Home » Frauen-EM 2009, International

EM-Aus für Schwedens Linda Sembrant

Von am 14. August 2009 – 11.45 Uhr 4 Kommentare

Die schwedische Frauenfußball-Nationalmannschaft hat vor der Europameisterschaft in Finnland mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Lisa Sembrant zog sich im Training am Mittwoch eine Oberschenkelverletzung zu, die einen EM-Einsatz unmöglich macht.

Anzeige

Als Ersatz nominierte Schwedens Trainer Thomas Dennerby Karin Lissel von Hammarby IF DFF. Die 22-Jährige gab erst kürzlich beim 2:0-Sieg gegen China am 19. Juli ihr Debüt in der Nationalmannschaft. Auch beim 3:1-Sieg gegen Finnland drei Tage später kam sie als Einwechselspielerin zum Einsatz.

Bedauern bei Dennerby
„Das ist sehr schade für Linda. Sie hat unserem Offensivspiel viele Impulse gegeben“, so Dennerby. „Karin passt am besten ins Profil. Sie hat gute Leistungen gezeigt, als sie kurzfristig für die Spiele im Juli in den Kader berufen wurde.“ Schweden trifft bei der EM in Finnland in Gruppe C auf Russland, Italien und England.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • Rainer sagt:

    Und nun ist die nächste Linda weg. Forsberg vom LdB Malmö FC musste die Truppe wegen einer Oberschenlelverletzung verlassen. Da versteehe ich den Trainer nicht, der bekanntermassen verletzungsanfällige Spielerinnen wie Forsberg oder verletzte Spielerinnen wie Sembrandt und Fischer mitnimmt, pokert und dann in zwei von drei Fällen verliert. Das bringt unnötige Unruhe in die Mannschaft.

    (0)
  • Rainer sagt:

    Achso, die Nachrückerin für Linda Forsberg heisst Petra Larsson (Linköpings FC).

    (0)
  • Ralf sagt:

    Da bin ich ja richtig froh, dass das bei unserer Natio nicht der Fall ist und die Frau Bundestrainerin alles in allem eine richtig gute Mischung ins Aufgebot berufen hat! 🙂

    (0)
  • Rainer sagt:

    Nilla Fischer trainiert schon wieder. Eine kommt durch.

    (0)