Eli Landsem neue Nationaltrainerin Norwegens

Von am 13. August 2009 – 20.54 Uhr

Dass Norwegens Nationaltrainer Bjarne Berntsen sein Amt nach der Frauenfußball-Europameisterschaft in Finnland abgeben würde, stand schon länger fest. Doch jetzt hat der norwegische Fußballverband (NFF) auch einen Nachfolger ernannt. Und zum ersten Mal in der Geschichte der Frauenfußball-Nationalmannschaft wird eine Frau die Geschicke führen.

„Das ist eine tolle und aufregende Herausforderung“, so Landsem, die offiziell am 1. Oktober ihre Tätigkeit aufnehmen wird. „Es ist eine Ehre, diesen wichtigen Job anvertraut bekommen zu haben. Die norwegische Mannschaft gehört zu den besten in der Welt und so lautet das Ziel, bei jedem großen Turnier eine Medaille zu gewinnen.“ Die 47-jährige sammelte in der Vergangenheit Erfahrung im Frauenfußball als Trainerin von Asker SK.

Starke Führungsperson
„Es kamen mehrere Kandidaten in Frage, wir denken, dass Landsem die richtige Person ist, unsere Frauenauswahl zu führen“, so Verbandspräsident Sondre Kåfjord. „Sie ist eine starke Führungsperson mit großem taktischen Sachverstand und es ist schön, dass erstmals eine Frau Nationaltrainerin wird.“

Erfolgreicher Berntsen
Berntsen hatte das Team vor der Europameisterschaft 2005 in England übernommen und sein Team zum Vizeeuropameistertitel geführt, im Endspiel unterlag man damals Deutschland. Bei der Weltmeisterschaft 2007 stand den Norwegerinnen im Halbfinale erneut die DFB-Elf im Weg. Und auch bei der EM in Finnland wird die norwegische Elf gleich im Auftaktspiel am 24. August wieder auf Deutschland treffen.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.