Bayern München holt fünf Talente aus Österreich

Von am 12. Juli 2009 – 13.01 Uhr 3 Kommentare

Vizemeister FC Bayern München hat seine Nachwuchsteams mit gleich fünf Spielerinnen aus Österreich verstärkt. So wechseln Nadine Prohaska, Jasmin Eder, Virginia Kirchberger, Stephanie Schachner und Sarah Puntigam an die Isar.

Die 18-jährige A-Nationalspielerin Prohaska kommt von Serienmeister SV Neulengbach nach München. Die beiden 16-jährigen Eder und Kirchberger, die beide für die U19-Nationalmannschaft Österreichs spielen, kommen vom USC Landhaus.

Neben den drei Spielerinnen waren zuvor Ende Juni bereits die 15-jährige Stephanie Schachner (FC Stattegg) und die 16-jährige Sarah Puntigam (LUV Graz) verpflichtet worden. Damit stehen in Reihen des FC Bayern inzwischen acht Österreicherinnen, Nina Aigner, Carina Wenniger und Viktoria Schnaderbeck stehen schon länger in München unter Vertrag.

„Ich bin schon sehr nervös“, so Schachner, die in der U17-Auswahl der Bayern erste Erfahrungen sammeln soll. Die exakt ein Jahr ältere Puntingam (beide haben am 13. Oktober Geburtstag) soll hingegen gleich Zweitligaluft schnuppern. Die neuen Spielerinnen werden ab 5. August ins Training einsteigen.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »

  • Jarmusch sagt:

    Ist Nadine Prohaska für die 1.Mannschaft vorgesehen?

    (0)
  • Mariahilf sagt:

    Habe mich schon gefragt, wann die Bayern kapieren, dass vor Ihrer Haustür ein riesiges Reservoir liegt.

    Nadine Prohaska ist eine brilliante Fußballerin.

    Wenn man sich die Personaldecke der Bayern so anschaut, scheint es nächste Saison zu klappen.

    (0)
  • Bernhard sagt:

    Die Spielerinnen kamen auf den FCB zu und nicht umgekehrt. Insofern ist „holt“ nicht richtig.

    Für das Bundesligateam ist (zunächst) keine vorgesehen. Aber das ist ja nur eine Momentaufnahme.

    (0)