La Manga: Bewährungsprobe vor der EM-Qualifikation

Von am 9. März 2009 – 11.12 Uhr

Vom 23. bis zum 28. April steht in Baden-Württemberg für die deutsche U19-Frauenfußball-Nationalmannschaft die zweite EM-Qualifikationsrunde auf dem Programm, wo die DFB-Elf sich gegen Russland, die Slowakei und Irland durchsetzen muss. Grund genug für Bundestrainerin Maren Meinert, ihren Kader beim stark besetzten Zehn-Nationen-Turnier im südspanischen La Manga einem ersten Härtetest zu unterziehen. Und gleich zum Auftakt wartet heute um 17.00 Uhr in Gegner Italien ein erster echter Prüfstein.

Das hochkarätig besetzte Turnier in La Manga gilt als willkommener Test auf hohem Niveau, bei dem sich die Spielerinnen für die kommenden Aufgaben einstimmen und weitere internationale Erfahrung sammeln können.

Meinert hat 20 Spielerinnen mit nach Spanien genommen, erfahrenste Akteurin ist Stefanie Mirlach vom FC Bayern München mit elf Länderspielen, in denen sie fünf Treffer erzielte – mehr als jede andere im deutschen Team. Der Großteil der Spielerinnen kommt vom  1. FFC Turbine Potsdam, der sechs Spielerinnen abgestellt hat.

Anzeige

Gleich zu Beginn wartet auf die DFB-Elf ein äußerst unbequemer Gegner. Die Squadra Azzurra holte sich im vergangenen Juli im französischen Tours den Europameistertitel in der U19-Altersklasse durch einen 1:0-Sieg im Finale gegen Norwegen.

Auch die Italienerinnen bestreiten im April ihre zweite EM-Qualifikationsrunde, Gegner der Italienerinnen sind Gastgeber Schweiz, Rumänien und die Niederlande, zuletzt gewann das Team ein Testspiel vor den Toren Roms gegen Österreich mit 1:0.

Für die italienische Auswahl geht es vor allem darum, die Außenverteidigung neu zu besetzen, nachdem sich gleich zwei Stammspielerinnen, Eleonora Bussu und Diletta Crespi, Kreuzbandrisse zugezogen haben und im April nicht zur Verfügung stehen werden.

In den weiteren Partien trifft Deutschland  am Mittwoch um 15.30 Uhr auf England, ehe am Freitag um 14.30 Uhr die USA auf den deutschen Nachwuchs wartet.

Kader Deutschland

Tor: Almuth Schult (Magdeburger FFC), Desiree Schumann (1. FFC Turbine Potsdam)

Schlagwörter: ,

Verteidigung: Laura Brosius (1. FFC Turbine Potsdam), Valeria Kleiner (SC Freiburg), Stefanie Mirlach (FC Bayern München), Marith Prießen (FCR 2001 Duisburg), Lena Wermelt (SG Wattenscheid 09), Inka Wesely (SG Essen-Schönebeck)

Mittelfeld: Marie-Louise Bagehorn (1. FFC Turbine Potsdam), Kristina Gessat (FC Gütersloh 2000), Bianca Joswiak (1. FC Union Berlin), Hasret Kayikci (FCR 2001 Duisburg), Turid Knaak (FCR 2001 Duisburg), Dzsenifer Marozsan (1. FC Saarbrücken), Lea Notthoff (1. FFC Turbine Potsdam)

Sturm: Sylvia Arnold (FF USV Jena), Anne Bartke (SC 07 Bad Neuenahr), Svenja Huth (1. FFC Frankfurt), Tabea Kemme (1. FFC Turbine Potsdam), Jessica Wich (1. FFC Turbine Potsdam)

Kader Italien
Tor: Katja Schroffenegger (Brixen), Claudia Sometti (Bardolino), Chiara Valzolgher (Trento)

Verteidigung: Elisa Bartoli (Roma Femminile), Benedetta De Angelis (Girls Roseto), Bianca Parise (Grifo Perugia), Francesca Sampietro (Como 2000), Francesca Tagine (Tradate Abbiate), Francesca Vitale (Milan), Stefania Zanoletti (Brescia Femminile)

Mittelfeld: Barbara Bonansea (Torino), Mara Ferretti (Milan), Michela Franco (Torino), Giulia Lotto (Venezia), Martina Rosucci (Torino)

Sturm: Tatiana Bonetti (Riozzese), Valentina Cernoia (Brescia Femminile), Giulia Ferrandi (Atalanta Femminile), Pamela Gueli (Torino), Sabrina Marchese (Ginnic Club Stadium)

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.