FCR 2001 Duisburg festigt Tabellenführung

Von am 18. März 2009 – 20.54 Uhr 1 Kommentar

Tabellenführer FCR 2001 Duisburg hat seinen Siegeszug in der Frauenfußball-Bundesliga fortgesetzt. Durch einen ungefährdeten 3:0 (1:0)-Erfolg bei der SG Essen-Schönebeck hat das Team von Trainerin Martina Voss seine Spitzenposition untermauert.

Die nach einer Erkältung wieder im Team stehende Nationalspielerin Inka Grings, die gerade ihren Vertrag bis 2012 verlängert hat, brachte ihr Team vor 1.231 Zuschauern am Hallo nach einer halben Stunde mit ihrem 20. Saisontreffer in Führung, als sie einen Freistoß direkt zur 1:0-Führung verwandelte.

Krahn in Startformation
Von Beginn hatten die Duisburgerinnen, bei denen Annike Krahn erstmals wieder in der Startformation stand, das Geschehen gegen den Gegner bestimmt, gegen den sie das Hinspiel noch mit 2:3 verloren hatten. Ohne Stefanie Weichelt und mit der durch eine Bänderdehnung gehandicapten Melanie Hofmann gelang es den Gastgeberinnen nicht, gefährliche Offensivaktionen zu starten. Im Gegenteil: Nach einer guten Stunde gelang Bajramaj der zweite Duisburger Treffer, als sie Essens Torhüterin Lisa Weiß keine Chance ließ (63.).

Anzeige

Essen zeigt Kampfgeist
Essen war zwar wie schon nach dem 0:2-Rückstand im Spiel gegen Bayern München bemüht, noch einmal ins Spiel zurückzufinden, doch ein Schuss von Susanne Kasperczyk brachte genauso wenig Zählbares hervor (71.) wie ein Kopfball der eingewechselten Isabelle Linden (81.).

Grings trifft erneut
Sabrina Dörpinghaus vergab in den Schlussminuten die vielleicht beste Torchance, doch ihr Schuss verfehlte das Duisburger Gehäuse knapp (89.). Per verwandeltem Foulelfmeter stellt Grings dann in der Schlussminute den Endstand her,  zuvor hatte Marlen Kowalik Turid Knaak von den Beinen geholt (90.).

Lob für Bajramaj
„Hätten wir unsere erstklassigen Chancen nur einigermaßen konzentriert zuende gespielt, hätte es einen deutlich höheren Sieg geben können,“ so eine sichtlich zufriedene Voss. Ein Sonderlob hielt sie für Bajramaj bereit: „Lira hat heute einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht.“

[leaguestandings=1]

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • Stefan sagt:

    Mir ist es gelungen, das 0-1 zu filmen…

    Viel Spaß…

    (0)