Home » Frauen-WM 2011

Frauenfußball-WM 2011: Start des Ticketportals

Von am 21. April 2009 – 15.30 Uhr 4 Kommentare

Erst in 796 Tagen beginnt am 26. Juni 2011 die Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Deutschland, doch schon ab dem morgigen Mittwoch, 12.00 Uhr, können sich Fans für den Kartenvorverkauf registrieren.

Anzeige

So erhalten Interessierte rechtzeitig Informationen zum Verkaufsstart und auch zu Ticketpreisen und weiteren Einzelheiten. Steffi Jones, Präsidentin des Organisationskomitees, freut sich: „Nunmehr haben unsere Fans eine Plattform, um sich das Dabeisein bei diesem unvergesslichen Erlebnis zu sichern. Ich kann nur jedem raten, sich frühzeitig um Tickets zu bemühen und sich schon jetzt die besten Plätze zu sichern.“

Der offizielle Ticketverkauf wird dann im Herbst starten, aller Voraussicht nach im November. Das OK wird rechtzeitig über die Einzelheiten, inklusive Kategorien, Preise und Verkaufsphasen, informieren.

Zur Registrierungsseite

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • moya sagt:

    Krass, das ist ja mal cool. Planungssicherheit, yay!

    Auf den ersten Blick hatt ich ja gehofft, es ginge um die Euro 09. Da gibt’s immer noch keine Infos bezüglich Ticketverkaufs. Dabei will die Reise ja auch noch irgendwann geplant werden.. Nu sollen die FinnInnen mal nachziehen! 😉

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    moya, Infos zu den EURO-Tickets gibt’s bald von der UEFA. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

    (0)
  • moya sagt:

    Super, Markus, vielen Dank!
    Meine Nachfrage beim DFB zu dem Thema war nicht gerade erhellend, seither hab ich Befürchtungen die entscheidende Nachricht zu verpassen. Aber nun bin ich beruhigt.

    Ich wünsch einen ereignisreichen Frauenfußballmittwoch allenthalben, durchs Ticketportal auf zum Duell der Besten! 😀

    (0)
  • pinkpanther sagt:

    Super, danke für die Info!
    Werde mich morgen dann gleich registrieren 🙂
    Hoffe nur, dass sie auch Teamserien anbieten (hatte damit bei der Männer-WM 2006 gute Erfahrungen gemacht).

    (0)