Home » Bundesliga Frauen, Frauenfußball Allgemein

Marina Hegering und Alexandra Popp beste Nachwuchsspielerinnen

Von am 5. August 2009 – 17.36 Uhr 4 Kommentare

Marina Hegering und Alexandra Popp vom FCR 2001 Duisburg werden in diesem Jahr mit der Fritz-Walter-Medaille als beste deutsche Nachwuchsspielerinnen ausgezeichnet.

Anzeige

 

Hegering erhält die Goldmedaille, Popp die Silbermedaille. Duisburgs Trainerin Martina Voss sieht in dieser Auszeichnung die tollen Leistungen der Spielerinnen gewürdigt: „Ich freue mich sehr für die Beiden“.

Gute Grundlagen
Voss und Vereinschef Guido Lutz verweisen aber auch darauf, dass die Grundlagen schon bei den früheren Vereinen der Spielerinnen gelegt wurden. Lutz: „Wir sehen unsere, aber auch die  Nachwuchsarbeit der abgebenden Vereine durch diese Auszeichnung bestätigt.“

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • Traumfee99 sagt:

    Finde ich super, die beiden haben es auch echt verdient, aber wer bekommt die 3. ??

    (0)
  • sisyphos sagt:

    @ traumfee: Die bronzene Fritz-Walter-Medaille erhält Jenny Marozsan.

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Wobei diese Fritz-Walter-Medaille (wird seit 2005 verliehen) nicht nur die sportlichen, sondern auch die menschlichen Qualitäten (Vorbildfunktion!) würdigt.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Na dann mal herzlichen Glückwunsch an die drei Gewinnerinnen!!!

    (0)