Home » DFB-Frauen

Entwarnung bei Simone Laudehr

Von am 7. August 2009 – 12.58 Uhr 1 Kommentar

Aufatmen bei Simone Laudehr und der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft: Die im Länderspiel gegen Russland in Bochum erlittene Verletzung am rechten Knie der Duisburgerin erwies sich als nicht so schwerwiegend wie zunächst befürchtet.

Anzeige

„Die ärztlichen Untersuchungen heute haben ergeben, dass Simone Laudehr im Länderspiel gegen Russland eine Bänderzerrung erlitten hat, der Verdacht auf den zunächst befürchteten Bänderriss hat sich also glücklicherweise nicht bestätigt. Somit ist die grundsätzliche Teilnahme der Weltmeisterin vom FCR 2001 Duisburg an der EM in Finnland nicht gefährdet“, heißt es in einer Pressemitteilung des UEFA-Pokal-Siegers.

DFB-Mannschaftsarzt Dr. Bernd Lasarzewski bestätigte nach der Kerspintomographie: „Simone Laudehr muss jetzt zwei bis drei Wochen mit dem fußballspezifischen Training pausieren. Insofern gehen wir von ihrer Einsatzfähigkeit bei der EURO 2009 in Finnland aus.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »