Torhüterin Ursula Holl wechselt zum FCR 2001 Duisburg

Von am 3. April 2009 – 12.32 Uhr 4 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FCR 2001 Duisburg meldet den ersten Neuzugang für die nächste Saison. Der aktuelle UEFA- und DFB-Pokal-Halbfinalist hat Torhüterin Ursula Holl für zwei Jahre unter Vertrag genommen.

Die 26-jährige Holl ist derzeit Torhüterin beim Ligakonkurrenten SC 07 Bad Neuenahr und die aktuelle Torfrau Nr. 2 der Frauenfußball-Nationalmannschaft.

Viele Erfolge
Die gebürtige Würzburgerin hat in ihrer Karriere schon viele Erfolge feiern können, so wurde sie 2002 und 2006 UEFA-Women’s-Cup-Siegerin und gewann, ebenfalls mit dem 1.FFC Frankfurt, viermal die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal. Diese Verpflichtung dient dem Ziel der FCR-Führung, drei Torhüterinnen auf Bundesliga-Niveau im Kader zu haben.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • Lucy sagt:

    So wie man es in Frankfurt auch gemacht hat.

    (0)
  • Pinguin sagt:

    .. naja, nachdem unsere National-Natze zuletzt mehrfach patzte, kommt einem die Torhüterinnendiskussion vom Dezember ohnehin etwas übertrieben vor … will sagen: bloß weil eine bei SN im Kader steht, braucht sie nicht unangefochtene Nr. 1 zu sein …

    (0)
  • Brandy74 sagt:

    Richtige Entscheidung von Holl,auch wenn Neuenahr nicht absteigt, geht es ihr wie Enke bei Hannover.
    Und Duisburg hat endlich mal ne richtig gute, Längert ist für mich vor 2-3 Jahren in ihrer Entwicklung stehen geblieben.

    (0)
  • SCW sagt:

    @Brandy: Genau das unterschreibe ich. 😉

    (0)