DFB-Elf testet gegen die Niederlande

Von am 12. Mai 2009 – 12.08 Uhr 7 Kommentare

Länderspiel-Premiere in der neuen Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim. Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft trifft dort am 25. Juli auf die Niederlande. Damit stehen auch Austragungsort und Gegner des ersten der insgesamt drei Vorbereitungsspiele für die EURO 2009 in Finnland fest.

Für das Turnier vom 23. August bis 10. September, in das die DFB-Auswahl als Titelverteidiger geht, bestreitet das Team von Trainerin Silvia Neid noch zwei weitere Länderspiele gegen Japan am 29. Juli in Mannheim und Russland am 6. August in Bochum.

„Die Partie gegen die Niederlande ist für unsere Nationalmannschaft eine erste wichtige Standortbestimmung vor der Europameisterschaft. Nach dem attraktiven Spiel gegen Brasilien vor der Rekordkulisse in Frankfurt hoffen wir in der Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim erneut auf einen großen Andrang unserer Fans“, sagt Silvia Neid.

Das niederländische Team hat sich ebenfalls für die EM-Endrunde qualifiziert. Es setzte sich in der Relegation gegen Spanien mit zwei 2:0-Siegen durch. Zuvor hatten die Niederländerinnen Platz 2 in der Qualifikationsgruppe 4 belegt und kassierten dabei nur zwei Niederlagen – beide gegen die deutsche Mannschaft (1:5 und 0:1).

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • spoonman sagt:

    Wäre irgendwie sinnvoller gewesen, wenn man gegen die Niederländerinnen in Grenznähe gespielt hätte, z.B. in Duisburg oder Osnabrück…

    (0)
  • djane sagt:

    Wieso, die Holländer rauschen auch in Ba-Wü in Massen vorbei (nicht umsonst wird die in Hockenheim endende A 61 im Volksmund liebevoll „die gelbe Linie“ genannt), dann können sie auch in Sinsheim nen kurzen Zwischenstop einlegen. Außerdem, ich kann ja verstehen, das für bestimmte Wettbewerbe wie z. Bsp. dem DFB-Pokal ein Stadion in einer fussballverrückten Region wie NRW wichtig ist, aber irgendwann möchte der Rest der Nation außerhalb von Rhein-Ruhr bzw. Rhein-Main auch mal ein Länderspiel ohne ewig weite Anfahrtswege miterleben können- ich freue mich zumindest, das die DFB-Mädels auch mal in meiner Ecke Station machen.

    (0)
  • Marcel sagt:

    Endlich maln Spiel wieder hier in der Nähe und dann noch in der Rhein-Neckar-Arena was bei mir nurn Katzensprung ist.Also da bin ich auf jedenfall dabei.
    @spoonman
    Der Ruhrpott ist ja schön und gut aber es gibt auch noch andere schöne Ecken im Land bzw Stadien.

    (0)
  • NinaFX sagt:

    Ja, prima, das freut mich! Bin nämlich auch gespannt auf die Rhein-Neckar-Arena. Außerdem können wir dann zeigen, dass sehr wohl Interesse an Frauenfussball in Ba-Wü besteht. Für alle anderen besteht ja immernoch die Möglichkeit das Spiel im Ersten (http://www.dfb.de/index.php?id=12354) zu verfolgen…

    (0)
  • pepper sagt:

    Freue mich auch darauf, nach 1 1/2 Jahren endlich mal ein Länderspiel in der Nähe besuchen zu können :-). Allerdings frage ich mich schon, weshalb so dicht nacheinander gleich zwei Spiele in unmittelbarer Nähe stattfinden (Sinsheim + Mannheim)… Da hätte man ja auch noch woanders spielen können, oder?

    (0)
  • djane sagt:

    @pepper, na das dürfte doch nahe liegen, ich gehe mal davon aus, daß die Natio irgendwo in der Umgebung Quartier bezieht und sich noch ein paar Tage konzentriert vorbereiten will, bevor man zur EM fährt. Ich glaube nicht, daß sie daher für Testspiele noch quer durch die Republik gondeln wollen.

    (0)
  • Ralf sagt:

    Und auch nicht zu vergessen:
    Die (Heim-)Länderspiele bis zur WM 2011 werden wohl zum größten Teil in den proklamierten WM-Arenen stattfinden.
    Die Stadienbetreiber brauchen ja auch mal einen Probelauf, um die Infrastruktur auf Herz und Lunge zu testen!

    (0)