Home » Bundesliga Frauen

Wacker München: zwei Neue und zwei Abgänge

Von am 30. Juni 2009 – 9.52 Uhr

Der FFC Wacker München 99 hat sein Team zur kommenden Saison mit zwei neuen Spielerinnen, Michaela Vötter und Julia Maier, verstärkt. Doch der Verein muss auch zwei Abgänge verkraften.

Anzeige

Michaela Vötter wechselt von Schwaben Augsburg nach München. Die 24-Jährige spielte eineinhalb Jahre in Augsburg. Michaela soll im defensiven Mittelfeld oder auch in der Abwehr zum Einsatz kommen. Die aus Kissing bei Augsburg stammende Spielerin setzt sich den Aufstieg als Ziel und freut sich auf die neue Mannschaft und die 2. Liga.

Julia Maier kommt von der Säbener Straße (FC Bayern) nach Sendling in den Münchener Süden. Nach elf Jahren rot möchte sie sich einer neuen Herausforderung bei einem neuen Verein stellen und künftig ein blaues Trikot überstreifen. Die 24-jährige möchte mit ihrem neuen Verein auf jeden Fall besser abschneiden in der Tabelle als vergangene Saison.

Ortner-Bach und Breitenberger gehen
Mit Michaela Vötter und Julia Maier sind zwei Neuzugänge fix. Eva Key wird von der zweiten in die erste Mannschaft hochgezogen. Eva spielt schon seit der Jugend beim FFC Wacker und wagt nun den nächsten Schritt ins Bundesligateam. In der Vorsaison konnte sie schon bei einigen Einsätzen im Bundesligateam ihr Können zeigen.

Wacker muss jedoch auch zwei Abgänge verkraften. Mit Ines Ortner-Bach und Maria Breitenberger verlassen zwei langjährige Leistungsträgerinnen den Verein. Ines wird sich dem TSV Poing anschließen, bei Maria ist die sportliche Zukunft jedoch noch offen.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.