Home » DFB-Frauen, U19-EM

Deutsche U19 stürmt zur EM-Endrunde

Von am 28. April 2009 – 19.06 Uhr 2 Kommentare

Es ist schon immer wieder erstaunlich, mit welch scheinbarer Leichtigkeit sich deutsche Juniorinnen-Auswahlen für kontinentale und internationale Turniere qualifizieren. So geschehen auch diesmal in der zweiten Qualifikationsrunde zur U19-Europameisterschaft in Weißrussland. Mit drei Siegen in drei Spielen und einem imposanten Torverhältnis von 17:0 sicherte sich das Team von Trainerin Maren Meinert die Teilnahme an der vom 13. bis 25. Juli stattfindenden EM-Endrunde.

Anzeige

Überragende Spielerin war dabei Dzsenifer Marozsan von Zweitligist 1. FC Saarbrücken, die beim 4:0 gegen Russland und dem 7:0 gegen die Slowakei jeweils drei Tore erzielte, beim 6:0 im abschließenden Spiel gegen Irland in Viernheim war sie ebenfalls noch einmal erfolgreich. „Wir sind froh, dass wir bei der EM dabei sind. Das Turnier ist wichtig für die Entwicklung der Spielerinnen“, so das Fazit von Trainerin Maren Meinert.

Neben Deutschland und Gastgeber Weißrussland haben sich England, Schweiz, Island, Frankreich, Norwegen und Schweden als bester Gruppenzweiter für die Endrunde qualifiziert, deren Gruppen am 12. Mai in Minsk ausgelost werden.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • Marcel sagt:

    Glückwunsch Mädels wie die U17 souverän qualifiziert 🙂

    Finds nur schade das viele das schon als selbstverständlich sehen dabei übersieht man ja gerne das es nur 8 Teams bei der Endrunde gibt ,bei der U17 sind ja sogar nur 4.

    (0)
  • Ruhrschnellweg sagt:

    Ich finde das auch nicht selbstverständlich, sondern um sobemerkenswerter, zumal in anderen Verbänden auch verstärkte Anstrengungen unternehmen.
    Da möchte ich den ersten Satz des Artikels dick unterstreichen!

    Glückwunsch an alle Beteiligten – mal sehen, was bei der Endrunde rauskommt!

    (0)