Deutschland klettert auf Platz 2 der Weltrangliste

Von am 25. September 2009 – 12.57 Uhr

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft hat sich durch ihre erfolgreiche Titelverteidigung bei der Frauenfußball-Europameisterschaft in Finnland in der Weltrangliste um einen Platz auf den zweiten Rang verbessert. Auch andere Teams konnten ihre Platzierung verbessern.

Das Team von Bundestrainerin Silvia Neid erarbeitete sich ein Plus von 43 Punkten und liegt somit nur noch 35 Punkte hinter Spitzenreiter USA, der einen Punkt einbüßte. Brasilien büßte hingegen einen Platz ein und liegt nur noch auf dem dritten Platz.

Zur Weltrangliste

Anzeige

Den größten Sprung machte Norwegen, das sich durch seine Halbfinalteilnahme vom zehnten auf den siebten Platz verbesserte. England kletterte durch das Erreichen des Endspiels von Platz neun auf Platz acht, Italien schob sich dank des couragierten Auftritts in Finnland von 13 auf 11.

Japan verbesserte sich vom siebten auf den sechsten Platz, die Niederlande, Finnland und Island machten trotz unterschiedlichen Erfolgs bei der EM allesamt zwei Plätze gut. Neben den Niederlanden verzeichnen auch Japan, England, Argentinien, Myanmar und Algerien ihre jemals beste Platzierung in der Geschichte der Weltrangliste.

Insgesamt wurden in der neuesten Rangliste 92 Länderspiele gewertet. Seit Juni haben Guam und Kirgisistan den Einzug in die Weltrangliste geschafft, Senegal fällt aus der Wertung. Somit sind in der Tabelle nun 99 Teams rangiert.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.