauszufinden? Was ist das denn für Journalismus? Wo sind die lokalen Reporter? – Wahrscheinlich in den USA oder gar China? Wir wissen, wie viel Julia Roberts beim Friseur ausgibt, wo Brad Pitt und Angelina Jolie sich gerade aufhalten usw. Alles Kram, der niemanden interessiert und der uns von den Journalisten aufgezwungen wird. Aber etwas, was uns wirklich interessiert? Keine Info! Wie geht es Shelley Thompson? Das ist doch das, was Ihre Fans interessiert!

    (0)
  • uwe sagt:

    @ Markus

    Hab ich die FIFA Regeln richtig verstanden, wenns ganz dumm läuft darf Shelley T. erst nächstes Jahr im November fusball spielen?

    Was ist das den fürn Schwachsinn?

    (0)
  • Ralf sagt:

    Oui oui! Jo, was fürn Quatsch! 🙂

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @uwe: Ja, seltsame Regelung, aber ich denke, der abgebende Verein müsste schon gute und triftige Gründe vorbringen, dem Wechsel nicht zuzustimmen.

    (0)
  • SCW sagt:

    Ich kann das nicht verstehen. Paukenschlag trifft es da wirklich. Immerhin war sie mit MM ein kongeniales Sturmduo!

    (0)
  • Spocky sagt:

    @ Jennifer

    Vielleicht sollten wir es akzeptieren, dass die wirklichen Gründe für diese Trennung nicht für die „Öffentlichkeit“ bestimmt sind; Fakt ist, dass es aus sportlicher Sicht natürlich für Wolfsburg ein großer „Verlust“ sein wird …!

    Lg Spocky

    (0)
  • Florian sagt:

    Ich bin auch geschockt über diese Meldung!

    Kann es immer noch nicht fassen! Bin kein Wolfsburg-Fan, aber seit dem Hallenmasters in Bonn im Frühjahr 2007, Shelley Thompson Fan!

    Ich mag Sie als Spielerin und gefällt mir als Frau 😉

    Kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass sie irgend etwas verbrochen hat, dass man von Vereinsseite so reagieren muß…

    Ist mir unbegreiflich, diese Suspendierung!

    Shelley, bitte komm nach Freiburg i. Br.!

    Wir brauchen Dich als Scorerin und als Mensch!

    Liebe Grüße
    Florian

    (0)