Zwangspause für Femke Maes

Von am 24. Juli 2009 – 16.56 Uhr

UEFA-Pokal-Sieger FCR 2001 Duisburg bestreitet am Samstag Nachmittag (16.00 Uhr, Mündelheimer Str.) eine Woche nach dem Trainingsauftakt sein erstes Testspiel gegen den belgischen Vizemeister DVC Tienen. Und im eh schon arg dezimierten Kader fehlt nun auch noch ausgerechnet die belgische Nationalspielerin Femke Maes.

Maes plagt eine leichte Reizung der Achillessehne, die sie zur Pause zwingt. Dabei hätte sie gerne gegen ihre belgischen Landsfrauen gespielt, denn von der Qualität des Testspielgegners ist sie überzeugt. „Das ist schon eine sehr gute Mannschaft mit vier bis fünf Nationalspielerinnen. Besonders Stürmerin Isabelle Ebhodhage ist schnell, trickreich und körperlich stark.“

Somit kann Duisburgs Trainerin Martina Voss alles andere als aus dem Vollen schöpfen. „Ich denke, dass mir 13-14 Spielerinnen zur Verfügung stehen werden. Die können sich dann beweisen.“ Das gilt sicher auch für die junge Torhüterin Anke Preuß, die nach der Verletzung von Christina Bellinghoven im Tor stehen wird, das Ursula Holl mit der A-Nationalmannschaft beim Testspiel gegen die Niederlande in Sinsheim weilt.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.