Home » Bundesliga Frauen

Kerstin Stegemann wechselt zu Zweitligist Gütersloh

Von am 19. August 2009 – 19.15 Uhr 5 Kommentare

Die 190-fache Nationalspielerin Kerstin Stegemann wechselt von Bundesliga-Absteiger Herforder SV zum Zweitligisten FSV Gütersloh 2009.

Anzeige

Stegemann wird nach der Europameisterschaft in Finnland (23. August bis 10. September) zu den Gütersloherinnen stoßen. Der FSV freut sich über die Verpflichtung und hofft, dass Stegemann mit ihrer Erfahrung der jungen FSV-Mannschaft weiterhelfen und so in Gütersloh weiterhin guter und erfolgreicher Frauenfußball gezeigt werden kann.

Lange Karriere
Ihre Karriere begann Stegemann beim SV Germania Hauenhorst, ehe sie 1993 beim VfB Rheine mit 15 Jahren in der Bundesliga debütierte. Über die weiteren Stationen FC Eintracht Rheine, FCR Duisburg, FFC Flaesheim-Hillen, FFC Heike Rheine, die SG Wattenscheid 09 sowie dem Herforder SV startet Stegemann nun also beim FSV Gütersloh 2009 in die Saison 2009/2010.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

  • SCW sagt:

    Alles Gute Stege! Schade für Herford sie an einen direkten Konkurrenten verloren zu haben.

    (0)
  • Hullu poro sagt:

    Ich kann mir das nur so erklären, als dass es von Warendorf nach Gütersloh nur ein Katzensprung ist. Vielleicht will Stege auch mal in die Bundesliga aufsteigen.

    (0)
  • SCW sagt:

    Ja, das war mit Sicherheit einer der Gründe, und eben auch, dass das finanzielle wohl gestämmt werden konnte, ohne Klausel wie in Herford. Trotzdem schade und ich denke auch, dass sie damit so einige in Herford enttäuscht hat. Naja… trotzdem wünsche ich ihr ebenso wie dem HSV alles Gute.

    (0)
  • sisyphos sagt:

    @ hullu poro: dann wäre sie besser in Herford geblieben. Nicht nur angesichts der bisherigen Auftritte in der Sommerliga ist Gütersloh für mich alles andere als ein Aufstiegsaspirant. Demgegenüber hat Herford in meinen Augen den deutlich besseren Kader.

    (0)
  • SCW sagt:

    @sisyphos: Da kann ich dir nur zustimmen. Für mich stehen Herford, Leipzig und Bremen am Ende der Saison ganz oben, Gütersloh wird sich vermutlich irgendwo im oberen Drittel wiederfinden.

    (0)